18.01.07 11:02 Uhr
 179
 

Bayern/CSU: Beckstein und Huber einig - Machtwechsel in Kürze?

Günther Beckstein, zurzeit Innenminister in Bayern, und Erwin Huber, derzeit Wirtschaftsminister in Bayern, (beide CSU) haben sich mehreren Medienberichten zufolge über einen Machtwechsel in ihrer Partei geeinigt.

Demnach übernimmt Beckstein das Amt des Ministerpräsidenten und Huber den Parteivorsitz. Die Übereinkunft soll im Rahmen des CSU-Treffens in Wildbad Kreuth getroffen worden sein. Neben Huber und Beckstein soll auch Stoiber dabei gewesen sein.

Wann es zum Ämterwechsel kommt, steht noch nicht fest. Anfang nächster Woche könnte aber schon der Machtwechsel bevorstehen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Wechsel, CSU, Macht, Becks
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2007 11:07 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: den Kiffern in Bayern... :-(

1,2,3,4 Beckstein,
alles sollt versteckt sein... ;-)

Aber das können wir ja gut. ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
18.01.2007 11:46 Uhr von Urmeli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: schlimmer als mit Beckstein als Innenminister kann´s ja schon fast nicht mehr werden...
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:04 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe das so, dass Beckstein damit wegen: massiver Unfähigkeit wegbefördert wird - der Zeitrahmen, in dem er den Posten begleiten wird, dürfte sowieso eher überschaubar sein. Insofern dürfte der dadurch entstehende Personalrutsch beide mittelfristig Hinwegfegen :-). Und gestern meinte noch so ein CSU-naher Politikprof großspurig, dass "wer ein Abreten Stoibers nach dem Parteitag annimmt, ergibt sich falschen Vorstellungen". Kann echt diese Verklärtheit innerhalb der CSU nur schwer nachvollziehen. Dass ist es doch, warum sie außerhalb Bayerns nicht nur unbeliebt ist, sondern geradezu als Witzverein darsteht. Bauernvereinigung mit Königreichsstrukturen. Lächerlich.
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:09 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eloquenz: Sämtliche Kabarettisten dürfen sich auf neue Glanzstücke der Eloquenz freuen... Beckstein steht mit seinem Gestammel Stoiber um nichts nach. Man fragt sich, wie solche Leute Juristen werden konnten... na ja.. gut.. hat ja nur zum Politiker gereicht *g
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:33 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Franke als MP von Bayern?
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:45 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Ansonsten wäre nur ein Nordrhein-Westfale im Angebot... dann doch lieber ein Franke?! *lacht
Kommentar ansehen
18.01.2007 14:50 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beckstein ...
Der ist meiner Meinung nach viel zu radikal und so wie ich ihn einschätze wird er auch nicht auf Vorschläge der Opposition eingehen, bzw. sie völlig ignorrieren. Hoffentlich ist der bald wieder weg.
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:40 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das so der richtige Weg ist ???
Naja, die "Wähler" werden das bei der nächsten Wahl sicher eine deutliche Meinung dazu haben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?