21.01.07 19:26 Uhr
 487
 

Vereinte Nationen weisen auf Risiken des Versiegens des Golfstroms hin

Im kommenden Klimabericht, der im Februar bekannt gegeben werden soll, wird durch die UN auf die Gefahren hingewiesen, die ein Versiegen des Golfstroms zur Folge haben könnte. Dementsprechend kann sein Einfluss bis 2100 schwinden.

"In der Konsequenz sind für einzelne Staaten massive Erschütterungen denkbar", fasste Jochen Marotzke, Chef des Max- Planck-Instituts Hamburg, die Prognosen aus dem Report des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen zusammen.

Für Nordeuropa wird mit einem Anstieg der Erwärmung gerechnet, das Verhältnis zur Abkühlung auf 3:1 beziffert. Greenpeace verweist darauf, dass durch Kooperation von Wirtschaft und Politik die Erwärmung unter zwei Grad gehalten werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nation, Verein
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2007 19:36 Uhr von Q*henry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann mal zu: "Greenpeace verweist darauf, dass durch Kooperation von Wirtschaft und Politik die Erwärmung unter zwei Grad gehalten werden könne." <-- das wär doch was

bin mit dem Wetter in NRW recht zufrieden, aber naja, so warm will ichs auch net haben.
Kommentar ansehen
21.01.2007 21:50 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja immer geht die Welt unter: In den 80èrn war die Hysterie um das Waldsterben- Wird werden alle ersticken !!!!
Immer wieder was anderes, wozu nur diese Verschwörungen, wer hat davon etwas ??
Kommentar ansehen
22.01.2007 11:34 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dibbelabbes: In einem Punkt hast du Recht: Den Klimawandel hat es immer gegeben und es wird ihn auch weiterhin geben.

Allerdings vergisst du die "kleine" Tatsache, dass der Mensch massiv in diesen Wandel eingreift und dadurch Bedingungen schafft, die die Natur eventuell nicht mehr ausgleichen kann.

Es gibt zwar auch immer wieder die "Das Ende ist nahe"-Schreier, die den Weltuntergang bereits für nächsten Freitag ankündigen!
Deren Geschrei ist zwar übertrieben, aber im Grunde schon berechtigt.

PS: Haben die Zeugen Jehovas eigentlich schon einen neuen Termin für den Weltuntergang festgelegt, nachdem die letzten zwei oder drei Termine unbeschadet überstanden waren? ;))
Kommentar ansehen
22.01.2007 11:35 Uhr von mthiel.lux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
golfstrom reisst ab das thema des abreissenden golfstromes wurde
erforscht und bereits grundsätzlich experimentell nachgewiesen, dass durch starkes auftreten von süsswasser (abtauen oder auch viele neiderschläge als regen) dieses phänomen auftaucht.

nur:
dies ist in der erdgeschichte schon mehrmals geschehen, ohne industrie, autoabgase udn rinderblähungen.
so führte dass abreissen des golfstromes zur letzten eiszeit in europa.

eigentlich ist also das ganze auch nur ein zyklus, in von uns menschzeit gesteuerten intellekten in
zu langen zeiträumen auftretend.

somit führt also die erwärmung letztlich zum abkühlen: wenn der golfstrom abreisst wird sich sehr schnell unser nord und mitteleuropäisches wetter änderen. dies dan in einem zeitraum, der in unserer menschzeit zu erfassen ist.

bitte zu beachten, dass dies kein freibrief ist, die
natur und umweltanstengungen der letzten jahre zu verwerfen.

(@dibbelabbes:) recht und doch nicht recht:
denn auch hierdurch entstehen wirtschaftszweige,
haben menschen arbeit.

eins ist sicher: man weis nie !

ich grüsse sie



Kommentar ansehen
22.01.2007 16:23 Uhr von mthiel.lux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wissen schaft unwissen schaft wissen: ähem... lest mal hier..

http://www.wissenschaft.de/...

dort steht:

Golfstromsystem wird nicht schwächer

ist eben so:
bringe deinem hund bei, dass er über einen see fliegt
und es gibt einige die sagen, das tier sei nur wasserscheu.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?