20.01.07 15:09 Uhr
 299
 

CSU: Pauli will hoch hinaus

Nachdem die Fürther Landrätin den bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber ins Straucheln brachte, will sie nun einen Spitzenrang innerhalb der CSU bekleiden.

In einem "Focus"-Interview äußerte sie ihre Überlegung, sich für die Wahl zur stellvertretenden Parteivorsitzenden aufstellen zu lassen.

Pauli hat die Möglichkeit, sich beim CSU-Parteitag im September als Kandidatin vorzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TimG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Pauli
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 15:47 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frau Pauli: Sorry aber wenn man durch so einen Medienrummel überhaupt erst bekannt wird (hat die Frau schon irgendwas wesentliches geleistet?) dann sollte man sich nicht allzu vorschnell zur stellvertretenden Parteivorsitzenden vorschlagen.
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:51 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freundin der Türkei: Gute Idee. Frau Pauli wäre auch als Bundeskanzlerin nicht schlecht. Zumal Erdogan ihr, wie auch Merkel, die Auszeichnung "Freundin der Türkei" verliehen hat. Auch würde sie ihre 19-jährige Tochter gern mit einem türkischen vermählen, sagte sie.
Damit könnte sie auch bei den hier lebenden Türken auf Wahlfang gehen. Allerdings wäre das "C" Parteilabel noch störend und müßte weichen. "SU" reicht doch auch.

Wahrscheinlich würde eine große integrative Kraft von ihr ausgehen, da sie ja offensichtlich bereits über beste Kontakte zu Rot-Grün verfügt, die ihr möglicherweise halfen, Stoiber zu stürzen.
Auch wäre ein Türkeibeitritt in die EU in greifbarer Nähe.
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:55 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fürther Sch...*hust* ...önheit is warscheinlich noch stolz drauf auf das was sie Angerichtet hat mit ihrer Mediengeilheit. Soll sie doch in die Türkei ziehn und ihre Tochter mit einem da unten verheiraten. Dann is sie weg vom Fenster udn richtie nicht noch mehr Schaden an wenns ie ihr M...*hust*...werk nicht halten kann.
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:55 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cartman: bravo, sehr schön, klasse, super, hochintelligent, wortgewandt

ich habe selten einen kommentar gelesen in dem polemik und tatsachenverdrehung so großartig zur schau gestellt wurden.

wie gesagt, sehr gut
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach so klar: sie hat was positives über türken gesagt.

da muss man sie ja schlampe nennen und sie nach strich und faden fertig machen. klar.

ihr habt vielleicht ein leichtgestricktes hirn.
viel mit denken ist da nicht.
Kommentar ansehen
20.01.2007 16:15 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cartman007: Sie hat in einem Interview einer türkischen Zeitung auf die Frage, ob sie was dagegen habe, wenn ihre Tochter mit einem Türken geht, gesagt, dass sie da nichts gegen hat, solang ihre Tochter glücklich wäre.

Mit der Analyse deines Beitrages schliesse ich mich vst an.
Kommentar ansehen
20.01.2007 16:25 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "sie hat was positives über türken gesagt.
da muss man sie ja schlampe nennen und sie nach strich und faden fertig machen. klar."
Wobei dieses Positive (woraus hier ja quasi geschlossen wird, dass sie ihre Tochter in der Türkei zwangsverheiraten will) übrigens so aussah:
Sie wurde gefragt ob sie es dulden würde, wenn ein Türke mit ihrer Tochter ausgeht, daraufhin antwortete sie, Zitat:
„Warum sollte ich dagegen sein, wenn meine Tochter glücklich ist?“

Als sie dann auch noch gegenüber dem türkischen Interviewer im Verlauf antwortete, dass sie einen angenehmen Urlaub in der Türkei hatte wurde es für "unsere" Spürnasen ein klarer Fall:
Islamistische Doppelagentin...
Kommentar ansehen
20.01.2007 16:30 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay: Silenius war etwas schneller, egal :).

btw. (um den Kommentar nicht völlig nutzlos zu lassen) die türkische Zeitung war übrigens „Hürriyet“.
Kommentar ansehen
20.01.2007 17:10 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die hat doch eh nichts geleistet: ich hoffe sie fällt tief..
Kommentar ansehen
21.01.2007 09:53 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin mir: bei ihr nicht ganz sicher...es hoert sich bei ihr alles so an....sie sagt das was wir hoeren wollen und meint aber was anderes....sie luegt sich an die macht
Kommentar ansehen
22.01.2007 11:55 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hat Mut bewiesen: Nicht nur Klug und Intelligent, auch noch Schön.
Das ist der Beweis, das schöne Frauen nicht Blöd sind. Es gibt viele Frauen die sind Intelligenter als die Intelligentesten Männer zusammen, sie gehört nun mal dazu.

Solche Frauen braucht die Welt, die sich nicht Unterkriegen lassen. Für die,

GERECHTIGKEIT
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:48 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi Sorglos: Sie hat einen ziemlich darniederliegenden Wahlkreis zu einigem Wohlstand geführt und ist quer über alle Parteien anerkannt - ist das nix?

Trotzdem wird sie nichts werden, denn die Partei liebt den Verrat, aber nicht die Verräter. Insofern viel Lärm um nichts.
Kommentar ansehen
22.01.2007 14:49 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Argh! Ich meinte natürlich "Landkreis", nicht "Wahlkreis"...
Kommentar ansehen
23.01.2007 10:51 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frau hat es geschafft, die csu besser zu: demontieren, wie es den restparteien je in diesem lande gelungen ist. eine solche person gehört eigentlich aus der partei geworfen, jetzt nicht auch noch mit einem posten belohnt. wenn die tatsächlich durch diese intrige weiter kommt, dann ist die csu eh nix mehr wert.

die werden bei der nächsten wahl eh abgestraft. die 50% marke wird wohl schwer erreichbar werden. wer die eigenen leute zu fall bringt, kann nix wert sein. auch wenn sie vielleicht recht hatte. aber so was ist parteiintern und nicht für die öffentlichkeit bestimmt. zank und unfrieden machen die csu nur kaputt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?