20.01.07 13:43 Uhr
 242
 

Dresden: SemperOpernball mit 2.300 Gästen

In Dresden fand am gestrigen Freitag der SemperOpernball statt, zu dem rund 2.300 Gäste geladen waren. Durch das Programm führten Gudrun Landgrebe (Schauspielerin) und Gunther Emmerlich (Entertainer).

Viele Prominente nahmen an dem Ball teil, so z. B. Franz Beckenbauer, Maximilian Schell, Wolfgang Tiefensee und Wendelin Wiedeking (Porsche-Vorstand).

1925 fand dieser Ball zum ersten Mal statt und nach 67 Jahren wurde er im Jahr 2006 wieder aufgelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, 300, Gast
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2007 11:37 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An diesem Abend wurde auch der sächsische Dankorden verliehen. Die Auszeichnung erhielten Franz Beckenbauer, Maximilian Schell und Hand-Dietrich Genscher.
Kommentar ansehen
24.01.2007 23:18 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso: Franz Beckenbauer ist also auch dabei :-)
"Schaun mer mal" würde ich da sagen *gg*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?