20.01.07 13:54 Uhr
 588
 

Schweiz: Arbeitslose lernen auf Stolperparcours gefahrloses Stürzen

Die schweizer Stiftung Thurgau hat zusammen mit einer Versicherung einen Stolperparcours entwickelt, auf dem Arbeitslose gefahrloses Stürzen lernen können. Auf dem Parcours müssen z.B. wackelige Brücken und unebene Treppen gemeistert werden.

Statistiken hätten gezeigt, dass Arbeitslose häufiger zu Hause stürzen als Berufstätige. Auch die Folgekosten von Stürzen seien bei Arbeitslosen erheblich größer.

Auf einem höheren Schwierigkeitslevel müssen dann zudem noch Gegenstände mitgetragen werden. In einer Woche sollen an dem Projekt 435 Arbeitslose teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Arbeit
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 11:58 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir die Quelle jetzt fünf mal durchgelesen um einen Hinweis zu entdecken, dass es sich bei der Meldung um einen verfrühten Aprilscherz handelt. Falls jemand einen Hinweis entdeckt, bitte melden! Bitte auch die Fotos in der Quelle beachten!
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:01 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: soll ja wohl ein Witz sein. Man kann nur auf einen Scherz hoffen.

Sollte sich das etablieren wird das sicherlich auch in Deutschland "eingeführt"
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:11 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>> Statistiken hätten gezeigt, dass Arbeitslose häufiger zu Hause stürzen als Berufstätige:

Hat man in der Statistik auch berücksichtigt, dass Arbeitslose sich auch länger zuhause aufhalten als Berufstätige? Damit werden die Arbeitslosen nur wieder als Idioten dargestellt, die selbst zum Laufen zu blöd wären - primitivstes Arbeitslosenbashing...
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und hausfrauen / -männer? müssen/dürfen die das auch?
Kommentar ansehen
21.01.2007 13:34 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höheres schwierigkeitslevel: wie schaut denn der höhere schwierigkeitslevel genau aus ?
Mit einem vollen Bierkasten über die wackelige Brücke,
dann eine Flasche Bier trinken, wieder über die Brücke, und so weiter und so fort.....

;-)
Kommentar ansehen
21.01.2007 18:49 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krank    
Kommentar ansehen
01.04.2010 19:52 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hätte das gedacht..!!dass sich arbeitslose häufiger ZUHAUSE verletzn...>.>

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?