18.01.07 16:21 Uhr
 1.086
 

Keine erhöhte Mehrwertsteuer auf Hörgeräte

Gute Nachrichten für die etwa 20 Millionen Bundesbürger, welche an ernsthaften Hörproblemen leiden. Hörgeräte sind nicht von der Mehrwertsteuer-Erhöhung betroffen. So ein Hinweis des Forums Besser Hören.

Die bundeseinheitlichen Festbeträge für Hörsysteme, welche von den Krankenkassen erstattet werden, bleiben gleichfalls unverändert.

"Bei der Anpassung von Hörgeräten müssen Patienten im neuen Jahr keine finanziellen Nachteile hinnehmen. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheitsversorgung und kommt Millionen Menschen entgegen", sagte Raimund Ernst (VHI).


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erhöhung, Mehrwertsteuer
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 18:04 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steuersatz: Weil imho Hörgeräte mit 7% (geringer Satz) besteuert werden.
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:11 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie bitte?
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:30 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ey wok! warum hundefutter??? dann verrecken alle hunde... sieh das mal aus deren sicht... das is auch lebensnotwendig fpür die... das is sehr kurzsichtig dahergesagt
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:48 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus können die Hunde ruhig verrecken. Dann werden die Bürgersteige endlich sauberer und die Kinder können mal wieder aus ihren Spielplätzen und den Wiesen spielen.
Du wills doch nicht echt Hundefutter mit Medikamenten für Menschen vergleichen?
Kommentar ansehen
18.01.2007 19:50 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp, dass Tiernahrung die kleine MwSt hat ist schon irgendwo dreist. Besonders der Hundefraß. Die stören nur, erst recht in Städten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?