18.01.07 22:09 Uhr
 203
 

EU-Parlament will Rechte der Bahnkunden stärken

In ihrer vergangenen Sitzung sprach sich eine Mehrheit im Europäischen Parlament in Straßburg dafür aus, betroffenen Fahrgästen bis zu 50 Prozent ihres Fahrpreises zu ersetzen. Dies gilt jedoch erst ab Verspätungen von zwei Stunden und mehr.

Ginge es nach dem EU-Parlament, müsste die Deutsche Bahn AG zukünftig bereits ab einer Stunde Verspätung 25 Prozent des Kaufpreises zurückerstatten. Derzeit verteile die Bahn Reisegutscheine über maximal 20 Prozent des Fahrpreises.

Auch die CDU-Fraktion im Bundestag ist nach den Worten der verbraucherpolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion Julia Klöckner für eine europaweite Regelung. Die Bahn hatte zuvor vor einer Weitergabe von Kostenerhöhungen an die Kunden gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Recht, Parlament
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 21:44 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das EU-Parlament hat hier leider nicht die alleinige Kompetenz. Entschieden wird eine europaweite Regelung im zuständigen Ministerrat bzw. im Europäischen Rat der Regierungen, der halbjährlich zusammen kommt. Und dort gilt: Wenn ein Mitgliedsland unwiederbringlich sein Veto einlegt, dann wird das Thema von der Agenda genommen. Denn große Werke wie eine EU-Verfassung müssen von allen Regierungen unterzeichnet und ratifiziert werden. Manche fragen dabei sogar ihr Volk.
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:13 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast hochaktuell aber ein Sturm ist ja "höhere Macht".
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:35 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: sollen das so handhaben wie bei den Fluglinien. Die Bahn soll gefälligst für ihre Sachen finanziell gerade stehen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:36 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die EU soll sich aus internen deutschen Sachen raushalten...!!!

Wie schon Roman Herzog gesagt hat: die Demokratie ist durch die EU gefährdet!!!

Die EU-Entscheidungen sind nicht immer (bzw. selten) gut für die Bürger in Deutschland...
Kommentar ansehen
19.01.2007 02:27 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rheih: Aber was ist daran schlecht, wenn die Bahnkunden mehr Geld bekommen würden, weil ihr Zug Verspätung hat???
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:32 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wäre die Bahn aber sehr schnell Pleite: ich finde es gut, die meisten großen Unternehmen reagieren erst richtig auf Missstände, wenns ihnen an den Geldbeutel geht. Aber ich finde 2h zuviel

Würde es so machen 30min 15%
60min 50%
120min 75%
4h 100%

das ein zug mal verspätung hat kann vorkommen, aber ab ner gewissen zeit sollte die geduld ein ende haben.

wenn ich manchmal sehe, das mein anschlusszug 30 minuten auf nen anderen Zug gewartet hat obwohl 5min später ein weiterer zug die gleiche strecke gefahren wäre, dann krieg ich die krise. nur damit die leute in dem verspäteten zug nicht 5min zusätzlich warten müssen, wird ein kompletter zug zurückgehalten
Kommentar ansehen
19.01.2007 12:53 Uhr von Fi4fight4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn: ist für mich so ziemlich das ... allerletzte!
Was bringt mir das, wenn ich nen Gutschein bekomme (kein Bargeld) dafür das ich u.U. 6 Std. im Niemandsland rumstehe, irgendeinen wichtigen Termin verpasse, für das Ticket einen Haufen Geld hingelegt habe und bis dahin für mein vieles Geld im Zug STEHEN durfte?

Nicht das mir sowas schon passiert wäre ... na eigentlich doch!

Die Bahn ist doch dir reinste Zumutung! Bei den meisten regulären Bahnfahrten lohnt es sich sobald man zu 2. ist mit dem Auto zu fahren bei 3 oder 4 Personen sowieso!

So eine Initative ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung aber nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein! Da krankts doch an allen Ecken und Enden!

Ach ja: Dank der Lobbyarbeiten bestimmter Personen (Die DB wird damit bestimmt nichts zu tun haben) wird Deutschland wohl sein Vero einlegen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?