16.01.07 21:38 Uhr
 1.744
 

Iran: Hochmoderne russische Luftabwehrraketen zur Verteidigung

29 Tor-M1-Flugabwehrraketensysteme wurden von Russland an den Iran geliefert, die Ende 2005 von Teheran bestellt worden waren. Das High-Tech-System kann bis zu 48 Objekte gleichzeitig erfassen und alles von Drohnen bis zu Helikoptern angreifen.

Dem russischen, staatlichen Rüstungskonzern Rosoboronexport brachte der Auftrag geschätzte 615 Millionen Euro ein. Die USA protestierten gegen das Geschäft, da Russland sich dem Aufruf, alle Rüstungsexporte in den Iran einzustellen, nicht anschloss.

Die Luftabwehrraketen sind ausschließlich als Defensivwaffe gedacht und besitzen eine begrenzte Reichweite. Über Mittelsmänner hat sich der Iran bereits Teile von US-Kriegsgerät verschafft, wie den "Chinook"-Transporthubschrauber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bleifuss88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Verteidigung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 21:33 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, mit den neuen Raketen wird dem befürchteten israelischen Luftangriff ein Riegel vorgeschoben. Mangels Tarnkappeneigenschaften werden F-15 und F-16 Kampfjets es mit diesem System nicht aufnehmen können. Die Frage ist, wie gut ist dieses System gegen amerikanische Stealth-Flugzeuge? Laut Quelle ist dieses System nur bis zu Objekten in 6000 Metern Höhe geeignet. Eine B2 wäre damit nicht aufzuhalten.
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:50 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ok: scheiß druf was den amis net gefällt. solange es keine offensiv waffen sind ists in ordnung.
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:56 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher haben die Russen ein Kraut daß auch dagegen gewachsen ist. Sonst würden sie dieses Kriegsgerät sicher nicht exportieren ... so dumm/geldgeil sind die Russen auch wieder nicht.
Immerhin ist ein Raketenabwehrsystem weit weniger hinterhältig als Anti-Personen-Minen. Außerdem, die A-Bombe/Urananreicherung im Iran wäre ohne westliche Technik auch nie zustandegekommen. Den Rüstungsfirmen ist es doch egal wieviele Menschen durch ihre Produkte umkommen.

Es ist schon blanker Hohn - Tabakkonzerne werden auf Millarden verklagt und Rüstungsfirmen werkeln ungeschoren weiter. Verdrehte Welt ...
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleifuss: Von Waffensystemen habe ich jetzt keine Ahnung.

Gesetzt den Fall, die Israelis schmeißen ihre Bomben in den Iran. Was wäre eigentlich nötig, um von Iran aus einen Vergeltungsgruß nach Israel zu schicken an Raketenarsenal. Irgendwelche Kampfjets dürften wohl kaum Sinn machen, denn auch die Israelis verfügen über derartige Abwehrsysteme.

Wenn ich mir nämlich die Karte betrachte, müsste der Flugkörper in jedem Fall den Irak und/oder Jordanien/Syrien überwinden, um Israel überhaupt zu treffen. Und iranische Jets könnten schon auf halber Strecke abgeschossen werden. Du scheinst Dich ja mit sowas auszukennen.
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:34 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lernt man ... nie aus der Geschichte? Oder anders gefragt, erinnert das nicht nur mich irgendwie an Erfahrungen, die man bereits in der Vergangenheit gemacht hat?!?
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:56 Uhr von grimpii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder hat das recht: sich zu verteidigen gegen aggresive staaten wie z.b. isreal, usa.....
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:58 Uhr von robkaye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stealth: Die jugoslawische Armee hat bereits in den 90ern die hochgepriesene Tarnkappentechnik der US-Bomber ad Akta gelegt. Mittels Dreiecksortung (3 miteinander gekoppelte Radaranlagen) können Stealth Flugzeuge mittlerweile genauso einfach geortet werden wie alle anderen Flugkörper. Alles kein Problem mehr...
Kommentar ansehen
16.01.2007 23:00 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: Nun, ein bisschen Ahnung habe ich zwar von Waffensystemen, aber ein Experte bin ich da auch nicht. Beschäftige mich mit den Kampfflugzeugen, weil ich vielleicht später selber mal so ein Ding fliegen will.

Gesetzt den Fall, dass es zum schlimmsten käme, würde ich im Falle Irans den Vergeltungsschlag mit Raketen oder Marschflugkörpern durchführen. Unter dem Absatz "Raketenarsenal" findest du hier alle Raketen und Marschflugkörper des Gottestaates:
http://de.wikipedia.org/...

Bleibt halt die Frage, wie effektiv die israelischen Patriot-Raketen gegen diese Raketen und Marschflugkörper sind. Sie sind zwar dafür ausgelegt, Marschflugkörper und Raketen abzufangen, aber man hört ab und an unzufriedene Stimmen bezüglich dieses Systems. Syrien würde sicher nichts dagegen einwenden, wenn die Marschflugkörper über ihr Land wegfliegen - außer, an dem angeblichen Friedensplan mit Israel ist doch was dran (was aber eher unwahrscheinlich ist).

Auch ist denkbar, dass der Iran radikale Gruppierungen in Palästina, Syrien und Libanon, möglicherweise sogar in Ägypten zum Kampf aufrufen wird, alles gegen Israel ins Feld zu werfen.

Also, das sind alles Hypothesen; ich bin kein Experte, aber weiß ein bisschen über das Militär dort bescheid. Hoffen wir, dass es nie soweit kommen wird.
Kommentar ansehen
16.01.2007 23:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Robkaye und Bleifuss: für Eure Auskünfte. Wie gesagt ... ich und Technik ... zehn Welten ;-). Ihr habt mir da sehr weitergeholfen.

@Bleifuss
Was ich nicht glaube, ist, dass sich der Iran auf irgendwelche arabischen Chaotentrupps verlassen würde in seiner Verteidigung. Das wäre für ihn zu gefährlich. Iraner sind keine Araber. Das Einzige, was sie eint, ist die Religion und die Schrift. Das war es schon. Diese Chaotentrupps taugen eher, um die israelische Armee zu ärgern ... aber mehr ist da - glaube ich - nicht zu holen.

Nein, bis dato glaube ich auch nicht an diesen Friedensplan. Hier waren auch nur Unterhändler am Werk. Von daher haben diese Papiere absolut keine Gültigkeit, sondern sind lediglich als Basis für den Fall der Fälle gedacht und lagern bis zu irgendeinem Tag X in den Schubladen, um dann zum offiziellen Arbeitspapier zu werden. Zu viele Punkte dazwischen sind noch offen, denn es geht nicht nur um Israel und Syrien.

Dass Syrien natürlich versuchen wird, eine Vormachtsstellung dort unten zu bekommen, dies dürfte unstreitig sein ... aber ich wage zu bezweifeln, dass das Land diese Position jemals bekommt. Mit dem alten Assad hätte dies evtl. klappen können, denn er war ein ausgefuchster Kerl ... sein Sohn muss aber diesbezüglich noch viel lernen.

Außerhalb Libanon wird dann mit Unterstützung auch nicht viel zu holen sein, denn mit Ägypten ist sicherlich nicht zu rechnen. Auch, wenn es dem Normal-Touri nicht auffallen mag, aber auch hier hat der staatliche Geheimdienst die Situation voll im Griff, wie in jedem arabischen Land. Die Unzufriedenheit in diesen Ländern ist zu groß, als das auch nur eine einzige dieser Regierungen ohne ein dichtes Netz an Überwachungsmechanismen auskäme. Hinzu kommt noch, dass jeder Machthaber dieser Länder sich insgeheim als kommender Salaheddin sieht und somit ist die Uneinigkeit bereits vorgegeben.

Hoffen wir wirklich, dass es nicht so weit kommen wird und sich unsere Hypthesen niemals als wahr erweisen. Es wäre ein zu großes Unglück für die gesamte Region bzw. die dort lebenden Menschen.

Und hoffen wir auch, dass alle Seiten es jetzt auf Zeitgewinn anlegen, so lange, bis George W. nicht mehr in Amt und Würden ist und die neue Präsidentin entweder Hillary Clinton oder der neue Präsident Barack Obama heißen wird.
Kommentar ansehen
17.01.2007 00:18 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: "Gesetzt den Fall, dass es zum schlimmsten käme, ..."

Wenn das eintritt, das Israel oder die USA den Iran angreifen, nur um die Atomanlagen zu zerstören, dann brauchen wir uns keine Gedanken mehr darüber machen was es für Folgen haben wird, weil wir genug damit zu tun haben werden uns vor den Konsequenzen daraus in Sicherheit zu bringen !


Wie du ja schon sagtest bezweifelst du die Wirksamkeit der Patriots.
Dein Link über das iranische Raketenarsenal sagt das auch, bezüglich Shahab-3/3A-Raketen:
"Westliche Experten betonen jedoch regelmäßig die Gefährlichkeit der hohen Geschwindigkeit dieser Raketen von Mach 6 - 7 und stellen die Effektivität verfügbarer Abwehrsysteme, wie Arrow und Patriot, in Frage."

Wenn der Iran aus einer defensiven Position heraus sich wehrt mit diesen Raketen und diese nicht von den Patriotstellungen aufgehalten werden können, dann wird das nicht nur ein Inferno in Israel auslösen, sondern den gesamten israelischen Militärapparat, nebst den Amis, auf den Plan rufen !

Ohne die Amis könnte Israel den Iran nicht bezwingen, da eine Landverbindung nicht besteht.
Somit wären nur Luftangriffe möglich, aber wie will man damit die Iraner außer Gefecht setzen und die Führung beseitigen ?!
Die einzige Waffe mit der Israel den Iran 100%ig stoppen könnte wären Atomwaffen !

Und wer das einsetzt der lebt auch nicht mehr lange.
Allein schon deshalb, weil zum einen ein Atomkrieg gegen den Iran einem Völkermord gleichkäme den sich Israel nicht leisten kann und zum anderen weil der Iran so lange er noch kann, seine chemischen und biologischen Arsenale einsetzen würde.
Denn wer ohnehin nichts mehr zu verlieren hat, der setzt auch das ein und mit den Shahab-3 dürfte das (siehe Anfang) auch in Israel ankommen.



Anmerkung:
Wenn man mal ganz makaber aus der Sicht der USA das betrachtet wäre ein Schlagabtausch Israel-Iran sogar für die USA von Vorteil, wenn die sich beide gegenseitig auslöschen !

Israel als der Dorn im Auge der Araber wäre weg und der NahOst-Konflikt gelöst.
Iran als die einzige aufsteigende und dominierende Macht in der Region wäre ebenfalls verschwunden.

Wäre also wirklich von Vorteil für die USA ! Makabererweise !
Einziger Haken es sind zu viele US-Truppen in der Region stationert.
Kommentar ansehen
17.01.2007 00:46 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesse: Ich glaube nicht, dass diese Truppen das Hindernis wären ... sie wären dann alle für das Vaterland gestorben.

Jepp, Deine These hat Hand und Fuß. Um so weit zu kommen fehlte mir die Kenntnis der vorhandenen Waffenarsenale und deren Möglichkeiten.

Insofern würde ich aber denken, dass Israel bereits im Erstschlag die Bombe schicken müsste, denn solange nur so Bunkerbrecher kommen sollen, ist der Iran nicht kampfunfähig und der Zweitschlag erginge sich über Israel.

Von daher glaube ich nicht, dass deren Militär dann überhaupt noch etwas ausrichten könnte. Besonders, wenn von der anderen Seite, nämlich aus Libanon die Chaotentrupps auch noch eingreifen würden und/oder Syrien.

Einerseits der Iran als Gegner und andererseits die Hisbollahleute plus Syrien. Das wäre das mindestens ein Dreifrontenkrieg. Außerdem haben wir noch Jordanien im Angebot. Hier dürfen wir nämlich absolut nicht unberücksichtigt lassen, dass das Gros der Jordanier Palästinenser sind und das Königshaus in einem solchen Fall keine Möglichkeit mehr hätte, irgendwas zu reißen, trotz der palästinensischen Königin.

Die USA bekommen ja nicht einmal den Irak in den Griff. Von daher glaube ich nicht, dass dieses Spiel so einfach wäre.

Wie siehst Du das? Bzw. wie seht Ihr das?
Kommentar ansehen
17.01.2007 07:57 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum auch nicht: oder haben nur die usa und israel ein recht, sich zu verteidigen?
Kommentar ansehen
17.01.2007 08:12 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Das stand nicht zur Diskussion! Natürlich haben die USA und Israel kein Exklusivrecht auf Verteidigung, besonders da sie ja in diesem Fall als Aggressoren unterwegs sind ... und wer austeilt, muss nun einmal auch einstecken können.

Es ging lediglich darum, einmal zu verdeutlichen, was sich aus dieser Aggression entwickeln könnte dort unten. Und schon allein deswegen die Israelis zu stoppen in ihrem unsäglichen Treiben anstatt über irgendwelche Vergangenheiten oder was auch immer, diese ständig in Watte zu packen.

Wir alle können im Grunde nur hoffen, dass die Demokraten in den USA jetzt beginnen, wirklich zu stoppen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 13:43 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die SA-15 Gauntlet: , das ist die nato bezeichung für das tor m1 racketensystem, ist jedem anderen system ihrer art überlegen, vermutlich wird die nato erst ab dem jahr 2010 eine vergleichbare waffe haben.
um offensive eine bedeutung zu haben, haben die racktene eine zu kurze reichweite, aber um sich zu verdeidigen ist es alle mal sehr gut zu gebrauchen.
das wissen die israelis auch und werden einen möglichen luftangriff auf den iran(die forschungsanlagen) unterlassen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 14:50 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun Vea: dann kann man wirklich nur hoffen, dass sich die iranischen Abwehrsysteme in einem intakteren Zustand befinden, als wir sie in den arabischen Ländern vorfinden.
Kommentar ansehen
17.01.2007 15:29 Uhr von Moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robkaye: mit Dreiecksortung hat das nichts zu tun.
Heutzutage gibt es passives Radar, das die "Verstrahlung"der Umgebung durch Handys usw. nutzt.
Ein Tarnkappenbomber stört diese Strahlung und ist somit durch das passive Radar, welches wiederum nicht aufgespührt werden kann, sichtbar
Kommentar ansehen
17.01.2007 16:03 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Russen wissen eben wie man ein gutes Geschäft macht. Früher waren es die Feinde des Kommunismus und jetzt loyale Geschäftspartner.
Kommentar ansehen
17.01.2007 17:00 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grimpii: der iran hätte israel ja nicht mit der zerstörung drohen müssen,der iran hätte auch nicht den holocaust verleugnen müssen.Das hat er aber getan,also ist ja wohl klar das israel agressiv darauf reagiert.der iran hat gezielt provoziert aber israel-HASSER haben ein gitter im hirn wo nachrichten nur so halb aufgenommen werden.
Kommentar ansehen
17.01.2007 17:11 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: galubt ihr dass israel etwas zu verlieren hat?
Nehmen wir mal an das der iran die A-Waffe in ruhe fertigentwickeln kann,ihr denkt doch nicht tatsächlich dass der iran israel nicht angreifen wird?Er wird israel angreifen,und jetzt hat israel die wahl entweder risiko eingehen zestört zu werden oder es greift echt an.also meines erachtens steckt israel in einer zwickmühle und bush nutzt das voll aus.was meint ihr wie sollte isrel reagieren???
Kommentar ansehen
17.01.2007 19:13 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tamara: Good to know, in welche Ecke Du zu gehören scheinst und, um was es Dir eigentlich ging. Allein die Verwendung der Keule Israel-Hasser sagt so einiges aus. Es ging Dir gar nicht um israelische Zivilisten, sondern nur um den üblichen Film. Nur, jeder hier macht sich wahrscheinlich größere Gedanken um diese Zivilisten als Du. Denn wir lassen sie außen vor.

Israel reagiert seit jeher aggressiv und vor allem, es handelt auch in diesem Sinne. Weder hat der Irak Israel jemals angegriffen, aber sehr wohl die Israelis den Irak, noch hat der Iran irgendwas auf israelisches Territorium geschmissen. Selbst wenn der Iran, den Holocaust nicht zur Kenntnis nehmen will, so gibt eben dieses den Israelis absolut nicht das Recht, mit Atomwaffen zu drohen. Die Vorlage stammt nicht aus dem IRan, sondern aus Israel. Verdreh also bitte nicht die Tatsachen.

Es spielt keine Rolle, ob Israel etwas zu verlieren hat oder eben nicht. Möge man bei den israelischen Hardlinern bedenken, dass eine Reaktion immer eine Gegenreaktion auslösen wird. Stell bitte den Iran nicht so dar, als ob er nur darauf wartet, sich selber und Euch zu zerstören, selbst, wenn er die Bombe haben sollte. Israel hat die Bombe und es ist klar, dass sie sie auch nutzen werden. Was dann allerdings kommt, ist nur eine Antwort.

Worauf Israel jetzt im Grunde nur wartet, ist die Entwicklung in den USA, denn die benötigt es, um zuschlagen zu können.

Achte bitte drauf, welche Watschen sich bereits ein Herr Liebermann in den USA eingefangen hat zu diesem Thema. Wenn er noch was werden will, muss er wohl oder übel umdenken, denn indirekt hat man ihm letztlich schon "Landesverrat" vorgeworfen.

Es sind glücklicherweise die israelischen Hardliner gewesen, die Bush in die augenblickliche Sch... geritten haben in ihrem Größenwahn. Von daher also halt den Ball sehr flach.

Der nächste Holocaust, wenn einer kommen wird, geht ganz allein auf das israelische Konto und diesmal wird es einer sein, der weitaus mehr als 6 Mio. Leutet mit einem Schlag tötet, im Iran und in Israel. Das zu erwartende Szenario in etwa wurde ja weiter oben bereits beschrieben, und zwar recht plastisch.

Und was die USA angeht, so fand ich heute im Time-Magazine folgenden Artikel:

Hier dreht es sich alelrddings um Christenverfolgung durch Juden:

http://www.time.com/...

Can Jews and Evangelicals Get Along?

Hier nur ein Absatz (bei Bedarf übersetze ich den gerne!):
Zitat Anfang
In early November 2005, the Prime Minister of Iran stated his intention to wipe Israel off the map. At almost exactly the same time, leaders of the American Jewish community declared war on the Christian Right.

Jews and Evangelicals: Support for Israel Isn´t Everything
Abe Foxman, head of the Anti-Defamation League, issued the first call to arms. The Jews, he said, faced an organized, sophisticated coalition of enemies. He described as "openly arrogant" the supposed Evangelical goal: "To Christianize us, to save us!" Within a few weeks, Rabbi Eric Yoffie, leader of the liberal Reform Movement, America´s largest Jewish denomination, and Rabbi James Rudin of the ultra-establishment American Jewish Committee, reprised Foxman´s complaint.

Never before in U.S. history had Jewish leaders shown such bold hostility toward Evangelical Christians, the largest Protestant community in America and, by most measures, the most philo-Semitic and pro-Israel. In normal times, this would be paradoxical. In an age of jihad it was dangerously perverse.
Zitat Ende

Es bleibt also die Frage, wer hier tatsächlich paranoid bis derartig größenwahnsinnig ist. Du möchtest doch wohl Time-Magazine jetzt nicht als "antisemitisch" darstellen, oder? Wir hier sind es gewöhnt und können mit dem Blödsinn umgehen ... .

Ich könnte bei diesem Artikel auf die Idee kommen, Israel will die Welt beherrschen und den Hardlinern ist jedes Mittel recht.

Dass Bush alles und jedes nutzt, ist eine klare Sache, er ist durch Israel in die Situation geschmissen worden, jetzt nach jedem Strohhalm greifen zu müssen. Allerdings, verliert Bush, so wird sich dies fast zwangsläufig auf Israel auswirken, denn nach diesem Debakel, in der vollen Absicht, die USA erpressen zu wollen, hat es sich selber ins Knie gehauen.

Von daher, es wäre gesünder für Israel, die Finger vom Iran zu lassen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 19:23 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offenbar keine Angriffswaffe. Bei einer maximalen Reichweite von 500 km können selbst die Paranoiden kaum behaupten, dass diese Raketen eine Provokation darstellen.

Aber unsere liebe israel-nationalistische Front wird garantiert auch daraus den Russen nebst Iranern einen Strick zu drehen wissen (alles Terroristen, alles -.-)

BTW, wo ist eigentlich unser User LonsdaleZealot abgeblieben?

Normalerweise wittert er solche Threads doch als Erster.
Kommentar ansehen
17.01.2007 20:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung wo er/sie: abbleibt. Ist mir auch peng, weil ich habe ihn/sie ohnein auf meiner "ignor-Liste", solange nur die Keulen und das ewige Gesülze kommt.
Kommentar ansehen
17.01.2007 20:54 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: "Insofern würde ich aber denken, dass Israel bereits im Erstschlag die Bombe schicken müsste, denn solange nur so Bunkerbrecher kommen sollen, ist der Iran nicht kampfunfähig und der Zweitschlag erginge sich über Israel."

Wenn Israel ohne jede Kriegserklärung, ohne jede Vorwarnung, ohne irgendein Anzeichen den Iran mit nuklearen Waffen dem Erdboden gleich machen würde nur um die Atommeiler und Forschungsanstalten zerstören zu können und um vor einer iranischen Kriegsantwort sicher zu sein, was glaubst du würde wohl die Staatengemeinschaft zu diesem VÖLKERMORD sagen ?!

Israel würde von diesem Zeitpunkt an faktisch aufhören zu existieren, denn wenn die die Atombombe einsetzen dann nimmt niemand mehr Rücksicht auf Israel.

Es mag ja sein das niemand die UNO wirklich ernstnimmt und das Israel wie bekannt ist auch die UN-Sanktionen stets ignoriert, aber Israel wäre wie gesagt dann nicht mehr real existent..... deren Probleme würden in sehr kurzer Zeit drastisch zu nehmen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 21:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesse: Ein Land würde sich schon mal raushalten ..., Du darfst raten, welches. In diesem Fall meine ich nicht mal die USA.

Und Kriegserklärungen ... ich habe nicht den Eindruck, dass die Hardliner in Il diese benötigen ..., denn angekündigt ist es bereits mit dem Satz: Wir werden mit den internationalen Stellen zusammenarbeiten ... aber letztlich selber zuschlagen, sollten die USA nichts unternehmen!

Das einzige, was sie augenblicklich zurückhält ist die Unsicherheit hinsichtlich der Entwicklung in den USA, ansonsten könnten wir sicher mit einer bösen Überraschung rechnen.

Glaub mal ja, dass hinter den Kulissen die Telefone heiß laufen.

Und, wenn ich mir dann noch heute im Time-Mag diesen Glaubenskriegartikel vorstelle, kommt mir einfach mein Konfirmationskakao wieder hoch ... wollen sie jetzt die USA auch noch einnorden?

Weißt Du, vor dem sogenannten Islamistenquark fürchte ich mich nicht ... das hier aber bringt mich dann doch etwas durcheinander, weil scheinbar haben wir es tatsächlich mit pathologischem Größewahn zu tun. Wer verfolgt hier eigentlich wen?
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:27 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ISRAEL hat Atomwaffen ??
.<-

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?