17.01.07 20:49 Uhr
 1.514
 

Doomsday-Uhr von Wissenschaftlern auf fünf vor zwölf gestellt

Die so genannte "Doomsday-Uhr" wurde durch die Mitglieder des "Bulletin of Atomic Scientists" um zwei Minuten weiter gedreht - sie steht nun auf fünf vor zwölf. Die Wissenschaftler wollen mit ihrer Entscheidung ein Warnsignal setzen.

Das internationale Team des "Bulletin" sieht die Gefahren eines Atomkriegs sowie einer Klimakatastrophe steigen: "Die Welt steht am Rande eines zweiten Atomzeitalters", hieß es von Seiten der Gruppe, zu der auch Astrophysiker Stephen Hawking gehört.

Die "Uhr des Jüngsten Tages" wurde 1947 ins Leben gerufen, zeigte damals auf sieben Minuten vor zwölf und wurde seither 18-mal verstellt. Mit zwei Minuten vor zwölf erreichte sie 1953 ihren höchsten bisherigen Warnstand.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Uhr
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 21:08 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur allgemeines Blabla: Das einzig aktuelle an dem Artikel ist, dass die Uhr nun mal wieder verstellt wurde, aber genau darauf wird nicht eingegangen?
Warum wurde sie denn nun verstellt? -> In der Quelle stehts natürlich.
Kommentar ansehen
17.01.2007 22:22 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nadelstreifenanzüge lachen sich buntblasig über diese Uhrenversteller. Und alle ähnlichen "Sicherheitsventile" für den Volkszorn.
Und zetteln das nächste gefährliche Ding an..........
Kommentar ansehen
17.01.2007 22:27 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zenon v.E.: Wie der Name SternShortNews schon sagt, soll eine Nachricht "kurz" wiedergeben werden und es bleibt dem Autor überlassen auf welche 3. Kernpunkte er Prioritäten setzt.

Ich denke der Autor hat im zweiten Absatz zumindest einen Hinweis auf die Gründe der Zeitvorstellung mit "sieht die Gefahren eines Atomkriegs sowie einer Klimakatastrophe steigen" gegeben.

Eine News hier soll eine kurze Information sein. Wenn Du Dich ausführlich informieren willst, die Hintergründe einer hier geposteten News wissen willst, dann bleibt Dir nun einmal nichts anderes übrig als einmal sich die Quelle durchzulesen oder gar nach Begriffen die darin verwendet werden zu googeln. Ich persönlich denke, dass dies einem mündigen Bürger, der sich für ein Thema interessiert durchaus zuzumuten ist.

Natürlich ist Deine Begründung in gewissem Maße nachvollziehbar, die Bewertung mit 3 aber keinesfalls angemessen ist, zu der ansonsten sehr guten Qualität der News.
Kommentar ansehen
18.01.2007 00:01 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News? IMHO sollten hier News gepostet werden und nicht seit zig Jahren allgemein bekanntes über eine seit zig Jahren bestehende Doomsda-Uhr.

Leider hat aber der Autor genau dies getan und nicht mal den Grund für die eigentlche Meldung in seiner "Zusammenfassung" erwähnt.

Sicherlich ist es ein schöner Text, der ein bisschen was allgemeines über die Doomsday-Uhr erzählt, aber dies ist nicht Sinn der Übung hier.
Kommentar ansehen
18.01.2007 01:24 Uhr von Montauk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 und 1 zusammenzählen kann zitat:
"Die Atomprogramme von Nordkorea und Iran sind zwei der Gründe für eine Gruppe internationaler Wissenschaftler, die Welt auf einen Atomkrieg zusteuern zu sehen."

so unrecht hat der author garnicht mit seinem artikel.

als weiteren grund hätte ich noch die lage im kosovo angegeben, anstelle der wissenschaftler.


was mich an dem text stört ist die suggestive wirkung
der gründe, wenn staaten wie der iran erwähnt werden.
weil dieser staat im gegensatz zur usa, in diesem und im letzten jahrhundert keinen einzigen staat militärisch angegriffen hat, außer zur selbstverteidigung.

die erforschung der atomtechnologie alleine macht den iran deshalb auch nicht automatisch zum schurkenstaat,
immerhin ist es ein unveräßerliches internationales recht,
die atomtechnologie friedlich zu erforschen und zu nutzen.

die wirklich große gefahr eines krieges mit atomwaffen geht von staaten wie israel oder der usa aus, die anscheinend ohne skrupel den einsatz von taktischen atomwaffen in erwägung ziehen, gegen staaten die nicht nach ihrer pfeife tanzen.

gruss
Kommentar ansehen
18.01.2007 05:02 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke dass es innerhalb der nächsten 25 Jahre knallen wird. Es hat bisher in jedem Jahrhundert große Kriege gegeben und in diesem Jahrhundert wird es auch einen geben. Menschlich halt.

Der Krieg ums Öl wird uns - mit Sicherheit - umbringen. Nicht nur der Iran und Nord Korea sind gefährlich wegen ihrer Gedanken-Ejakulationen.

Es gibt da noch einen schlafenden Drachen, der eines Tags erwachen wird und dieser Drache heißt China. Bei dem Wirtschaftswachstum und den stark ansteigenden ÖL-Verbrauch ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Großmächte in die Haare kriegen um den letzten Tropfen Öl für sich in Anspruch zu nehmen. Um unsere Rente brauchen wir uns in 30 Jahren keine Sorgen mehr zu machen, denn da brauchen wir sie nicht mehr.

Dafür braucht man kein Wissenschaftler sein... die können die Uhr also nomma 2 Min zurückstellen.. das dauert noch ein Weilchen bis es "knallt".


Kommentar ansehen
18.01.2007 08:51 Uhr von smarsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn sie auf 12 steht: erwachen hitler, stalin und bin laden wieder zum leben.
Nazis werden auf großen Dinosauriern über die erde reiten,
die amis zünden die atombombe
die islamisten bomben sich alle gleichzeitig hoch
und die russen bauen die sowjetunion wieder auf
Jaja
Kommentar ansehen
18.01.2007 08:59 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@smarsch: bin laden ist tot?
Kommentar ansehen
18.01.2007 10:59 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ahx: könnte man langsam immer mehr annehmen, das gegenteil wurde ja bisher auch nicht bewiesen. aber sehen wir es mal as vermutung an :)
Kommentar ansehen
18.01.2007 19:08 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: was haben die amerikaner ueberhaupt bewiesen...sie sind genauso brutal wie die gestuertzte regierung von irak...bzw ich sehe keinen unterschied
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:06 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@axh30100...nein Bin Laden kann nicht tot sein :

http://www.azilonien.gmxhome.de/...
Kommentar ansehen
18.01.2007 23:23 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte PR der usa ...
mehr muss man wohl net sagen ;)
Kommentar ansehen
19.01.2007 07:17 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kleiner Fehler?? Mir ist da noch was eingefallen...

"Mit zwei Minuten vor zwölf erreichte sie 1953 ihren höchsten bisherigen Warnstand."

Wat war da nochmal?

Dann hätte die Uhr bei der Kubakrise 1962, aber 5 Sek vor 12 stehen müssen. Soviel ich weiß, wurden die Langstreckenraketen in den Silos der USA schon betankt. Bei einer Doku waren von ca. "3 Min bis zum Knopfdruck" die rede.

Hätte dieser Russische Frachter nicht abgedreht und sein Kurs beibehalten.. hätte es geknallt.
Kommentar ansehen
23.01.2007 22:41 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja irgendwie kann man schon sagen, dass die Welt am Ende ist..... und wer ist schuld an dieser Misere?!? Die angebliche Krone der Schöpfung - der Mensch:-((((((((((

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?