19.01.07 10:25 Uhr
 5.902
 

Weimar: Schüsse bei Einsatz gegen Motorradclub

Bereits am Mittwochabend wurde ein Mann bei einem Polizeieinsatz durch einen Schuss verletzt. Der Sprecher der Geraer Staatsanwaltschaft, Ralf Mohrmann, erklärte, dass der Mann nicht auf Zurufe reagierte und die Beamten mit einer Nebelkerze angriff.

Grund für den Einsatz gegen den Motorradclub "Bandidos" waren Ermittlungen wegen Brandstiftung und Erpressung. Der verletzte 32-Jährige soll den Besitzer eines Tattoo-Ladens aufgefordert haben seinen Laden zu schließen oder für ihn zu arbeiten.

Da der Mann sich weigerte, wurde am 8. Januar sein Auto angezündet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mfsinnlos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Motor, Einsatz, Motorrad, Schuss, Weimar
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2007 11:25 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla Kleiner Nachtrag. Der Mann ist nicht lebensgefährlich verletzt. Der Schuss traf ihn in den Arm.
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:41 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst wenn: also wenn ich das richtig verstanden habe, hat der, der andere bedroht, erpresst und ihre autos anzündet, eine kugel in den arm bekommen ... wenn so ist, find ich´s gut. und ich würd auch kein mitleid mit ihm haben wenn er zukünftig nicht mehr auf seinen ofen steigen kann.
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:42 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so Warum sollten sie ihre Dienstwaffe nicht einsetzen? Sie ist nunmal dafür da..
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:54 Uhr von Privat Antrax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ill.k: schonmal was von Pfefferspray gehört? Wo is die verhältnissmäsigkeit der Mittel?
Kommentar ansehen
19.01.2007 13:09 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Privat Antrax: stimmt, hast recht ... die polizei hätte ihn erpressen sollen für sie zu arbeiten und dann seinen ofen anzünden müsse und ihn mit dem schlagstock die zähne aus dem maul schlagen müssen ... also so, wie er das mit den leuten macht ... eben seinen verhältnissen gleich.

die machen sich das aber auch immer zu einfach ... schießen die den einfach nur in den arm.
so wird das doch nie was.

naja und was pfefferspray betrifft, ich glaub da hätt der typ mal kurz genießt und gut is.
Kommentar ansehen
19.01.2007 13:38 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhältnissmäßigkeit: Wie gesagt wurde, hatte der Angeschossene eine Nebelkerze. Wenn der Polizist das nicht explizit wusste, hätte er das Ding auch für eine Granate halten können.
Desweiteren hatte der Mann auf mehrere Zurufe nicht reagiert. Mehrere Zurufe bedeutet für mich, der Polizist ruft einmal... ruft ein zweites mal... vielleicht auch noch ein drittes mal... zieht seine Dienstwaffe.... ruft erneut... läd durch. Wenn der Angeschossene bis dahin nicht reagiert hat ist er selber Schuld.
Kommentar ansehen
19.01.2007 13:51 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privat Antrax: Schonmal von Leute gehört die Pfefferspray benutzen um ihre Nase freizubekommen?
Bist du einer von der Sorte die der Meinung sind, dass die Polizei am besten nurnoch eine Schusswaffenatrappe bei sich tragen sollte?
Kommentar ansehen
19.01.2007 14:33 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ill.k: Ich weiss nicht was genau da abgegangen ist, aber gerade in dem Umfeld neigen manche SEK´s gerne zu überreaktionen.
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:31 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The American Style: tja amibullen hätten erstmal die schrotflinte ausm kofferraum geholt hätten geschossen, noch ein bisschen geschosssen, nachgeladen weiter geschossen, geschaut ob noch was überlebt hat, wenn ja ausfragen und nochmal bisschen schießen. der rest wo noch lebt wird verhaftet und eingesperrt.
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:17 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mfsinnlos: Es geht hier aber um einen Polizeieinsatz nicht um den einen SEK..
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:18 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: und selbst wenn: Der Typ hat faxen gemacht, mit einer Nebelkerze hat er angeblich angegriffen, wie das auch immer gehen soll und auf die Rufe der Beamten hat er auch nicht regiert. Sollen sie ihn laufen lassen? Er soll froh sein, dass der Schuss nur in den Arm ging.
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:48 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte: darauf wetten das bei einem Einsatz in einem Bandido Clubhaus ein SEK mit dabei war. So ist es bei fast jeder Clubhausrazzia.
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:19 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist halt: nicht die Rede von einem Clubhaus ;)
Ist ja auch egal..
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:27 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iLL K. "Schonmal von Leute gehört die Pfefferspray benutzen um ihre Nase freizubekommen?"

Nö.. hab ich nicht. Kannst es ja mal ausprobieren Viel Spaß dabei! *lacht
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:29 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lucky: "tja amibullen hätten erstmal die schrotflinte ausm kofferraum geholt hätten geschossen, noch ein bisschen geschosssen, nachgeladen weiter geschossen, geschaut ob noch was überlebt hat, wenn ja ausfragen und nochmal bisschen schießen. der rest wo noch lebt wird verhaftet und eingesperrt."

Aus welchen Schundfilmen beziehst Du denn Deine Weisheit? Man sollte Dir den Videotheken-Ausweis entziehen und Dich zwangsrealisieren.
Kommentar ansehen
19.01.2007 20:59 Uhr von mfsinnlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ill.k und @Ophiuchus: @Ill.K
Stimmt auch wieder... ;-)
Aber schön langsam zweifele ich meine Quelle an... ich habe mittlerweile mehr News darüber gefunden und da ist Eindeutig von SEK die Rede... dann gibt es eine Quelle die behauptet es passierte im "Bandidos Umfeld" sprich Supporter Club... hab nachgeschaut... offiziell gibt es kein Chapter Weimar bei den Bandidos (Die in der Quelle übrigens fälschlich als "Banditos" bezeichnet werden).
Und bei noch was geb ich Dir Recht... es IST dämlich so eine Gewalt zu provozieren...

@Ophiuchus
Zu Deinem Kommentar wegen Lucky.... er braucht keinen Videothekenausweis... so passiert bei einem Pagans Member in den USA am 10.11.2006.
Erstmal mit zwei Tasern(?) flachgelegt und dann als er am Boden lag mit scharfer Munition nachgelegt.

Gruß Rainer
Kommentar ansehen
20.01.2007 10:07 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mfsinnlos: Danke für die Erläuterung. Sollte das tatsächlich so gewesen sein. beweist es nur, dass einige amerikanische Bullen sich in nichts von der Gegenseite unterscheiden. Und vor den Pagans scheinen die ne Scheiß Angst gehabt zu haben :-D

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?