21.01.07 17:10 Uhr
 188
 

Petra Pau zum BND-Untersuchungsausschuss: "Augen zu und durch"

Die öffentliche Kritik gegen einige Politiker der letzten rot-grünen Bundesregierung werden immer deutlicher vernehmbar.

Die stellvertretende Vorsitzende Petra Pau, "DIE LINKE", äußerte sich dazu in einem Interview, dass sich die Regierung gegenüber dem "BND"- Untersuchungsausschuss nach dem Motto: "Schotten dicht und durch!" verhalten hätte.

Einsichtnahme in nicht unwichtige Akten wären verweigert worden. Akten wie zum Beispiel Artikel oder Erklärungen wurden zur Geheimsache erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auge, Untersuchung, BND
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester
AfD-Politiker wegen mutmaßlicher Attacke auf Mainz-05-Fans vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2007 17:57 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit: weit über nem jahr ist jetzt schon son hin und her mit dem bnd und der regierung...

am besten gleich den "geheimdienst" abschaffen..
das spart geld und ärger

zu dem thema kann man noch kiloweise texte schreiben, so brisant und beknackt ist das thema..

naja aber am sonntag soll man ja ruhen ;)
Kommentar ansehen
21.01.2007 18:45 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gehabt: Die Regierungen gebärden sich wei die letzten Diktatoren, was nicht in den Kram passt, wird eben als geheim eingestuft. Die Demokratie, sowieso ein uralter Papiertiger, hat abgedankt. Wenn schon Grüne mit Kriegsverbrechern an einen Tisch sitzen, dann brauchen wir den ganzen Scheiss nicht, Wahlen abschaffen und ebenfalls "Augen zu und durch". Zumindest bekommen die Parteien dann kein Geld mehr für jede Wählrerstimme!
Also, bei den nächsten Wahlen Stimmzettel ungültig machen oder was da hilft. Dann werden sie das Wahlrecht ändern und für ungültige STimmzettel das doppelte kassieren, wetten!
Kommentar ansehen
21.01.2007 19:42 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sacratti: Mein Reden!
Kommentar ansehen
21.01.2007 22:52 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: ebenfalls zustimm (:

besser kann man die aktuelle situation nicht ausdrücken
Kommentar ansehen
22.01.2007 08:13 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naturgesetze in der Politik: 1) Wenn wir jemanden verfolgen, dann ist as immer ein Verbrecher.

2) Zu den Verbrechernzählt in jedem Fall der politische Gegner.

3) Alle, die vom Militär verfolgt werden, sind Terroristen.

4) Wenn eine Regierung ein Land überfallen will, dann werden von dort aus Terroristen unterstützt, oder es werden dort Waffen für einen Krieg gegen das eigene Land gebaut.

5) Die Erde ist eine Scheibe.

Wer hier Ähnlichkeiten mit der deutschen oder der amerikanischen Politik findet, darf sie behalten!
Kommentar ansehen
22.01.2007 09:26 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OH ! Ihr habt ja so recht Jungs ... leider Es wird immer schlimmer hier ...

Ich empfehle Träumereien wie
"Deutschland ade" oder andere Auswanderungs-Berichte im Kabel1.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?