17.01.07 21:03 Uhr
 2.551
 

Lindau: Taucher entdeckten Werfer- und Flakgranaten und Munition im Bodensee

Nachdem einige Taucher der Wasserwacht im Bodensee Granaten und Karabinermunition gefunden hatten, mussten diese durch Sprengstoffspezialisten des Landeskriminalamtes geborgen werden.

Der erste Tauchgang musste aufgrund der schlechten Sicht abgebrochen werden. Danach konnten aber Werfer- und Flakgranaten, sowie Munition durch die Taucher aus dem See geholt werden.

Die Waffen sollen aus dem Zweiten Weltkrieg stammen. Eine Gefahr für die Schifffahrt soll aber nicht bestanden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Boden, Taucher, Bodensee, Munition, Werfer
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 20:11 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte nicht wissen wieviel Waffen und Munition aus dem zweiten Weltkrieg in Deutschland noch verstreut ist.
Kommentar ansehen
18.01.2007 00:42 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: ich glaub ich will das garnicht wissen....
Kommentar ansehen
18.01.2007 08:03 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genug: ich denke mal mit den ganzen waffen die irgendwo in kellern, bunkern oder kanalisationen versteckt sind, kann man noch ne ganze armee mit ausrüsten.
Hatte übrigens mal so nen Karabiner in der Hand. Respekt an alle beteiligten des 2. Weltkriegs, was die für schwere Dinger da mit rumgeschleppt haben.
Kommentar ansehen
18.01.2007 10:40 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist die Überschrift komisch!

Sollte es nicht: "Lindau: Taucher entdeckten Werfer- und Flakgranatenmunition im Bodensee" heißen?

Übrigens kam erst diese Woche ein Bericht über illegale Waffen in Deutschland bei Akte 07. Dort hatten sie einen Waffenhändler der eine MP40 aus Wehrmachtsbeständen verkaufen wollte. Das Ding sah wie neu aus und hat einwandfrei funktioniert.
Was mir aber noch mehr Sorgen gemacht hat war die Aussagen das in Deutschland bis zu 20 Millionen illegale (also unregistrierte) Waffen im Umlauf sein könnten. Unvorstellbar!!!
Kommentar ansehen
18.01.2007 15:02 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der isses: "Was mir aber noch mehr Sorgen gemacht hat war die Aussagen das in Deutschland bis zu 20 Millionen illegale (also unregistrierte) Waffen im Umlauf sein könnten. Unvorstellbar!!!"

War das jetzt ernst gemeint, oder ironisch?

@Autor:
Warum willst du das denn nicht wissen? Mich würde das schon interessieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?