20.01.07 11:12 Uhr
 1.914
 

Berlin: Lebensgefährtin und deren Tochter misshandelt - 33-Jähriger festgenommen

Bereits am Montag waren Feuerwehrleute in Neukölln auf eine 28-jährige Frau aufmerksam geworden, die auf offener Straße um Hilfe rief. Ihr Lebensgefährte, der hinter der weinenden Frau ging, flüchtete daraufhin.

Den hinzugerufenen Polizisten erzählte sie dann von wiederholten massiven körperlichen Misshandlungen gegen sie und ihre sechsjährige Tochter. Den beiden gemeinsamen Söhnen (ein und zwei Jahre alt) blieben die Misshandlungen erspart.

Die Geschädigte sowie ihre drei Kinder wohnen zurzeit in einem Frauenhaus. Der mutmaßliche Täter ist am Donnerstag von LKA-Mitarbeitern verhaftet worden. Über die Zukunft des Mannes hat nun ein Richter zu entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Leben, Tochter, Lebensgefährte
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 11:58 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist immer wieder komisch Ich weiß nicht warum es so ist, aber man hört es ja leider oft, dass Männer, wenn sie mit einer Frau zusamen sind, die Kinder aus früheren Beziehungen der Frau quälen... und die Frau dann meistens auch gleich mit...
Kommentar ansehen
20.01.2007 12:41 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: In der Quelle steht:

"...der seine Lebensgefährtin und deren 6-jährige Tochter..."

darunter verstehe ich, dass er nicht der Vater des Kindes ist und weiter unten steht:

"Die 6-Jährige und zwei weitere, gemeinsame Kinder des Paares sind bei der Mutter. Die ein und zwei Jahre alten Jungen wurden nicht misshandelt."

Die beiden Jungen sind also Söhne des des Mannes, bei der Tochter bin ich mir da nicht so sicher...
Kommentar ansehen
20.01.2007 12:54 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Nationalität des Täters eine Ausage zu treffen, ist sehr problematisch, da es in allen dazu erschienenen Artikeln keine Angabe gibt. Alleine aus dem Wohnort seine Schlüsse zu ziehen, ist genauso irrig, wie zu behaupten, dass die "gemeinsamen Söhne" ein Hinweis darauf wären, dass die Tochter auch ein gemeinsames Kind wäre. Wäre die Tochter auch ein Kind der beiden erwachsenen Personen, so hätte man das sicher geschrieben.

Leider kann man nicht erwarten, dass absolut ignorante und böswillige Kommentatoren einfachste Sachverhalte verstehen, das übersteigt ihre von Fremdenhass und Vorurteilen geprägte Denkweise.

Zitate aus dem Originalartikel und anderen, die darauf hinweisen, dass die Tochter nicht das Kind des Schlägers ist:

"Die Sechsjährige sowie zwei gemeinsame Kinder des Paares befinden sich bei der Mutter"
http://www3.e110.de/...
http://www.meinberlin.de/...

"Das sechsjährige Mädchen und zwei weitere, gemeinsame Kinder des Paares befinden sich ebenfalls dort."
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
20.01.2007 13:22 Uhr von imdaking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludwigli: ich weiss zwar nicht warum dir die nationalität wichtig ist...... aber du bist dir schon klar,.... das immer wenn ein ausländer eine straftat begeht....auch die nationalität der person in der news steht.-.......und wenn es ein deutscher war...steht nix darin!

sonst gäbe es hier doch keine ausländerhetze (türkenhetze)...... du weisst doch....wenns ein türke war.... gibts 1000 von antworten.....aber wenn ein deutscher mal ein kind vergewaltigt.....gibts gar keine beiträge :)
Kommentar ansehen
20.01.2007 15:23 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gib Gas [bitte nicht hier - Sowas ist echt offtopic - Wenn Du jemandem sowas zukommen lassen möchtest kannst Du ja eine PM schicken ; gimmick]
Kommentar ansehen
20.01.2007 17:48 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darf ich dir behilflich sein? Die von dir als "deutsche Türken" bezeichneten Personen, nennt man gemeinhin "Deutsche türkischer Herkunft", es gibt auch noch Deutsche polnischer Herkunft, Amerikaner italienischer Herkunft usw... alle diese sind in ihren jetzigen Heimatländern keine Ausländer, wie gut oder schlecht sie sich auch integriert haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?