21.01.07 15:49 Uhr
 488
 

Bayern: Geldtransportfahrer erbeutet Millionenbetrag

Im bayerischen Fürstenfeldbruck ist ein Fahrer eines Geldtransports mit seinem Transportgut verschwunden.

Der 31-jährige Thüringer hat einen nicht näher genannten Millionenbetrag erbeutet. Bevor er mit dem Fahrzeug flüchten konnte hat er seinen Beifahrer dazu überredet auszusteigen.

Derzeit ist die Polizei mit der Fahndung nach dem Täter beschäftigt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Million, Bayer, Geldtransport
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2007 17:02 Uhr von hias57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ossi-Jobs: Warum kommen eigentlich alle Security-Leute aus unseren zugekauften Ländereien im Osten. Sind die besonders für solche Jobs qualifiziert?
Kommentar ansehen
21.01.2007 17:24 Uhr von Numanoid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hungerlöhne: @hias57: Weil in Bayern kein Einheimischer für Hungerlöhne von 7-8€ brutto pro Stunde arbeitet!
Kommentar ansehen
21.01.2007 18:03 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich verlockend so viel €€ hinten drin zu haben. Er bekommt es aber jetzt mit Zielfahndern vom LKA zu tun...
Kommentar ansehen
22.01.2007 00:50 Uhr von HerrLehmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Depp: wie weit kommt der denn ? seine Personalien sind bekannt. Ossihirn nix drin, nur die Kohle gesehn...man man
Kommentar ansehen
22.01.2007 01:15 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon erstaunlich wieviele Geldtransportfahrer in letzter Zeit mit der transportierten Kohle durchgebrannt sind... naja recht weit wird er wohl nicht kommen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?