19.01.07 10:16 Uhr
 287
 

Italien: Segnung von Moschee-Gegnern durch katholischen Priester

In der italienischen Stadt Colle Val d´Elsa nahe von Siena in der Toskana erteilte der katholische Priester den Kundgebungsteilnehmer gegen den Moscheebau in der Kommune den Segen Gottes.

Ein paar Tage vorher kamen die Befürworter und Gegner der Moschee auf Einladung des Pfarrers im katholischen Gemeindezentrum zusammen. Obwohl sich Meinungsverschiedenheiten offenbarten, segnete der Geistliche die Demonstranten.

Die priesterliche Segensspendung verstehe der Pfarrer als Zeichen, dass er "seine Leute unterstütze". Etwaige negative Effekte durch seine Handlung erwarte er nicht, erklärte der Diener Gottes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Gegner, Moschee, Priester, Segnung
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2007 07:54 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist ja mal einer sehr besorgt um seine Schäfchen, dass er sie sogar mit Gottes Segen auf die Demo schickt. Nur wird das wohl genauso eine hoffnungslose Angelegenheit sein, wie im restlichen Europa mit Ausnahme vielleicht Polen. Da würden auch Tonnen an Weihrauch nichts ändern. Don Camillo vs. Imam Peppone - In diesem Sinne:
Der Herr segne dich und behüte dich
Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich
und gebe dir Frieden.
Kommentar ansehen
19.01.2007 10:57 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heiliger Krieg? k/T
Kommentar ansehen
19.01.2007 11:29 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was gehts mit den Kreuzzügen los ? Hört bloss auf mit eurer lächerlichen Suche nach dem Dialog mit dem Islam - Christen darf man eh nicht vertrauen !

Die Geschichte lehrt es....
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:01 Uhr von mueppl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kollegeahmed: lese ich da leicht rassistische Töne aus deinem Posting (fingerheb).
Mir sind solche eindeutigen Positionen lieber, als die "scheinheiligen" Statements unserer Politiker.

Was lehrt uns die Geschichte?
Alle Christen sind Heuchler; Mörder und was weiss ich noch alles?
Wie schon geschrieben, das ist Geschichte.
Aber das Verhalten einiger Fundamentalisten des Islam ist Gegenwart.
Die Christen haben aus der Geschichte gelernt.

Aber in einem Punkt will ich dir Recht geben.
Wir sollten aufhören mit der Suche nach dem Dialog mit dem Islam. Muslimen darf man eh nicht vertrauen!

Die Gegenwart zeigt es .....

Uups, jetzt habe ich dich falsch zitiert.;-)
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:08 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kollegeahmed: (einfach nur lächerlich): Wer im Glashaus sitzt,...

Es wird auch zahllose Muftis geben, die Selbstmordattentätern ihren Segen geben bzw. das Paradies versprechen.
Kommentar ansehen
19.01.2007 15:11 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kollege ahmed und rolloralf: da haben sich zwei gesucht und gefunden.

ihr bringt die welt zum lachen.
Kommentar ansehen
19.01.2007 16:43 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit ist offen und für jeden ersichtlich es wird halt nur gerne darüberhinweggeschaut.
Wo das böse herkommt ist auch klar, fragt mal nur die Afghanen, Iraker, Iraner, Koreaner, Russen, Chinesen usw. usf.
Kommentar ansehen
19.01.2007 18:54 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach stimmt: die USA ist nicht Böse. Es will nur helfen und Gerechtigkeit schaffen -.-

Wenn Deutschland auch mal angegriffen, unterdrückt und misshandelt wäre, würde die Bevölkerung gleich reagieren wie die östlichen Länder zurzeit.

Irak, Afghanistan usw. alle sind unterdrückt. Was sollen die Menschen da machen? Sie haben das Recht sich zu wehren....

Peace by Yuno
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:32 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @kollegeahmed Islamanhängern noch weniger: :-)) Wird im Koran nicht die Täuschung der "Ungläubigen" als Mittel zum Zweck erlaubt.

Also krieche in dein Loch zurück.

Adios
Kommentar ansehen
19.01.2007 19:50 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit ist offen und für jeden ersichtlich es wird halt nur gerne darüber hinweggeschaut.

LOL :-))

Der eine Mehr, der andere weniger.

Im Irak sterben täglich 100 Zivilisten durch Anschläge von Islamisten und verbrecherischen Banden. Im Iran, dem sogenannten islamische Gottesstaat, würden, wenn sie denn könnten, die junge Gesellschaft, lieber heute als morgen das Land verlassen.In Nordkorea das selbe, verbrecherische Diktaturen, die die Bevölkerung knebelt, die von einer Hungersnot in die nächste stapft, während sich die diktatorische Führung die nächste Rakete gönnt.

Afghanistan kommt nicht voran, weil über Pakistan Kaida / Taliban Kämpfer einen sicheren Ruheraum besitzen, über den sie immer wieder ihre Anschläge auf Schulen, Fraueneinrichtungen in Afghanistan starten können bzw. Anschläge im allgemeinen.

Russland - China ?? Trotz ideologischer Nähe, sind sie sich glaube selber spinnefeind genug.

Adios
Kommentar ansehen
19.01.2007 20:07 Uhr von mobilejojo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit dem Islamkram: Wass soll das hier in Europa? Die europäische Glaubensbasis ist christlich. Darf denn eine Kirche (ev / kath) in einem islamistischen Land eine Kirche so einfach hinbauen? Gibt es da Religionsfreiheit? (edit; anais).
Kommentar ansehen
19.01.2007 20:36 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mobilejojo Flip und alle anderen: Europa und seine Demokratie ist nunmal der Grund für die Problemchen.

Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Individualismus, jeder kann und darf machen was er will so lange es niemand anderem (nach dem Gesetz) schadet, usw., usf., et cetera, pp.

Wenn es also Lücken gibt, die andere ausnutzen könnten und damit den Bürgern hier ein Dorn im Auge sind, dann ist das nicht die Schuld jener die diese Lücken nutzen, sondern die der Europäer selbst.

Schließt diese LÜCKEN !!! Die sich durch die Demokratie und die Korruption der Politiker auf tun !

Wenn es euch so stört !

Aber bedenkt eines, damit ist auch die Demokratie am Ende...
Aber wenn man für etwas kämpft muss man auch mit den Konsequenzen leben und so wie ihr hier redet dürfte es einigen von euch wichtiger sein die Muslime los zu werden, als die eigenen Rechte und die eigene Freiheit aufrecht zu erhalten !
Kommentar ansehen
19.01.2007 22:31 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james Auch wenn es ein anderes Thema: ist. Aber dort, wo Islamanhänger die Mehrheit stellen, werden eben gerade die "Rechte / Bürgerrechte" beschnitten bzw. wenn man ehrlich ist komplett abgeschafft und durch ein islamisches Recht ersetzt.

Das Problem, der Islam will nicht nur Religion sein sondern auch Staatsform, deshalb bringt gleich ein komplettes Rechtssystem mit (Scharia).

Ich habe erst vor kurzem im Spiegel gelesen:

Als französische Truppen im 18Jh. unter Napoleon in Ägypten einzogen, wunderten sie sich, das manche Frauen farblich unterschiedliche Schuhe trugen, Männer verkehrt rum(mit dem Gesicht nach hinten) auf den Eseln ritten.

Wie es sich herausstellte, waren das arabische Christen(Kopten). So ging die islamische Führung/Gesellschaft mit der Urbevölkerung Ägyptens um.

Adios
Kommentar ansehen
20.01.2007 02:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: schlagen sich diese ganzen religionsfuzzies nicht einfach die rübe ein...dann wäre dieses ganze gottes-thema erledigt..
Kommentar ansehen
22.01.2007 17:49 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey leckioner: Wieviele Acounts hast du eigentlich.
Nicht schlecht, man kann sich selbst bewerten.

Sallü
Kommentar ansehen
22.01.2007 18:05 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse james und folgende: richtig jesse. wir können wie in saudi-arabien gesetze einführen, dass andere religionen hier gar nix zu melden haben.
sind wir dann aber besser?

chorkrin
wenn du dich so benachteiligt fühlst dann geh doch dorthin wo alles toll ist oder geh in die politik und ändere das.
himmel, wie ich dieses gejammer verabscheue.

flip
>Auch wenn es ein anderes Thema ist. Aber dort, wo Islamanhänger die Mehrheit stellen, werden eben gerade die "Rechte / Bürgerrechte" beschnitten bzw. wenn man ehrlich ist komplett abgeschafft und durch ein islamisches Recht ersetzt.<
nein. es gibt länder in denen dies so ist, kein zweifel, aber nicht in allen islamischen ländern ist das so.
es gibt viele gemäßigte länder in denen es nicht so ist.

>Das Problem, der Islam will nicht nur Religion sein sondern auch Staatsform, deshalb bringt gleich ein komplettes Rechtssystem mit (Scharia).<
siehe oben.

>So ging die islamische Führung/Gesellschaft mit der Urbevölkerung Ägyptens um.<
und? was willst du uns damit sagen?
dass im 18. jahrhundert alles anders war?
stimmt.
im 18. jahrhundert wurde auch der grundstein des heutigen hasses /moslems/christen und christen/moslems gelegt.
von den christen.

wie du richtig schreibst:
>Als französische Truppen im 18Jh. unter Napoleon in Ägypten einzogen...<

im 18. jahrhundert begannen die europäer das theater, das nach dem 1. wk seinen höhepunkt erreichte.
außer den deutschen gab es kaum ein europäisches land, das nicht mindestens ein islamisches land besetzt hielt und nicht besonders freundlich mit den "ureinwohnern" umging.
Kommentar ansehen
24.01.2007 20:26 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die islam. Länder, die übrig bleiben besitzen despotische Diktaturen,mit islamistischen Anstrich. In Libyen der Gaddafi - Klan in Syrien der Assat - Klan und in Marokko das gleiche. In Algerien steht das islamische Recht neben dem französischen Recht.

Da kommt man vom Regen in die Traufe.

Seit 1970 nimmt die Bedeutung der Scharia in islamischen Länder wieder kontinuierlich zu, wie ich bei Wikipedia lesen konnte.

In Bosnien und Albanien gewinnen die Wahhabiten immer mehr Einfluss. Die Türkei hat mit einer Reislamisierung zu kämpfen und Ägyptens Mubarak, weiß, wenn er die Wahl nicht fälschen würde, die Muslimbrüder an die Macht kommen würden. Im Libanon steht die Machtübernahme durch die Hisbollah bevor und in Palästina die Hamas und in Indonesien gibt es in den letzen Jahre auch Anzeichen für eine Radikalisierung.

Also kurz, es bleibt nichts übrig von den "gemäßigten" islamischen Ländern.


"dass im 18. jahrhundert alles anders war?
stimmt."

:-) Man merkt, dass du keine Ahnung hast bzw. nicht kombinieren kannst. Im 18Jh. stellten die französischen Truppen in Ägypten fest, wie die dortige islamische Gesellschaft/Führung mit den dortigen Christen umgeht.

Die Gesetze / Diskriminierungen fanden schon seit vielen Jahrhunderten statt, unter dem Fatimiden Kalifen Al Hakim um 1000 herum, wurden etliche Gesetze erlassen bzw. eine Zwangsislamisierung der Kopten versucht.1008 wurden auf Befehl von Al Hakim Klöster und Kirchen geplündert und enteignet und schließlich 1009 auf Befehl von Al Hakim die Grabeskirche in Jerusalem zerstört --> der Auslöser der Kreuzzüge.

Ich kann dir Informationen heraussuchen, wie die islamische Gesellschaft/ Führung heute mit der christliche Minderheit in Ägypten umgeht.

"die als christliche Minderheit oft benachteiligten Kopten Ziel von Terror und Schutzgelderpressungen radikaler Muslime geworden, häufig mit Wissen und Billigung der lokalen Behörden. Muslime, die zum Christentum übertreten, müssen mit staatlichen Zwangsmaßnahmen rechnen. Neue koptische Kirchen dürfen nicht gebaut werden, auch kleinere Reparaturen bedürfen eines Präsidialerlasses." (Quelle Wikipedia)


"im 18. jahrhundert wurde auch der grundstein des heutigen hasses"

Und was hat das mit dem Vorgehen der islamischen Gesellschaft in Ägypten gegenüber der christlich ägyptischen Urbevölkerung zutun ? Immerhin bestanden die Diskriminierungen da schon seit über 700 Jahren.

Wie gesagt, du kannst es drehen und wenden , wie du willst,die Kurve bekommst du nicht hin.

" ein islamisches land besetzt hielt und nicht besonders freundlich mit den "ureinwohnern" umging."

Fragt sich nur, ob es für die eigentlichen Ureinwohner nicht eine Erlösung war :-)) Ich meine, die Christen werden es unter den Engländern und Franzosen sicherlich besser gehabt haben.

Adios
Kommentar ansehen
24.01.2007 20:57 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kollegeahmed: Hey, die Vorbereitungen sind doch schon im Gange und die Züge auch... mach Dir aber keine Panik ... um Gottesglauben geht es dabei eh nicht.

Allerdings, wo habt Ihr Salaheddin versteckt ... der wird nämlich dringend benötigt?
Kommentar ansehen
24.01.2007 23:09 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
etwas: provokativ das ganze von dem Priester. Vielleicht ja auch mit Absicht in Hinsicht was sich so in anderen Religionen abspielt !!!
Kommentar ansehen
25.01.2007 07:53 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JCR: Klar gibt es auch unter Muslimen Leute, die diese Attentate positiv bewerten. Unter Muslimen gibt es nichts, was es unter den anderen Religionen nicht auch gäbe.

Von daher ist es mehr als müssig, hier in diesem Strang zu kommentieren, weil sich hier in diesem Strang tatsächlich Dummheit bündelt.
Kommentar ansehen
25.01.2007 11:09 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: >Wie gesagt, du kannst es drehen und wenden , wie du willst,die Kurve bekommst du nicht hin.<

bei so viel verdrehung meiner aussagen bekomme ich die kurve wirklich nicht mehr
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:45 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:-) Deine Aussagen sind meistens wirr und wenig durchdacht bzw.strotzen vor Ahnungslosigkeit. Naja, getreu dem Motto, Hauptsache das Maul aufgemacht.

Ist aber nicht mein Problem.

Adios
Kommentar ansehen
25.01.2007 15:55 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244 Wenn wir dir überlassen, zu entschei: den, was Dummheit ist, dann möchte ich nicht wissen, was Intelligenz ist.

"Allerdings, wo habt Ihr Salaheddin versteckt ... der wird nämlich dringend benötigt?"

LOL, wie war das noch mit "tatsächlich Dummheit bündelt." Ich glaube, dass bündelt sich gerade in deiner Aussage und leider auch in derzeitigen islamischen Führung bzw. in den islamische Ländern.

Adios
Kommentar ansehen
25.01.2007 17:03 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flip: Wennste meinst ... ;-)
Kommentar ansehen
26.01.2007 14:53 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, dass ist meine Meinung :-)

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mali: Zwei tote Bundeswehrsoldaten nach Hubschrauberabsturz
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?