17.01.07 21:54 Uhr
 608
 

NATO-Truppen bereiten sich auf Offensive gegen Taliban vor

NATO- und einheimische Truppen haben am Dienstag einen wichtigen Befehlshaber der Taliban festgenommen. Trotz Vorbereitung einer Offensive von NATO-Truppen wollte US-Verteidigungsminister Robert Gates keine Zusage zur Erhöhung der US-Truppen machen.

Es werde lediglich darüber nachgedacht, ob zu den derzeit stationierten 22.000 Mann weitere hinzukommen sollen. Insgesamt befinden sich rund 40.000 Soldaten der US-geführten Staatenkoalition in dem Land, rund 3.000 kommen aus Deutschland.

Zum Gefangenen selbst machte die NATO keine Angaben, außer er habe einen hohen Rang. Unterdessen ist im Südosten Afghanistans eine Bombe detoniert. Drei afghanische Soldaten wurden dabei getötet. Präsident Hamid Karsai war aber nicht in Gefahr.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Taliban, NATO, Truppe, Offensive
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 22:17 Uhr von therealsandor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ne Kleinigkeit / Formulierung: 3. Absatz, "Zum Gefangenen selbst machte die NATO keine Angaben, außer er habe einen hohen Rang."
Klingt doch irgendwie komisch, nich ? ".. außer dass er einen hohen Rang habe" wär z.B. ein Vorschlag ^^

Wie is das nu eigentlich, "außer" oder "ausser" ? Ich plädiere für die doppel-S-Variante, aber das wäre nicht das erste Mal dass ich daneben lieg... ;)
Kommentar ansehen
18.01.2007 07:35 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+ 22000 ??? Gegen die Taliban ... innerhalb oder außerhalb der afghanischen Grenzen ...? Wenn da mal nicht ganz andere Ziele hinterstecken.

Die USA sollten in punkto Afghanistan nun doch wirklich wissen, dass außerhalb Kabuls keine Chance besteht, irgendwas zu reißen. Die Russen haben es dort doch vorgelebt, wenn es dann um Afghanistan gehen sollte.
Kommentar ansehen
18.01.2007 10:27 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: @ Christie: Ich war als Soldat außerhalb von Kabul und das ganze 4 Monate. Und blaub mir, wir haben dort was "gerissen".

Also wenn du keine Ahnung hast von dem was in Afghanistan so abgeht und was nicht spar dir bitte deine Kommentare.
Die derzeitige Situation ist absolut nicht vergleichbar mit der Besetzung durch die damalige Sowjetunion. Also macht dich mal bisschen schlau...
Kommentar ansehen
18.01.2007 11:20 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der isses: Nun, ich bin gerne bereit, umzudenken. Da Du eine 4monatige Afghanistan-Erfahrung hast, wie wäre es, wenn Du dann hilfreich zu etwas Aufklärung beitrügest?

Ich denke, es interessiert viele und es ist immer besser, Eindrücke von Leuten vermittelt zu bekommen, als darauf angewiesen zu sein, die Dinge nur den Medien entnehmen zu müssen.

Wie siehst Du die Dinge dort unten? Dass ich zum Thema Afghanistan nicht viel Ahnung habe gebe ich gerne zu und militärische Strategie auch niemals mein Fach war, ebenso. Von daher freue ich mich schon auf Deine Berichte.
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:39 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und blaub mir, wir haben dort was "gerissen"."

Totenköpfe und alte Knochen? ;-)

Naja, unser Lieblingssport früher war das "Einarmige Reissen in der Drittelliterklasse."
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:46 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Winter? viel Freude daran. Haben sie etwa schon Panik vor der alljährlichen Frühjahrsoffensive der Taliban?
Der festgenommene Führer ist ein Pressesprecher der
Taliban. Also unwichtig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?