20.01.07 13:36 Uhr
 78
 

Merkel und Seehofer haben auf Beliebtheitsskala zugelegt

TNS Forschung befragte für den "Spiegel" 1.000 Personen zur politischen Zufriedenheit. Dem Ergebnis zufolge hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf der Beliebtheitsskala im Vergleich zum Oktober 2006 um 16 Prozentpunkte zugelegt.

71 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass Merkel auch in Zukunft einen wichtigen politischen Stellenwert haben wird. Bundesverbraucherminister Horst Seehofer (CSU) kletterte auf der Beliebtheitsskala von 53 auf 57 Prozentpunkte.

Die Bundesregierung hat insgesamt ein positiveres Ergebnis erzielt, als noch im Oktober 2006. 28 Prozent sind mit der Tätigkeit der großen Koalition zufrieden. Pluspunkte erhielt die Regierung vor allem für den wirtschaftlichen Aufschwung.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Horst Seehofer, Beliebtheit
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 20:29 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir jemand erklären, was Frau Merkel nun so wahnsinniges für D gebracht hat, dass ihre "Beliebtheit" steigt? Oder sehen sich jetzt die Meinungsforschungsinstitute schon in der Pflicht, imagefördernde Meinungsmache zu Gunsten dieser Leute im Lande zu veranstalten? So sieht es nämlich aus!
Kommentar ansehen
21.01.2007 11:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir hat die merkel: nichts gut gemacht an beliebheitspunkten.
bei mir ist sie immer noch nur knapp über der grasnarbe.
Kommentar ansehen
21.01.2007 11:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VST: Jepp ... und ich kann absolut nichts erkennen, womit sie irgendwas gewonnen haben könnte. Von daher ... sollten diese Statistiken etwa gefälscht sein? ;-)

Wer kann das denn überprüfen? Wer jemals Umfragen gemacht hat, weiss auch sehr genau, wie die Ergebnisse darin über gezielte Fragen manipuliert werden können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?