20.01.07 13:28 Uhr
 739
 

Australien: Imam appeliert an Jugendliche, Märtyrer zu werden

Der Scheich Feiz Mohammed, Leiter des Globalen islamischen Jugendzentrums (GIYC), hat in einem Video Jugendliche dazu aufgerufen, sich als Märtyrer für den Heiligen Krieg des Islam aufzuopfern.

Der Aufruf sorgte für Aufruhr in der Regierung und der Bevölkerung. Der Islamische Freundschaftsbund wies die Forderung zurück und verurteilte Scheich Feiz Mohammed. Solche Äußerungen seien kontraproduktiv für den Dialog der Religionen.

Die australische Regierung bezeichnete die Aussagen von Scheich Feiz Mohammed als "verwerflich und widerwärtig".


WebReporter: Crack02
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Australien, Jugend, Jugendliche, Imam
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 13:39 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Australien: braucht bald sein eigenes Guantonermo
Kommentar ansehen
20.01.2007 13:41 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut gegen Überbevölkerung: Der Mann macht sich Sorgen wegen der Überbevölkerung und tut was dagegen. Gräbt sich wie eine Made in ein reiches westliches land, aber lässt sein Gehirn, sofern vorhanden, bei den Eseln liegen wo er herkommt.
Kommentar ansehen
20.01.2007 13:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: sieht es eigentlich mit der Meinungsfreiheit in Australien aus? Kann man ihn zumindest dafür belangen?

Wie soll man den Fall bewerten. Als Gerede eines Idioten oder eines gefährlichen Mannes?
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:08 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese religiösen "Führer" haben alle eines gemeinsam: sie predigen Opferbereitschaft, meinen aber damit nicht sich selbst.
Ich habe noch keinen einzigen Imam gesehen, der ein Selbstmordattentäter gewesen wäre.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:25 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe nicht: wie der einfach solche äusserungen machen kann, ohne das er belangt wird. Wer hat diesen hetzer und idioten zu einem Imam gemacht. Wer hat den zu einem Vorstand erkoren? Der spinnt doch.
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:27 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bibip: Wieviele Imame kennst Du denn?
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:41 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Daishi: mit gesehen war natürlich "von gehört" gemeint.
Ich kenne zwar 2 Imame, das sind aber ganz normale Menschen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:53 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als moslem finde es auch schwachsinnig, doch welchen Kreig meint er?

Wenns gegen die USA ist, dann könnte er recht haben mit dem Krieg, aber das er das so rüberbringt, finde ich schade...
Kommentar ansehen
20.01.2007 16:01 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise: ist Australien recht schnell mit Ausweisungen und dauerhaften Einreiseverbten bei unerwünschen Persönlichkeiten. Dieser Trottel wäre ein Top-Kandidat für diese Liste der "unerwünschten Persönlichkeiten"
Kommentar ansehen
20.01.2007 17:00 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Solche Äußerungen seien kontraproduktiv...": Na ja, die Moslems sind auch um ihren guten Ruf besorgt. Es gibt bestimmte Sachen, die man nicht zu laut herausposaunen sollte.
Kommentar ansehen
20.01.2007 17:34 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: "Wenns gegen die USA ist, dann könnte er recht haben mit dem Krieg,.."

Endet deine Islam=Frieden Ideologie, wenn es um USA geht?
Kommentar ansehen
20.01.2007 20:45 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das ? "gott ist allmächtig wozu sollte er dann gotteskrieger brauchen ?" also verraten diese leute ihre eigene relligion
Kommentar ansehen
20.01.2007 21:16 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hartz IV, @Alfadhir: "Endet deine Islam=Frieden Ideologie, wenn es um USA geht?"

Ja! Weil die USA weder für eine demokratische Lösung, noch für eine Frieden sorgt und das ist ziemlich klar und deutlich genug...

Zwar bin ich gegen ein Krieg, aber was soll man gegen ein Land machen, die nur für Zerstörung sorgt? Wenn sie nicht mal in der Lage sind, das Problem demokratisch zu lösen, was nützt uns das wenn die Menschen dort in den angegriffenen Ländern sich nicht wehren?
Wieviel mal hat die UN die USA gebeten die angriffe zu stoppen?

Aber den Muslimen im Irak oder sonst wo bleibt es keine andere Wahl. Zwar könnte man andere beispiele in anderen Ländern geben aber was würdest du machen, wenn du solange gequält wirst?

-----------

@Alfadhir

"also verraten diese leute ihre eigene relligion"

Gott braucht weder krieger, noch gehilfen. Wenn er gewollt hätte, würde alle Menschen in nichts auflösen. Doch er hat versprochen die Menschheit bis zum jüngsten Tag am Leben zu lassen. Eingreifen kann er immer, doch er gibt den Menschen an Kraft, damit sie aufrecht bleiben und wiederstand leisten.

"Wenn Er will, so kann Er euch
hinwegnehmen und eine neue Schöpfung hervorbringen. (QS. 14:19)

"Und das ist für Allah keineswegs schwer." (QS. 14:20)

Peace by Yuno
Kommentar ansehen
20.01.2007 23:07 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: "...war bin ich gegen ein Krieg, aber was soll man gegen ein Land machen, die nur für Zerstörung sorgt?"

Ich habe keine Ahnung von welchem Land du sprichst?

Welche Zerstörung meinst du denn?

Darüber hinaus sprechen wir noch über einen Staat, in dem Demokratie und Freiheit herrscht. Nenn mir einen Islamischen Staat, der in der gleichen Weise für diese Werte einsteht. Nicht umsonst sprechen wir hier auch von den westlichen Werten. Diese Werte, die die USA auf eine so tragische Weise verteidigt, bietet der Islam einfach nicht.

Im Irak zeigt der Islam auch seine grausame Seite. Seit die Amerikaner in den Irak einmarschiert sind, ist dort ein religiöser Konflikt ausgebrochen. Eine religionsgruppe versucht die andere auszulöschen oder zu vertriben. Der Konflikt ist aber nicht neu. Nach dem ersten Golfkrieg ist es auch zu Kämpfen zwischen Sunniten und Shiiten gekommen. Saddam konnte den Konflikt aber schnell beenden, weil er über eine genügend große Armee und einen guten Geheimdienst verfügte. Übrigens, sein Geheimdienst wurde damals von der Stasi mitaufgebaut.
Die Amerikaner sind dagegen mit vielen guten Absichten gekommen, waren aber auf den Konflikt absolut nicht vorbereitet.

Frieden ist im Islam, wie du es deutlich zeigst, ein sehr dehnbarer Begriff. Frieden ja, aber es gibt ein par Ausnahmen: Juden, Christen, Amerikaner, Homosexuelle, Ungläubige, Andersdenkende,...
Kommentar ansehen
21.01.2007 00:13 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr-Türer? Impliziert Autobombe.Ginge bei Deutschen gar nicht, da das Auto ne Heilige Kuh ist.
Man sprent sich eher mit der Alten in die Luft... aber das auto...Nee,nee..
Ausserdem gibts da den Spot von VW, wo jeder sieht, daß VW für Autobomben nicht geeignet ist..verläuft sich alles intern.
Sollte man mal mit ner Mischung aus
Fluor und Wasserstoff probieren..:D
Hält der VW garantiert nicht aus..:D
Kommentar ansehen
21.01.2007 03:13 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fordere Jugendliche auf endlich richtig Deutsch zu lernen....
Kommentar ansehen
21.01.2007 03:51 Uhr von mäxn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß auf alle: religionen....
da werden menschen geüpfert für nicht und wieder nichts....
fahrt alle zur "hölle" ;)
Kommentar ansehen
21.01.2007 10:31 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rollo-Ralf: Im Islam ist das Heiraten mit Verwandten eine große Sünde. Wenn einige es machen, ist das auch nicht mein Prob. Genauso wenig problematisch ist es auch für dich, wenn ein Junge (Christ) in Deutschland ein Kind mit der eigenen Mutter macht :)
Haben wir ja vor paar Tagen gehört. Sollte auch nur ein Beispiel sein.

Verallgemeinerung solltet ihr seinlassen ;)

Islam ist Islam, du bist du und ich bin ich und jeder ist für seine eigenen Taten verantwortlich...

Peace by Yuno
Kommentar ansehen
21.01.2007 13:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip @mikebison: @bibip
Daishi´s Frage behält trotzdem weiter Bestand, egal ob du "gesehen" oder "gehört" geschrieben hast.

DU kennst nur jene Imame die diese Hass- und Hetzpredigten gegen die westliche/christliche Welt in dieselbe setzen !

Aber das sind NICHT ALLE !



@mike
"Ob wohl auch christlichen Geistliche in islamischen Ländern zum Krieg aufrufen?"

Das solltest du doch eigentlich wissen !


Wenn ein christlicher Führer in einem muslimischen Land gegen dasselbe hetzt, dürfte der nicht sehr lange daran Freude haben.
Wenn ein muslimischer Führer in einem christlichen Land gegen dasselbe hetzt, dann werden wir alle mit unserer christlichen Nächstenliebe ihn auf den rechten Pfad zurückführen, weil dieser ja fehlgeleitet ist und darum lassen wir ihn reden bis er seine Fehler selbst erkennen möge !


Darum hören wir auch nur von kriegstreibenden Imamen ! ^^
Kommentar ansehen
21.01.2007 19:48 Uhr von chiyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Böse "Ich habe noch keinen einzigen Imam gesehen, der ein Selbstmordattentäter gewesen wäre."

Einen Selbstmordattentäter sieht man meist auch nur einmal im Leben und dann garnichts mehr.. ;D
Kommentar ansehen
22.01.2007 18:33 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausweisen oder einsperren: Solche Leute haben in einer offenen gesellschaft wie der westlichen nichts verloren. Anzeigen wegen Völkerverhetzung (oder wie das heißt) oder gleich ausweisen.
Kommentar ansehen
23.01.2007 09:25 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Berliner Morgenpost von heute: Hass-Prediger: Kinder für den Islam opfern

Berlin - Unter Islamisten ist Scheich Feiz Mohammed ein Superstar. Die "Vorlesungen" des muslimischen Geistlichen werden im Internet, auf Basaren und in Buchläden gehandelt. DVD seiner "Lehren" gibt es im Dutzend, Videos sind kostbare Sammlerstücke in einschlägigen Kreisen. Die Zahl seiner Jünger wächst - nicht nur in seiner Heimat Australien, wo die Hassreden des 36-Jährigen bisher erstaunlich unbehelligt Verbreitung finden, sondern in der weltumspannenden Gemeinde islamistischer Fanatiker.

Nun aber ging der Leiter des Globalen Islamischen Jugendzentrums in Sydney (rund 4000 Mitglieder) zu weit. Er erklärte in einem im australischen Fernsehen ausgestrahlten Videovortrag: "Wir wollen Kinder, um sie als Soldaten zu opfern, die den Islam verteidigen." An die Eltern gerichtet sagte der Mann, der selbst keine Kinder hat: "Lehrt eure Kinder dies: Es gibt nichts Schöneres als den dringenden Wunsch des Märtyrertodes. Pflanzt in ihre weichen, zarten Herzen die Begeisterung für den Heiligen Krieg und die Liebe zum Märtyrertum."

In Australien sind Politik und Gesellschaft schockiert. Arbeitsminister Kevin Andrews nannte die Äußerungen des Geistlichen "verwerflich und widerwärtig". Die australische Bundespolizei sichtete alle im Umlauf befindlichen "Lehrvideos" des Scheichs und prüft sie auf mögliche Gesetzesverstöße. Es wird mit einer Anklageerhebung gerechnet.

Sein ideologisches Rüstzeug erwarb sich der in Sydney geborene Geistliche beim Studium in Saudi-Arabien. Seit einem Jahr hält er sich im Libanon auf, wo er nach Auffassung des Vorsitzenden der oppositionellen australischen Arbeitspartei, Kevin Rudd, auch bleiben sollte: "Diese Äußerungen sind obszön. Ich rate Scheich Feiz Mohammed: Kommen Sie nicht zurück nach Australien, Sie sind hier nicht willkommen."

http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
25.01.2007 23:53 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal wo: Ich finde so was ist doch immer wieder heftig, egal wo auf der Welt so was geschieht. Und als Gegenrezept?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?