18.01.07 20:53 Uhr
 860
 

Köln: Kirche steht für 1,5 Millionen Euro zum Verkauf

Dieter Endemann, ist seit 26 Jahren Pfarrer in der evangelischen Kreuzkirche, jetzt soll diese aber bis zum Jahreswechsel geschlossen werden. Vor vier Jahren wurde erst eine neue Orgel für 150.000 Euro durch Spenden der 1.700 Mitglieder angeschafft.

Der Makler soll bis 15. März einen Käufer für das Haus in der Machabäerstraße 26 mit Kreuzkirche, Seniorenclub- und Theatersaal finden. Im ersten Stock sind auch noch Wohnungen und ein Pfarrerhäuschen dabei. Der Preis liegt bei 1,5 Millionen Euro.

Auch die 32 Kirchenbänke und das Holzkreuz hinterm Altar stehen zum Verkauf. Eva Esche, Vorsitzende des Presbyteriums sagt: "Wir mussten die Kreuzkirche aus Kostengründen aufgeben." Es wurden darum schon andere Kirchen geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Million, Köln, Verkauf, Kirche
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter
Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 19:29 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre sicher sehr reizvoll wenn man dieses Haus kaufen würde und dann als Wohnung nutzen kann. Denn es gibt sicher nicht viele Menschen die in einer "Ex-Kirche" wohnen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 20:58 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, ich dachte beim Lesen der Überschrift erst: "Endlich trennt Köln sich von diesem komischen Dom" *g*
Kommentar ansehen
18.01.2007 21:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Kirchen: sind zum Sparen angehalten.Wo die KSt. nicht mehr so fließt, wie in den 70er Jahren und die AL-Zahlen nicht bei 4 Mio. lagen, da ging das.
Aber das Kirchen "aufgelassen" werden ist doch nicht neu. Selbst in Frankreich,Italien, Spanien etc. ist es doch schon Mode, wenn man zum dinieren in eine dem entprechend gestylte Kirche pilgert.. oder zum abtanzen in die Kirchendisco..
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:39 Uhr von Kässrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum können sie sich eine neue Orgel leisten und müssen anschließend die ganze Kirche aufgeben?

Sorry, aber hätten sie das Geld anders angelegt, dann müsste die Kirche nicht geschlossen werden. Bei uns in der Kirche war vor kurzem der Glockenstuhl morsch und einbruchsgefährdet, woraufhin so viel gespendet wurde wie noch nie weil wir die ganze Sache ziemlich publik gemacht haben und schon kurz danach konnte ein neuer Glockenstuhl gebaut werden.

Hätten die Leute es anders gewollt wäre es nicht so weit gekommen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:47 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Disco: Kaufen und ne Disse draus machen. Der Sound ist inner Kirche unschlagbar. Aber das kann man ja eh knicken.. weil sich dann alle wieder aufregen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:37 Uhr von Daywalker-1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3....2....1......meins !!! Die sollen doch die Bude bei eBay verticken ! Bekommen wohl den Hals nicht mehr voll - an jeder 2ten Ecke steht ne Kirche wo täglich gebettelt wird für Heizung und ähnliches - kein Wunder das dann mal ne Kirche verkauft werden muß :-)) .

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?