18.01.07 18:01 Uhr
 294
 

Österreich: Gräsertablette gibt Allergikern neue Hoffnung

Im Zusammenhang mit dem umfangreichsten jemals durchgeführten Studienprogramm zur Immuntherapie hat das Wiener Allergie-Ambulatorium bekannt gegeben, dass eine Allergie-Impfung (Desensibilisierung) in Tablettenform ab sofort zur Verfügung steht.

Die Tabletten enthalten Gräserpollen und sollen das überreagierende Immunsystem allmählich daran gewöhnen, die Pollen als unschädlich zu erkennen. Bisher gab es solche "Impfungen" nur als Injektionen oder Tropfen, die ständig gekühlt werden mussten.

Bei den an der Studie Beteiligten gingen auch im zweiten Jahr die Heuschnupfenreaktionen zurück (um 33 %), der Bedarf an Medikamenten sank zugleich um 46 %, was auf eine anhaltende Wirkung der Behandlung, die drei Jahre dauern soll, schließen lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Hoffnung
Quelle: www.pressetext.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 17:00 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als selbst mitsamt meiner Söhne Betroffener habe ich diese Meldung mit großer Aufmerksamkeit gelesen: Was in Österreich zugelassen ist, wird ganz sicher auch in Deutschland erhältlich sein. Weg vom Cortison wäre ein erheblicher Gewinn an Lebensqualität.
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:04 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allergie weg: Ich hatte ständie eine starke Pollenalliergie.
Mir ist aufgefallen dass es am Schlimmsten war wenn es sehr heiss war´und ich geschwitzt habe.
Durch Zufall kam ich darauf.
Habe mal meine Wäsche NACH der Wäsche mit Waschmittel NOCHMAL gewaschen, und zwar OHNE Waschmittel, und die Brühe in einen grossen Eimer geleitet.
Was da noch an Waschmittelsiff und Farbe rauskam war einfach unglaublich !!!
Und den Chemiedreck hat man wenn man schwitzt hochkonzentriert auf der Haut, das KANN doch gar nicht gesund sein !!!
Mache das jetzt immer so, wasche sogar meine T-Shirts OHNE Waschmittel, dafür bei 90 Grad, und alles wird sauber, stinkt nicht mehr nach Waschmittel bzw. ist Chemiefrei, und meine Allergie war letzten Sommer zum ersten mal weg.
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:22 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gräsertabletten: Die meinen doch bestimmt Space Cookies^^

Beste Mittel gegen Allergien.
Sich als Kind keiner übertriebenen Hygiene aussetzen.

Stadtkinder sind aber auch wirklich arme Schweine.
Nur Spritzen und Hundekot zum spielen..
Nicht grade schön... :-(

Mlg
Kommentar ansehen
22.01.2007 09:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte das "Vergnügen": über zwei oder drei Jahre hinweg eine Gräser- und Bäume-Spritzkur zu machen. Die Spritzen selbst waren das geringste Problem, aber zweimal wöchentlich den elendslangen Weg zum Hautarzt, warten, nach der Spritze nochmal warten, dann erst zurück... da wären Tabletten eine deutliche Verbesserung. Obwohl: Wenn die die gleiche Wirkung entfalten sollen wie die Spritzen, müsste man sie dann nicht auch unter ärztlicher Aufsicht (Schockgefahr!) nehmen?
Kommentar ansehen
22.01.2007 10:51 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: Das klingt sehr interessant, meine Schwester hat auch starke Überreaktionen auf die meisten Waschmittel, die behilft sich mit Waschmittel aus dem Reformhaus.
Nimmst du dann wirklich gar nichts mehr zum waschen?
Kommentar ansehen
22.01.2007 12:42 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: T-Shirts bei 90°: Wie machst Du das denn, wenn sie nicht gerade weiss sind?
Du musst schon einiges Geld haben, denn die allermeisten T-Shirts sind nicht dafür gemacht, in der "Kochwäsche" zu landen. Sie werden labbrig und sind zu nichts mehr zu gebrauchen un dman braucht neue, wenn man nicht wie ein Schlunz rumlaufen will. Mit farbigen Shirts geht es noch schneller bergab, weil die Farben nicht "kochecht" sind.

Oder meinst Du mit T-Shirts solche, die Du als Unterwäsche benutzt?

Da würde Dein Vorgehen Sinn machen.

Allerdings hängt der Erfolg stark von der Person ab, denke ich. Nicht bei allen besteht diese Wechselwirkung.



Zur News: Probieren würde ich eine solche Kur mal, in der positiven Annahme, dass sie nicht noch zusätzlich schadet im Fall, dass sie nicht hilft. Eine Desensibilisierung per Spritze war mir bisher zu aufwändig bzw. liess sich nicht verünftig realisieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?