21.01.07 15:19 Uhr
 3.624
 

US-Hotelgast stürzt betrunken aus 16. Etage

Ein Amerikaner hatte anscheinend einen sehr großen Schutzengel. Nach einem Zechgelage wollte Joshua H. (29) in sein Hotelzimmer in Minneapolis zurückkehren.

Vermutlich verlor er in der 16. Etage (ca. 90 Meter hoch) am Ende des Ganges das Gleichgewicht und flog durch eine Fensterscheibe, die eine Größe vom Boden bis zur Decke hatte.

Der Sturz endete auf einem Vordach. H. erlitt diverse Knochenbrüche und innere Verletzungen, er war nach dem Sturz ansprechbar. Das Hotel prüft nun, ob weitere Sicherheitsvorkehrungen geschaffen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Hotel, Trunkenheit
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2007 13:49 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Flug, den wohl keiner gerne und unbedingt haben will. Er hatte wirklich großes Glück im Unglück.
Kommentar ansehen
21.01.2007 15:21 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute: Besserung.

Aber ich wüßte nicht was man an Sicherheit verbesseren könnte. Betrunkene fallen in den unmöglichsten Gegenden rum und um.
Kommentar ansehen
21.01.2007 15:32 Uhr von lukas.martini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, eigentlich ist es gar nicht so ungewöhnlich, dass mal ein Betrunkener aus dem Fenster fällt, aber 16.Stock und dann noch überlebt? Krass!!! Gute Besserung :-) ...
Kommentar ansehen
21.01.2007 15:36 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
16te etage sind doch bloss: max 64 meter (4m/etage) also 90 meter is nen bissel zu hoch geschätzt ;)


schätze mal er hat das so gesehen:
scheiss leben ... selbstmord - wenns "schief" geht verklagen un fett millionen bekommen und schon ises leben wieder ok ... langsam denk ichs mir beinahe so, bei den amis -.- ;)
Kommentar ansehen
21.01.2007 16:05 Uhr von weigibabe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lest nochmal nach: der Kerl ist DURCH eine scheibe gesegelt, das sollte im 16 stock selbst mit absicht nich t möglich sein, also fragen wir uns wer da so ein dünner glas eingebat hat das man stolpert und durchbricht, da ist meiner meineung nach eine klage gerechtfertigt
Kommentar ansehen
21.01.2007 16:07 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thejack86: schätze mal du siehst das so:
"Ah, da steht US/USA/Amerika/Amerikaner in der Überschrift, also muss ich da mal schnell wieder rein meinen Frust ablassen.
Hm, hm, hm... ja genau wie ich mir gedacht hab. Mal wieder ein dummer Amerikaner. Mal eben meine Schubladen durchsuchen... Ah ja hier was passendes!"

Applaus!
Kommentar ansehen
21.01.2007 16:30 Uhr von stivko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dicker Mann? Mein erster Gedanke bei dem Beitrag war auch, mensch was ham die für dünnes glas drinne, allerdings kann det ja och nen sehr dicker mann sein *gg*
Kommentar ansehen
21.01.2007 16:37 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thejack86: Das ist ein Hotel.. man kann nicht verallgemeinern, dass bei jedem Gebäude der 16. Stock ca 60-70m hoch liegt.
Kommentar ansehen
21.01.2007 17:08 Uhr von hias57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück im Unglück: Jetzt verklagt er das Hotel und bekommt zusätzlich zu seinem kostenlosen Höhenflug noch einen Millionenbetrag gutgeschrieben.
Kommentar ansehen
21.01.2007 17:37 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenmaßnahmen? Hmmm...

Gegen Klein-Vögel hilft ne Raubvogelsilhouette...

*grübel*

Ich habs: Nen Osama-Starschnitt aufs Fenster kleistern!

:-D
Kommentar ansehen
21.01.2007 18:52 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine 90 meter: die news hört sich so an als ob der mann 90 meter gestürtzt ist, da es aber keine angaben von der höhe des vordachs gibt, könnte das auch direkt ein meter darunterliegen..
Kommentar ansehen
21.01.2007 19:08 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
the jack: erdgeschoss kann schon 10 m hoch sein.
wenn dann in einem zwischengeschoss ein restaurant oder ein wellnessbereich oder konferenzzimmer untergebracht sind, können diese geschosse auch 8 m hoch sein.

dann sind wir ganz schnell bei 10 plus 3 mal 8 plus 12 mal 4,5 sind dann 88 :-))
Kommentar ansehen
21.01.2007 22:39 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in deutschland: wäre das aufgrund der bauvorschriften garnicht möglich...
Kommentar ansehen
22.01.2007 08:30 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seehoppel: in der quelle steht, dass vor dem fenster eine stange befestigt war, dass niemand abstürzt.

aber das hält einen besoffenen auch in deutschland nicht vor einem sturz aus dem fenster ab.
Kommentar ansehen
22.01.2007 17:49 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech gehabt: So ein schöner Flug, aber im Suff nix davon mitbekommen.
Arme Sau

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?