18.01.07 14:25 Uhr
 3.189
 

Melanie Winiger findet, dass man heutzutage zu viel Sex serviert bekommt

Melanie Winiger (Love Made Easy) findet, dass man heutzutage zu viel Sex serviert bekommt. Die Schauspielerin fragt sich, wie Heranwachsende so "Sex als etwas Schönes erfahren sollen".

Gegenüber der Zeitschrift TV-Star führte sie weiter aus: "Meine Eltern vermittelten mir Sex als etwas Schönes, Zärtliches. Doch heute wird Sex durch MMS, SMS oder Internet als etwas Unsinnliches verkauft -- kalt, leer, Hardcore."

Aufgrund der Überhäufung mit nackten Tatsachen in den Medien stellt sich die Frage, ob man Jungen so beibringen kann, Respekt vor Frauen zu haben, so Winiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen
Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 14:33 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: aber dennoch muss sie sich halb nackt fortografieren lassen
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:09 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: kenne die Frau nicht aber ich gebe ihr Recht. Diese dauerhafte Bestrahlung und Vorführung ist eher nervig als erotisch.

Die Sache mit dem Respekt kann ich nicht beurteilen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:09 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ganz unrecht XD: Wenn ich mir die am heutigen tag eingereichten news anschaue und in jeder 3. das wort sex kam ^^
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:17 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SKANDAL! INZEST! "Meine Eltern vermittelten mir Sex als etwas Schönes, Zärtliches."

Was soll man da noch dazu sagen?

Wer ist die Tussi überhaupt?
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:25 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt: Sex zu servieren ist doch nicht so schlimm, ich finde es viel schlimmer was alles am Gewalt im Fernsehen gezeigt wird. Dort sollte man viel eher mal ansetzen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:41 Uhr von diegeschichte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meyerh: Ich denke auch, die Ursachen liegen woanders begraben. Immerhin glaube ich noch daran, dass die Nachfrage das Angebot zumindest teilweise bestimmt.
Harte Kerle werden meist woanders gezeigt. In Videos und der Beschreibung von Vergewaltigungen und co.

Damit sollte vorsichtiger umgegangen werden. Das Interesse für "Nacktheit" und "anderen Menschen DABEI zuzusehen" gab es wohl schon länger als den Fernseher. Alles davon zu vermindern ist nicht gewinnbringend.

Aber natürlich habe ich auch von der Häufigkeit dessen genug, als wenn es prozentual nicht andere Probleme auf der Welt gibt!
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ? Warum sagt denn ausgerechnet sie sowas ?
Sie selbst stellt sich nur zu gerne als erotisches "Cowgirl" dar.
Ebenso ist sie ehemalige Miss Schweiz.
Und in "Love made easy" spielte sie eine Stripperin.
Sie sollte ganz ruhig sein und erstmal ihre eigene Position überdenken ehe sie sowas dummes von sich gibt.
Kommentar ansehen
18.01.2007 19:41 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ihr Lebenswandel ihrer Aussage widerspricht hat sie Recht.
Kommentar ansehen
19.01.2007 09:45 Uhr von reaperman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bekommt man denn Sex serviert? Nein, zur Sache: es ist richtig, das die sexuelle Überflutung durch die Medien momentan ziemlich hoch aber man sollte dabei bedenken:

- Viele Menschen können nicht unterscheiden, ob sie nun nackte Menschen, erotische Kunst oder Sex sehen;

- 80% des Volkes kennt den Unterschied zwischen Erotik und Pornografie nicht;

- Moralpostillen, wie z.B. die BILD oder der Express machen einen auf moralisch und haben den höchsten Anteil an Nacktbildern und "Kontaktanzeigen";

- Die meisten, welche die Moralkeule schwingen, wie diese mir nicht wirklich bekannte Dame, lassen sich nackt fotografieren und verdienen durch Akte ihr Geld;

- Leider setzt sich hier in Deutschland, ähnlich wie in den VSA der Trend durch: Gewalt ist OK, nackte Menschen sind der Untergang des Imperiums.

Diese Diskussion ist albern und so nicht führbar. Aber solange sich der Boulevard (also auch die Quelle dieser News) daran regelrecht aufgeilt, wird es Woche für Woche irgendwelche Pseudo-Promis geben, die meinen, die Moral ist am Ende.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?