17.01.07 10:18 Uhr
 91
 

Beschlossen: CSU-Spitzenkandidaten-Frage wird erst im Herbst entschieden

Der amtierende Ministerpräsident bleibt im Amt. Wer CSU-Spitzenkandidat für die nächste Bayern-Landtagswahl 2008 werden soll, wird erst im kommenden September entschieden. Dies ist das Ergebnis nach zehn Stunden umfassender Diskussion.

Demnach wird erst der Parteitag einen Spitzenkandidaten küren. Edmund Stoiber ist bereit, es 2008 noch einmal als Kandidat zu versuchen. Fraktionschef Joachim Herrmann hofft, "dass die aufgeregte öffentliche Debatte bald [...] verstummen wird".

Die CSU-Krisensitzung fand laut Herrmann in "sehr gutem Klima" statt. Stoiber verurteilte zudem die öffentlichen Angriffe auf Horst Seehofers Privatleben. Diese sieht Stoiber auch als einen Angriff auf sich selbst und die gesamte CSU.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Spitze, Frage, Herbst
Quelle: ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2007 10:00 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Stoiber es also geschafft.

Ich gehe davon aus, daß er zur Wahl auch antreten wird. Der politische Gegner hat keinen Kandidaten, der genug Profil für Bayern hat.

Wenn die CSU sich darauf versteht, einen reinen Inhaltswahlkampf zu führen, dann kommt sie auch auf 55-58%.

Der CSU-Wähler weiß, daß Stoiber nicht die ganze Partei ist, und er weiß auch: Er ist jemand mit Rückgrat. Die nächste Legislaturperiode muß natürlich dann zum Aufbau eines Nachfolgers genutzt werden.
Kommentar ansehen
17.01.2007 10:21 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschätzte Halbwertszeit: max. 36 Stunden: Dann geht das ganze Hickhack wieder von vorne los. Oder beim nächsten GAmmelfleischfund. Oder oder oder...

So sehr ich verstehe, dass die CSU da jetzt den Deckel draufhalten möchte: Es wird nicht funktionieren. Stoiber hat in den letzten Tagen unheimlich viel Kreide gefressen - irgendwann kommt aber wieder der echte Edi raus. Und an der Basis sowie in der Fraktion gibt es inzwischen zu viele, die eben nicht mehr bis September warten wollen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 10:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hiermit wurde beschlossen: dass nichts beschlossen wurde. der beschluss hat bestand bis zum nächsten zu beschließenden beschluss....

wie typisch für die deutsche Politik. Angst vor Entscheidungen....
Kommentar ansehen
17.01.2007 10:40 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gaaaaaaaaanz wichtig: bevor eine entschlussfindungskommission im herbst eingesetzt wird (planungen finden bereits jetzt statt und verdrängen umwelt- und steuerprobleme), muss noch in verschiedenen ausschüssen erörtert werden, warum herr stoiber und die csu ihren entschluss erst im herbst fällen kann. die ausschüsse werden zehn mal zu je zehn stunden tagen um dann bekannt zu geben, dass sie zu einem entschluss kommen konnte. damit wird dann quasi beschlossen, dass herr stoiber auch nach seinem ableben in formalin aufbewahrt auf dem regierungssitz in bayern vegitieren wird. die einschläfernde politik wird sich dadurch natürlich in keiner weise verändern.
Kommentar ansehen
17.01.2007 22:36 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Boaaahhhhh eeeehhhyyy,

wie sprichst Du mir aus dem Herzen.
Und dann auch noch unter Fakten.

---------
Mal eben zum "Halteverbotsschild" rüberwinkt und nach dem neuen Hausgericht "Ente Deja-vu" fragt.;-)))))
---------
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:48 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Untergang für die CSU in Bayern. Glaube kaum das die dann noch auf über 50 Prozent kommen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?