22.01.07 13:53 Uhr
 926
 

Hartz IV: Meldepflicht für Einkünfte aus Kapitalvermögen

Die Bundesagentur für Arbeit hat bekannt gegeben, dass ALG II-Empfänger verpflichtet sind, jegliche Einnahmen aus Kapitalvermögen zu melden. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß die jeweiligen Beträge sind.

Wenn Arbeitslosengeld II von der BA gewährt wird, werden gemäß Vorschrift sämtliche Vermögenswerte und Einkünfte in die Berechnung des Leistungsanspruchs einbezogen - bis auf bestimmte Ausnahmen wie zum Beispiel das Pflegegeld.

Häufig werden Einkünfte aus Kapitalvermögen von den Betroffenen nicht angegeben, da diese übersehen wurden. Dies kann jedoch Folgen nach sich ziehen. Möglich sind entweder Geldbußen oder Strafanzeigen bei vorsätzlichem Handeln.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hartz IV, Kapital
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2007 14:15 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich ein Türke wäre würde ich mein ganzes Geld auf mein türkisches Konto überweisen. Und wäre ich Russe würde ich....

Als Deutscher bleibt dir vielleicht noch CH oder A, aber selbst diese Länder bieten keine Sicherheit mehr das das Geld unentdeckt bleibt.

Und das der Ehrliche der Dumme ist ja wohl eh klar. Ihr glaubt doch wohl selber nicht das ich mein Erspartes aufbrauche, während Politiker und Funktionäre gar nicht genug €€ kriegen.
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:16 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: "Einkünfte aus Kapitalvermögen"???

Und dann auch noch HÄUFIG übersehen?

Zählt da etwa das Sammeln von nichtselbstgekauften Pfandflaschen dazu oder was?
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:17 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Wie man das Pack so kennt, meinen die wahrscheinlich sogar selbstgekaufte und wieder abgegebene Pfandflaschen...
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:50 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: Hatz4 Empfänger dürften aufgrund der restriktiven Vermögensfreibeträge beim ALG2 kaum auch nur in die Nähe der steuerlich relevanten Grenzen kommen.

Die Meldung dürfte eher als Drohung bzw. Ankündigung für weitere Verfolgungsbetreuung zu verstehen sein: Sanktionen wg. Nichtangabe von 30 ct. Zinsen aus dem Girokonto oder 3,50 Euro Zinsen aus der Ansparsumme für Anschaffungen.
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:59 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ChristianWagner: Potenzieller Sozialschmarotzer!
Kommentar ansehen
22.01.2007 15:24 Uhr von DoktorFaust
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr glaubt ja gar nicht wie viel Leute es gibt, die von Ihren Zinsen aus ererbtem Vermögen leben können und sich das geschenkte Einkmmen durch den Staat noch aufstocken lassen.

Gibt´s doch gar nicht? - Hah!
Kommentar ansehen
22.01.2007 15:40 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faust: Dürfte aber kaum für ALG2-Bezieher gelten. Vermögen muß bis auf Minimalbeträge vor ALG2-Bezug aufgebraucht werden. Das zu umgehen ist für "Normalbürger" schwierig, da gegen Leistungsbezieher die Finanzüberwachungsinstrumente aus der Terrorbekämpfung eingesetzt werden.
Kommentar ansehen
22.01.2007 17:13 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst gehts noch, oder was? "D macht jedes Jahr Schulden, daher sind solche Maßnahmen dringend notwendig."

*brülllll* *looool*

Du bist ja vielleicht n Typ...
Kommentar ansehen
22.01.2007 20:19 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Garviel: Christian hat vollkommen recht.

Ich glaube, Du suchst die Sozialschmarotzer in der falschen Ecke. Such sie in denen, die Du alle vier Jahre wählst, weil dort halten sie sich geballt auf.
Kommentar ansehen
22.01.2007 23:32 Uhr von Numanoid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Christian Wagner: Einige grenznahe österreichische Sparkassen haben ja damit geworben, daß Einlagen bei ihnen HIV sicher wären. Die österreichischen Banken geben m.W. nur bei Steuerhinterziehung Daten weiter. Da man in Österreich aber auch Steuern auf die Zinsen zahlt, wäre das bei HIV-Geldern nicht gegeben
Kommentar ansehen
22.01.2007 23:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja Chorkrin auch zur Vermeidung dieser Sachlage gibt es Mittel und Wege, dem aus dem Weg zu gehen. Dass Du natürlich mit Deinem Bentley vorfährst, um Benzingeld abzuholen ... die Zeiten sind vorbei. Der Bentley sollte dann schon unter anderer Flagge laufen ... ;-)
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem: Gesetzt den Fall heute wird ein langjähriger MA arbeitslos und erhält eine ansehnliche Abfinde: 50 % sind per Steuer eh weg, meist sind Schulden vorhanden, die gezahlt werden müssen und die Zeiträume werden immer kürzer, die restliche Kohle gezielt unterzubringen... so nach dem Motto: Machen Sie mal eine schöne Reise! Von daher dürfte wohl hier kaum was zu holen sein. Viele fangen nämlich an in solchen Situationen erst dann zu reagieren, wenn es zu spät ist, anstatt bereits bei Bekanntwerden dieser Geschichte. Z.B. LVs zu kündigen, etc.
Kommentar ansehen
23.01.2007 08:21 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: Vor allem dürfen Schulden aus dem Vermögen nur VOR der Antragsstellung getilgt werden. Nach der Antragsstellung (bei der es die meisten überhaupt erst erfahren) wird das Vermögen angerechnet, die Schulden aber bleiben.
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Troll: Jepp ... !

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?