17.01.07 18:13 Uhr
 405
 

Uni Hamburg: Römische Galeere wird nachgebaut

Wissenschaftler der Hamburger Universität haben jetzt eine Rekonstruktion einer Galeere pro forma auf Kiel gelegt. Im April dieses Jahres wird damit begonnen, das römische Kriegsschiff aus der Kaiserzeit (1./2. Jahrhundert nach Christus) nachzubauen.

Das Schiff wird 16 Meter lang und etwa drei Meter breit. Rund ein Jahr wird die Rekonstruktion dauern. Es ist das erste Mal, dass eine Galeere aus dieser Zeit gebaut wird. U.a. werden Geschichtsstudenten und Bootsbaulehrlinge beim Bau dabei sein.

1994 wurden in Oberstimm (Donau) mehrere römische Galeeren gefunden, die jetzt als Vorbild verwendet werden. Man rechnet mit Kosten von etwa 230.000 Euro für das Vorhaben. Mit dieser Aktion sollen Jugendliche auf das Berufsleben vorbereitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hamburg, Uni
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 18:27 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
berufsleben? wir bilden heute noch galeerenbauer aus? :D

oder sollen die da rudern?
Kommentar ansehen
17.01.2007 20:29 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@H3Nn355Y: Rudern werden später die 1-Euro-Jobber oder?
Kommentar ansehen
18.01.2007 18:59 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute: Idee, gerade solche Aktionen sind fuer Jugendliche intressant und ein Leitfaden fuer die Zukunft

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?