16.01.07 21:31 Uhr
 7.348
 

Dortmund: Frankfurter gewann im Casino 900.000 Euro beim Roulette

Im Casino Hohensyburg (Dortmund) hat ein 40 Jahre alter Mann aus Frankfurt 900.000 Euro gewonnen.

Der Frankfurter hatte über einen Zeitraum von acht Stunden gespielt und immer die gleiche Zahlenkombination genommen.

Schon im Herbst 2006 soll er innerhalb von zwei Tagen 600.000 Euro eingestrichen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Frankfurt, Dortmund, Casino, Roulette
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Vietnam: Karaoke-Darbietung auf Hochzeitsfeier endet tödlich
Studie: G8-Abiturienten haben keine Lust aufs Studieren mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 22:11 Uhr von Siwy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und hier: ist der glückliche ^^
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:32 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: von mir, Chapeau!!! Das reicht für die Rente.....

@siwy

Ich bin ein armer alter Mann und lebe von Hartz-I (Hartz-IV wäre ja schon ok). Vor zwei Jahren starb mein Wellensittich und wegen meiner schweren Legasthenie hatte ich nie wirklich eine Chance auf schönes Leben. (Halb)Nackte Frauen kenne ich nur aus dem Otto-Katalog. In meinem Leben habe ich nur einen wirklichen Wunsch: 1 Kilo Schweinemett ! ! ! <Ironiemodus aus!!!>

Anmerkung:
Erzähl um Gottes Willen nie, dass Du fast ne Million gewonnen hast, sonst werden Bittbriefe wie diese zu Tausenden vor Deine Haustür geschmissen. (hehe)
Kommentar ansehen
16.01.2007 23:30 Uhr von scippy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück? Wer weiss wieviel er bisher verspielt hat
Kommentar ansehen
17.01.2007 07:20 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cizzar: Die ganzen Spiele bzw. deren Gewinne sind ja schon nach Statistik aufgestellt wurden.

Spielst du beim Roulette z.B. auf Farbe oder gerade/ungerade gewinnst du nur den doppelten Einsatz, da du im Schnitt bei jeder zweiten Zahl gewinnst (die 00 mal außen vor gelassen, die senkt deine Quote natürlich nochmal *g*).

Wenn du konkret auf eine Zahl spielst kannst du nur spekulieren, dass du gewinnst, bevor du mehr eingesetzt hast. Glück bleibt´s allemal.

Natürlich lasse ich mich gern korrigieren :)
Kommentar ansehen
17.01.2007 07:48 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der soll: mir mal sagen wie er das genau gemacht hat. wenn´s bei ihm schon zwei mal geklappt hat muss es ja ein guts system sein.
Kommentar ansehen
17.01.2007 08:20 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würd mal interessieren wieviel der mittlerweile schon verspielt hat.
Kommentar ansehen
17.01.2007 12:42 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielsysteme: Es gibt beim Roulette mehrere Systeme um Gewinne zu erzielen.

Das einfachere ist bestimmte Kombinationen von 50/50 Chancen (rot/schwarz, gerade/ungerade, 1-18/19-36) einzusetzen. Dabei kann man über lange Zeit Gewinne einstreichen, dies ist sogar mathemtisch bewiesen. Diese Gewinne fallen aber der gering aus. Meist nur wenige Euro pro Stunde.

Ein weiteres deutlich komplexeres System wurde mal bei Quarks&Co (Folge: Die Theorie vom Zufall [oder so ähnlich]) vorgestellt. Dort haben Studenten einen Computer im Schuh entwickelt der durch die Zehen gesteuert wurde. Dann wurde der Croupier am Roulettetisch beobachtet und der Computer mit Daten gefüttert (Rotiergeschwindigkeit der Roulettescheibe, Umlaufgeschwindigkeit der Kugel im Kessel etc.). Nach kurzer Rechenzeit ermittelte der Computer dann einen Sektor in dem die Kugel dann wahrscheinlich landet.
Das Teil hat wohl gut funktioniert.... aber ich nehme mal schwer an, dass das unter Betrug fällt =D
Kommentar ansehen
17.01.2007 16:37 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frankfurt: Kam der aus Frankfurt (Oder) oder woher ?
Das ist aus der Meldung nicht klar ersichtlich.
Kommentar ansehen
17.01.2007 19:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Systeme gab und gubt es niemals: Wer dem irrigen Glauben unterliegt, es steckt eine gewisse Wiederholung bei den Zahlen drin, obliegt einer gewaltigen Täuschung.Da kann man millionenfache Permanenzen auswerten -der Insider weiß was ich meine-, es ist und bleibt eine
absolute Glücksache.
Da kann die selbe Zahl 7x hintereinander kommen- in einem westdeutschen Casino mit der Zahl 8, trotz Croupierwechsel, schon passiert...Glück!!
Googlet mal unter Forum und lest da nach, was da für Illionisten teils am schreiben sind.
Mir ist nach mehr als ~30 Jahren Casinobesuch, noch KEIN Berufsspieler begegnet (ob In-oder Ausland) der behaupten kann, vom Zocken zu leben.
Nennt mir einen??
Mein Leitspruch heißt: Das Casino gewinnt immer auf Sicht und Dauer. Bei Spielumsätzen in Germany in Milliardenhöhe, sind doch die 900TSD
Euronen nur Peanuts und noch gut als Casinowerbung.Und das kostenlos!!! Wer bezahlt den die "Bruchbuden" in Las Vegas oder auf der ganzen Welt........ naja wer wohl: DIE SPIELER!!
Good lock für den Gewinner.
Kommentar ansehen
17.01.2007 20:49 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Da muss ich dir recht geben ! Roulette ist ein reines Glücksspiel ! Mal gewinnt man, mal verliert man ! Aber nen Berufsspieler kenn ich ..^^ Sagt dir der "Sachse" was ? Wenn net einfach mal googeln ! Ach ja und seine Methode ist /war die einzige Methode um auf Dauer zu gewinnen ! ( wobei er auch schon einiges verloren hat ! )
Kommentar ansehen
18.01.2007 03:12 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja , der Kesselgucker! -
Kommentar ansehen
18.01.2007 12:22 Uhr von Danielka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm da gab es mal ein paar Junx in den USA, die hatten mittels "Laser" und nem PDA innerhalb von Sek. dann die Geschwindigkeit der Kugel und die Wahrscheinl. des Feldes ausgerechnet das drankommen könne und schon hatten sie vor "Rien ne va plus" ihren Einsatz gemacht und so SEHR viel gewonnen.....
das Casino wollte ihnen aber dann die Gewinne nicht auszahlen, was vor Gericht aber dann bestätigt wurde.
Der Laser sei kein "Hilfsmittel" im betrügerischen Sinn, weil LICHT die Kugel nicht beeinflusst und somit kein Einfluß auf das Spiel genommen wird.
GLÜCKWUNSCH :-D
Kommentar ansehen
18.01.2007 19:12 Uhr von dabeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschwindkeit mit Laser messen: Das gabs auch letztens in der Serie "Las Vegas", in der es um ein Casino geht
Dort war das Messen der Geschwindkeit mit einem Laser verboten und galt als Betrug.
Übrigens konnte der Laser nur auf 4 Felder genau sein.

Zu den Wahrscheinlichkeiten bzw. Gewinn beim Roulette: Das Casino gewinnt auf längere Sicht immer, da die Null mit dabei ist, ansonsten wäre es 50/50.
Kommentar ansehen
20.01.2007 14:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nun ein tip an diesen glueckspilz wie er noch ein paar millionen machen kann....ein buch herausbringen....wie werde ich reich.........
Kommentar ansehen
21.01.2007 12:11 Uhr von D3mon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Danielka: Leider haben die Casinos auf der ganzen Welt aus diesem Vorfall gelernt und verbieten Hilfsmittel wie Laser usw. jetzt schon von der Hausordnung aus :(!
Kommentar ansehen
21.01.2007 23:22 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha der muss aber ein glückliches Händchen haben.... oder er bescheisst.......
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dabeck: Je nach Hausspielregel - die können die nach Gutdünken festlegen - liegt das aber nicht nur an der "0" sondern vielmehr darab:

Im Kessel sind 37 Zahlen, du bekommst aber
maximal den 35-fachen Einsatz zurück.
Warum haben sie den überall das Maximum ??
Der "kleine Rest" für die Spielstube.... oder hat da auch noch David Cooperfield die Hand im Spiel. .:-)) :-))
Ich kenn den Roul.-Sachsen persönlich, frag` in mal
wie es läuft?.. ..Besch... Blender, mehr sag ich nicht.
Aber auf Sicht und DAUER gewinnt nur einer und wer wohl ......

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?