20.01.07 11:29 Uhr
 197
 

Ubisoft nimmt sich Community-Aufruf zu Herzen

Spiele-Publisher Ubisoft hat durch Marketing-Direktor Benedikt Schüler eine Mitteilung herausgegeben, die sich auf die Kritik der Kunden am Support bezieht.

Danach werde die Reaktion der Kunden ernst genommen und unter anderem Mails und Forenbeiträge werden durch die Fachabteilungen des Publishers gelesen und bearbeitet. Das Community- Management stünde auf dieser Basis.

Besonders im Falle der Kritik an der "Rainbow Six"-Spielereihe würde demnächst ein Treffen einberufen, welches sich mit dem Anliegen der Fans auseinandersetzt. Dafür steht der Publisher mit dem Initiator des Community-Aufrufs in Kontakt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aufruf, Ubisoft, Community
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2007 23:06 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass der Publisher so reagiert. Dass es mal Probleme geben kann ist klar, nur der Umgang mit Kritik könnte mal öfter so aussehen. Schließlich lebt der Publisher von den Fans und sollte auch so handeln, dass diese rundum zufrieden sind.
Kommentar ansehen
20.01.2007 12:58 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: Für mich liest sich das so als ob andere Publisher drauf scheißen was sie auf den Markt werfen...
Ich Finde es fast sensationell das ne Firma bekannt gibt das die sowas ernst nehmen.

Ea ists ja offensichtlich egal was die Kunden denken, man beachte den Fußball Manager ´07, der wurde als Beta version (0.9) zum Vollpreis vertickt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Vize: "Können nicht so lange wählen lassen, bis uns das Ergebnis passt"
Anschläge in Deutschland vereitelt: Sechs mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen
Bestbezahlteste Musikerin 2017 ist Beyonce mit 89 Millionen Euro Einnahmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?