19.01.07 14:56 Uhr
 410
 

Neuartiger Dienst schützt Copyrights auf Bilder im Internet

Copyright-Verstöße sind derzeit im Internet ein heiß diskutiertes Thema. Viele Leute denken, dass Bilder im Internet frei verwendbar sind und übersehen dabei zu leicht, dass Bilder urheberrechtlich geschützt sind.

Mit dem neu gestarteten Dienst FixProtect.de gibt es nun eine Möglichkeit, Bilder mit einer Art Alarmanlage auszustatten, die bei fremder Nutzung des Bildes anschlägt und den Urheber darüber informiert, wo sein Bild verwendet wird.

FixProtect.de ist derzeit in einer öffentlichen Testphase und kann daher kostenlos und unverbindlich genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jemand2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Internet, Dienst, Copyright
Quelle: tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2007 15:07 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Wann gibts das für mp3 ??
Und für Filme..?

Mlg
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:08 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och ne: ich selbst benutze alles was ich bei google bilder finden kann ohne auf achten der copyrights usw.

wenn das jetzt vorbei ist weine ich =(

löl wird sich sowieso net durchsetzen ^^ ...hoffe ich ;_;...
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:36 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL!!! wenn das Prog so arbeitet wie ich es mir denke wird die "screenshottaste" ein Revival ohnegleiche erleben un die Entwickler kriegen vom auftraggeber die "Goldene DAU kappe" aufgesetzt...
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:38 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee: est ist wirklich ärgerlich wenn die Kunstvoll erstellten Bilder einfach von Hinz und Kunz benutzt werden.
Statt sich mit fremden Loorbeeren zu schmücken sollten die lieber selber Bilder erstellen.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:49 Uhr von M.C.Manara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
F(Dau)C: LOL, jetzt wird die halbe fotocommunity (FC) sich dort anmelden und versuchen für ihren schund den die da produzieren horende asche einzutreiben.
noch vieeel lustiger wirds wenn die ihre "bug-brut" dann auch widerlichen paysites wiederfinden. schon die bloße vorstellung läßt mich vor lachen vom sessel fallen und um der bösartigkeit willen. ...... ich gönns den sogar.
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:02 Uhr von lukas.martini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Idee: *zustimm*
est ist wirklich ärgerlich wenn die Kunstvoll erstellten Bilder einfach von Hinz und Kunz benutzt werden.
Statt sich mit fremden Loorbeeren zu schmücken sollten die lieber selber Bilder erstellen.
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:48 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2007 18:02 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loadfreakx: die kann man auch umgehen bzw deaktivieren.


und wie kann man sich des vorstellen? wie DRM?
wird warscheinlich noch viel schneller geknackt sein.
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:45 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich bezweifle, dass sowas technisch umsetzbar ist. Ich meine:
Wie soll das funktionieren ? Es muss sich ja dann schon um
eine verdammt gute Bilderkennung handeln, oder es müssen
unsichtbare Wasserzeichen enthalten sein, die von Suchbots
(ähnlich wie Google) ausfindig gemacht werden (können).

Um es nocheinmal zusammenzufassen:
Wird nicht funktionieren.
Kommentar ansehen
19.01.2007 20:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fallt bloß nicht drauf rein: 1. Die sog. "geschützten" Bilder können problemlos runtergeladen (und dann trotzdem woanders unrechtmäßig) verwedet werden. Steht dort sogar in den FAQ.
2. Der Dienst ist nur 14 Tage kostenlos, danach muß man Kohle rausrücken.
Kommentar ansehen
20.01.2007 11:11 Uhr von mprfg31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll Schutz sein? Wenn jemand die Bilder unter einem anderen Namen speichert und diese dann in seine Webseite einbaut ist dieser Schutz wirkungslos.

Es handelt sich NICHT um eine Bilderkennung, sondern um eine Linkerkennung unter der das Bild genutzt werde darf.

So ein (Link) Schutz ist meier Meinung nach nicht ausreichend und vollkommen überflüssig.

Es gibt bessere Möglichkeiten seine Bilder zu schützen, nur leider kennen die wenigsten privat Anwender solche Tools nicht.
Kommentar ansehen
20.01.2007 11:16 Uhr von LazyDog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas gibt es schon länger http://www.digimarc.com bietet schon seit Jahren so einen Service. Ein unsichtbares Wasserzeichen markiert die Bilder. Wer will, kann einen Bot aktivieren, der nach Bildern im Netz sucht.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?