17.01.07 19:21 Uhr
 443
 

Aus dem Hurrikan "Katrina" befreiter Embryo wurde jetzt Baby "Noah"

Während der durch den Hurrikan "Katrina" ausgelösten Überflutung der US-Stadt New Orleans waren aus einer Klinik menschliche Embryos in Sicherheit gebracht worden. Aus einer der befruchteten Keimzellen entwickelte sich am Dienstag ein erstes Baby.

Nun kam Noah auf die Welt, dem die glücklichen Eltern Rebekah und Glen Markham den Namen nach der biblischen Erzählung des Archen-Erbauers zur Errettung vieler Lebewesen aus der Sintflut gaben.

Die Rettung der eingefrorenen befruchteten Keimzelle war damals mit Hilfe eines Schlauchboot-Einsatzes der Polizei erfolgt, wobei vier Behältnisse mit insgesamt 1.200 Embryos vor dem Auftauen bewahrt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Hurrikan
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache
Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 20:00 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, "Aus dem Hurrikan befreiter Embryo..."?
Dieser Titel ist meines Erachtens etwas ungeschickt ausgewählt worden.

r.j.
Kommentar ansehen
17.01.2007 20:22 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann man nur hoffen dass Noah entweder Glück oder die richtige Hautfarbe hat, wenn man bedenkt, dass gut 40 % der ehemaligen Einwohner von New Orleans gar nicht mehr zurück in die Stadt dürfen.

Aus einer Stadt mit ehemals 65 % Anteil an schwarzer Bevölkerung wurde jetzt eine Stadt mit einem Anteil an schwarzer Bevölkerung von kaum mehr als 28 %. Während die weißen Gebiete wieder vollständig hergestellt sind, wird es den schwarzen Einwohnern sogar verwehrt, ihre Häuser/Wohnungen selber wieder in Schuss zu bringen.

Im Zentrum selber geht man sogar so weit, dass die Wohngebiete hinter den Hotels entwohnt werden sollen, um dort vorzeigbare Gebäude zu errichten.

Kommentar ansehen
17.01.2007 20:45 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn, du weißt: doch, die bessere Wahl im Titel wäre natürlich "geretteter" gewesen, aber das steht ja schon im Original !
Was blieb mir also noch viel übrig?
Kommentar ansehen
18.01.2007 16:02 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Aus einer der befruchteten Keimzellen entwickelte sich am Dienstag ein erstes Baby."

Hört sich irgendwie seltsam an... Das Baby ist am Dienstag geboren worden, entwickelt hat es sich schon vorher...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?