18.01.07 11:38 Uhr
 17.428
 

GB: 13-Jähriger starb, als er Hausaufgaben machte

In Castleside/England kam es zu einem tragischen Vorfall, bei dem ein Junge im Alter von 13 Jahren erstickte, als er versehentlich eine Filzstiftkappe verschluckte.

Der Junge machte gerade seine Hausaufgaben, als er mit seinem Stuhl stürzte und dabei die Kappe, auf der er zuvor herumgekaut hatte, verschluckte. Der 13-Jährige sei sofort bewusstlos geworden und kam in ein Krankenhaus.

In der Klinik verstarb der Junge zwei Tage nach dem Vorfall. In der Kappe des Filzstiftes sei eigentlich ein Loch, welches beim möglichen Verschlucken der Kappe das Atmen dennoch ermöglichen und somit Todesfälle verhindern sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Hausaufgabe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 11:35 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube viele Kinder machen das und kauen auf solchen Kappen herum, mir ist früher dabei aber ein Glück nichts kapiert. Trotzdem ein tragischer Vorfall und mein herzliches Beileid!
Kommentar ansehen
18.01.2007 11:49 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist echt mies.
Aber mal was anderes... wenn sowas passiert dann muss es doch echt Schicksal seien oder? Ich meine erstmal das er mit dem Stuhl umkippt und dann auch noch das eigentlich ein Loch in der Kappe ist zum Atmen... schon ziemlich krass
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr.science: Na durch was glaubst du ist der Junge wohl bewusstlos geworden ?

Durch Erstickungserscheinungen !!!
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:14 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Stuhl kippeln: kein Wunder das man irgendwann umfällt.. :-(
Er hätte auch ohne Stiftkappe umkommen können.

Mlg
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:44 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Final Destination: Erinnert mich an den Film Final Destination, wo ähnliche Verkettungen unglücklicher Ereignisse zum Tode führen. Tragisch. :-/
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:00 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsame Meldung denn erstens wird das Knäblein die Kappe nicht verschluckt haben (da geht Manches durch) sondern sie ist ihm in die Luftröhre geraten. Der Husten oder sonstwas-Reflex war vermutlich ausgeschaltet, weil er irgendwo mit dem Kopf draufgeknallt ist. Mal abgesehen davon, daß die Clips an den Kappen oft die exotischsten Formen haben.
Und diese kleine Öffnung zum Atmen reichend - ein Witz! Auch hier mal abgesehen davon, daß sie oft genug nicht ganz durchgeprägt sind.
Entweder ´ne Enter oder saumäßig berichtet, wie es ja inzwischen normal ist.
Nachrichten heute - das heißt "es wird vermutet, wie X berichtet, die Haushälterin von Y sagte, wahrscheinlich" und dazu die exzessive Anwendung von Fragezeichen. So ist man Juristisch abgesichert und hält doch die Auflage oben. NACHRICHTEN, das war einmal...
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:00 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine mama hat immer gesagt ich soll nichts in den mund nehmen, nun weiß ich auch wieso.
Das er durch die filzstiftkappe keine luft bekommen hatte könnte daran liegen, wie er sie zerkaut hat. denn wenn man lange gunug kaut verschließt sich diese öffnung..
Ich sehs schon kommen, bald steht auf filzstiften sowas wie "Deckel nicht in den mund nehmen"
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:05 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neben der unwhrscheinlichkeit dass er "sofort" bewusstlos war - warum zur hölle hat es dann -zwei tage- gedauert, bis er im krankenhaus gestorben ist???
da muss doch mal wieder in der ursprünglichen quelle einiges fehlen, oder???
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:15 Uhr von Shadow7even
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killerstifte: sofort verbieten !!!!
mein Beileid
LH
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:17 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Tage später weil er wahrscheinlich die Kappe auch nachdem er auf den Boden gefallen war und ohnmächtig wurde immernoch im Hals stecken hatte und somit die Sauerstoffzufuhr nicht geleistet wurde -> Schäden im Gehirn -> evtl. Koma im Krankenhaus -> 2 Tage später dann -> Verstorben

Meine Theorie... was nun mit der Lehrrerin passiert? Sie hat schließlich Ihre Aufischtspflicht verletzt, zu mir hieß es damals immer "Nicht mit dem Stuhl kippen!!!"
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:18 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer entlassen!! Der Lehrer gehört entlassen!!! Wie kommt er dazu
Hausaufgaben aufzugeben, wo man Filzstifte
mit Kappe benötigt!! Das war Verantwortungslos!
Es muss konsequenzen geben!!!

Zudem gehört die Firma verklagt, da sie ein
Produkt verkauft haben wo sowas wohl nicht
passieren dürfte!! Zudem gab es sicherlich keine
Gebrauchsanleitung für den Stift, indem
ausdrücklich auf die Gefahren bei benutztung
hingewiesen wurde!!!

Verklagen sag ich da nur...
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:52 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stift War wahrscheinlich ein Stabilo, der hat nämlich eine Kappe mit Loch. Dass muss schon saudumm gelaufen sein...
Kommentar ansehen
18.01.2007 13:56 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja der tod hat da sone liste....^^

erinnert mich fatal an final destination..

aber sehr tragisch.. vor allen dingen wenn man bedenkt dass ich auch oft auf den dinger rumkaue o.O
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:05 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub das nicht so ganz, ich meine die können heute alles mögliche operieren, egal ob Auge, Lunge oder nur ein Beinund dann sollen es die Ärzte in zwei Tagen nicht geschafft haben dem Jungen was aus der Luftröhre zu holen? klingt doch sehr unglaubwürdig....

PS: @Autor, dir ist früher zum Glück nichts kapiert?
Also entweder HAST du nichts kapiert, oder dir ist nichts passiert... ;-)
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:19 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder: ein Fall von unglücklichen Zufällen. Mein Beileid.

Steht in der Quelle was von Lehrern? Ich hab es nicht gelesen sonst würde ich davon ausgehen das er sie zu Hause gemacht hat.
Kommentar ansehen
18.01.2007 16:26 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kappe war wohl doch nicht so atmungsaktiv wie geplant.
Kommentar ansehen
18.01.2007 16:37 Uhr von b00278
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie des Schicksals R.I.P.

Leider ist er irgendwie selber Schuld an seinem Tod!

Kommentar ansehen
18.01.2007 16:49 Uhr von doeneraffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Militär: das militär hat doch da seine finger drinne... die haben die neusten nano viren in dir filsstiftkappen reingemacht O.o
Kommentar ansehen
18.01.2007 17:02 Uhr von Anoulie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bueyuekt: es muss nicht sein dass er den stift für die hausaufgabe benötigte

er hatte es einfach so im etui denk ich mal

meine lehrer sind eh alle gegen verwendung von filzstiften

buntstifte sind ja sooo viel besser
Kommentar ansehen
18.01.2007 17:26 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß tod: arme eltern...
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:02 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie ein 13-jähriger einfach so vom Stuhl fällt. Wurde er bewusstlos und ist dann gefallen? Oder hat er gekippelt? Mit 13 ist man doch nicht mehr so jippelig und rutscht ständig auf dem Stuhl rum.
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:21 Uhr von innocenti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin: Award !
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:27 Uhr von Dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kappe verschlucken: habe ich als kleines Kind auch mal gemacht...ich glaube ich war 4 oder 5, ich weiss noch mein papa voll panisch.....
hat mich aufm kopf gehalten und feste aufm rücken gehauen.

heutzutage weiss man man sollte wohl besser heimolich anwenden...mir ist es wurst.mir hat der klaps geholfen...
Kommentar ansehen
18.01.2007 19:18 Uhr von Amenhotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum 2 Tage später? Ich verstehe es auch nicht so ganz, wieso der Junge 2 Tage später gestorben ist?

Falls es da einen Hinweis gibt, ich wäre sehr dankbar.

@ innocenti: Das war der dümmste Kommentar seit langem!
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:34 Uhr von atosil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aspiration??? ich gehe mal davon aus das wenn der junge auf einmal rückwärts kippt, er sich wohl auch erschrocken hat.
was macht man reflexartig wenn man sich erschreckt???? man holt tief luft und so kann es sein das der deckel in die lunge gekommen ist bei günstiger lage kann es schon sein dass er 2 tage überlebt. mein beileid

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?