17.01.07 21:50 Uhr
 932
 

Molkereikonzern Campina: "Weidebutter Mark Brandenburg" bekommt neuen Namen

Die "Weidebutter Mark Brandenburg" bekommt einen neuen Namen. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat den Campina-Konzern abgemahnt. Campina gab jetzt eine Unterlassungserklärung ab.

Hintergrund ist, dass die gemolkenen Kühe ganzjährig in Ställen ohne Auslauf gehalten werden und nicht im Freien. Durch den Namen "Weidebutter" könnte es diesbezüglich zu Irritationen kommen.

Der Campina-Konzern hat die sofortige Umstellung der Verpackungsfolien veranlasst. Bis Ende März 2007 darf das Unternehmen die bereits produzierte und abgepackte "Weidebutter" unter dem alten Namen noch verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brand, Name, Brandenburg
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 21:45 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin etwas hin- und hergerissen. Einerseits frage ich mich, ob das wirklich wichtig ist, andererseits sollte der Verbraucher über die Herkunft schon ordnungsgemäß aufgeklärt sein. Da Campina bereits die Unterlassungserklärung abgegeben hat, dürfte es jetzt nicht zu Streitigkeiten kommen. Die Verpackung wird umgestellt und fertig. :-)
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:35 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte beim Titel schon: das läge an Brandenburg...
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:52 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut, auch der name "landliebe" ist: blanker hohn und sollte ebenso verboten werden.
Kommentar ansehen
18.01.2007 00:25 Uhr von Mirko84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das macht doch net nur campina so: also da müssten einige marken den namen ändern,Teile der Produktion vom Almighurt mit frischer "Alpenmilch" werden in Thüringen und Mecklenburg Vorpommern hergestellt.
Und das gibts nicht nur bei Milchprodukten,das zieht sich durch die Ganze Lebensmittelindustrie.Aber naja wird ja bloß der Verbraucher mit verschaukelt.
Kommentar ansehen
18.01.2007 00:41 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: außerdem sollten diese "naturliebhaber" auch gezwungen werden genfütterung zu kennzeichnen.
Kommentar ansehen
18.01.2007 00:46 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mirko84- deswegen heisst auch "mit" frischer: alpenmilch und nicht "aus"....
die schütten halten dann ne winzmenge mit rein.

die fettigen hackleischbierdeckel bei mckotzburgern
sind auch nicht "aus" 100% rindfleisch,sondern
"mit",d.h. dass kein anderes fleisch drinnen ist,
aber ......................(würg)
Kommentar ansehen
18.01.2007 10:18 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass sie jetzt den Namen ändern - eine Änderung der Haltungsbedingungen wäre besser gewesen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?