18.01.07 17:04 Uhr
 436
 

Snooker: Verband stellt sich auf die Seite von Ronnie O'Sullivan

Ronnie O'Sullivan hat Unterstützung von höchster Stelle bekommen. Mit Zustimmung des Präsidenten des WBPSA, Sir Rodney Walker, darf er Medienverpflichtungen im Rahmen des Masters fernbleiben. So ein Zugeständnis wurde noch keinem Spieler gemacht.

Der Verband berief sich in einem Schreiben auf die fortgesetzten Schwierigkeiten in Ronnies Privatleben. Sir Rodney habe diese Entscheidung vor dem Beginn des Turniers bekannt gegeben.

Sir Rodney traf diese Entscheidung bei einem gemeinsamen Essen mit Ronnie letzte Woche. Er wolle Ronnie nicht dem zusätzlichen Druck aussetzen, der von den Medien ausgeht, denn das sei nicht im Interesse des Spielers.


WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Seite, Verband
Quelle: www.timesonline.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?