18.01.07 16:07 Uhr
 69
 

Snooker/Masters: Hendry eine Runde weiter

Stephen Hendry hat die nächste Runde des Masters in Wembley erreicht. Er gewann mit 6:5 gegen Matthew Stevens. Dabei gab Hendry eine 5:0-Führung aus der Hand.

Das Comeback von Matthew Stevens hätte Hendry fast als ersten Spieler, der ein Match beim Masters nach solch einer Führung noch verloren hat, in die Geschichtsbücher gebracht. Stevens spielte großartige Breaks und erzielte zwei Centurys.

Im Interview sagte Hendry, dass Stevens zu einem anderen Spieler wurde, als er fünf Frames zurücklag. Weiter meinte Hendry, er sei nicht mehr an den Tisch gekommen, und es sei eben schwer, gut zu spielen, wenn man nicht am Tisch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaetzchen2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Runde, Masters
Quelle: icwales.icnetwork.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: ARD und ZDF kaufen Rechte an neu erfundener Nationenliga
Fußball: FC Barcelona bietet angeblich 70 Millionen Euro für Ousmane Dembélé
Fußball: An Stoffwechselerkrankung leidender Mario Götze beginnt mit Training

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 16:03 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, Stephen Hendry, der Sepp Herberger des Snookersportes :) Aber im Ernst, Matthew hat da so aufgedreht, man bekam Angst um Stephen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 16:31 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DA hab ich ja was verpasst - bin erst am Anfang des letzten Frames eingestiegen und hab Hendrys Sieg als recht ungefährdet eingeschätzt.
Kommentar ansehen
18.01.2007 16:44 Uhr von captain*****
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, der Sepp Herberger des Snookers - würde eher Davis benennen!
Auf jeden Fall gut so. Habe da ein kleine Wette mit Hendry laufen - wäre nicht so prickelnd gewesen, wenn er schon raus wäre.
Wo steht Ding eigentlich gerade??

Keep playing

Captain*****
Kommentar ansehen
18.01.2007 17:02 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@captain: Sepp Herberger wg der Qualität des Ausspruchs "Wenn man nciht am Tisch ist, kann man nciht gut spielen" is ja auf dem Niveau von "Das Runde muss in das Eckige"
Kommentar ansehen
18.01.2007 17:07 Uhr von captain*****
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kaetzchen2: okay, ich hatte es mehr auf Alter, etc gesehen. Aber stimme Dir in Bezug auf Spruchqualität voll zu.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?