18.01.07 22:23 Uhr
 326
 

2006: Trend zu weniger Forderungsverlusten in Europa setzte sich fort

Es scheint, als ob die Konjunktur den Zahlungsrisiken zumindest in Teilen Europas Einhalt gebieten kann. In der aktuellen Studie "European Payment Index Herbst 2006" untersuchte das Institut Intrum Justizia Zahlungsrisiken in 13 europäischen Staaten.

Gemessen werden dabei die Zahlungsrisiken überfälliger Rechnungen bis hin zum Totalverlust anhand verschiedener Subindices. So stieg in Finnland der durchschnittliche Forderungsausfall um 50 Prozent auf 0,9 Prozent. Auch Ungarn schnitt schlecht ab.

Etwas besser lief es dagegen in Deutschland und den meisten anderen analysierten Staaten. Die größte Verbesserung bei den Zahlungsrisiken schaffte die Schweiz. Deutschland setzte seinen leichten Aufwärtstrend fort, wenn auch gebremst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Forderung
Quelle: www.business-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 21:58 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Originalquelle, da werden noch einige andere Faktoren genannt, wie z.B. die durchschnittliche Wartezeit bis zum Zeitpunkt der Bezahlung. Interessante Ergebnisse, interessant aber auch, dass Deutschland mal wieder nicht wirklich schlecht abgeschnitten hat. Aber bei solch milden Temperaturen mag man schon an den Frühling glauben, aber Vorsicht. Das Murmeltier darf am 2. Februar seinen Schatten nicht sehen, sonst gibt’s sechs Wochen Schnee !;-))
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird ja auch Zeit: Man braucht doch nicht gleich die gesamten Staaten nehmen, es reicht schon der kleine Handwerksbetrieb, der seinen Forderungen hinterher hecheln muß bis zur Insolvenz.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?