21.01.07 19:23 Uhr
 147
 

Köln: Möbelmesse imm cologne mit Erfolg beendet

Nach sieben Tage hat die internationale Möbelmesse imm cologne ihre Pforten geschlossen. Die Besucherzahl stagnierte mit 115.000 im Vergleich zum Vorjahr.

Insgesamt haben 1.301 Aussteller aus 57 Ländern ihre Möbelkreationen und Produktneuheiten in Köln präsentiert. Am Wochenende war die Messe für die Allgemeinheit geöffnet.

Der Hauptgeschäftsführer des VDM Klaas sagte: "Die gute Ordertätigkeit und die vielen Facheinkäufer aus allen Teilen der Erde stimmen uns optimistisch und hoffnungsfroh, dass 2007 ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr für unsere Unternehmen wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Köln, Erfolg, Möbel
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2007 18:18 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, dass die Prognose von Klaas (Verband der Deutschen Möbelindustrie) eintrifft. Wirtschaftlicher Aufschwung ist für Deutschland in jedem Fall gut, auch im Hinblick auf die vielen Arbeitslosen, aber dieser muss auch erst mal eintreten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?