16.01.07 19:33 Uhr
 174
 

Irak: Terroranschlag auf Universität - Viele Tote und Verletzte

Bei einem Terroranschlag auf die Mustansirija-Universität in Bagdad wurden bis zu 60 Studenten getötet. Berichten der Polizei zufolge wurden weitere 110 Menschen verletzt.

Es sollen vor dem Universitätsgebäude zwei Bomben nacheinander zur Explosion gebracht worden sein.

Bei der ersten Explosion soll es sich um eine Autobombe gehandelt haben. Die zweite Explosion wurde wahrscheinlich von einem Selbstmordattentäter verursacht.


WebReporter: macmillan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Terror, Irak, Verletzung, Verletzte, Universität, Terroranschlag
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 19:50 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungaublich Jedesmal diese Attentate auf Menschen die unschuldig sind.

Wer die wohl alle ausbildet? Da können nicht die Moslems dahinter stecken, never...

Kommentar ansehen
16.01.2007 20:02 Uhr von mind-hunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: da stecken keine Moslems dahinter, sondern Terroristen
Kommentar ansehen
16.01.2007 20:04 Uhr von mind-hunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry Korrektur: bin deiner Meinung, dass da keine Moslems dahinter stecken. Zumal die Attentäter Terroristen sein müssen

wieso gibts hier eigentlich keine EDIT option???
Kommentar ansehen
16.01.2007 20:30 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du kennst das ja hier........

Terrorist = Moslem, oooo sehr gefährlich

Vor paar Monaten hat man erfahren (Die News verschwanden aber nach kurzer Zeit), dass diese Attentäter mit Bomben der USA bestückelt waren.

Das könnte bedeuten, dass die USA dort auch Menschen kontrolliert und sie in den Tod schickt, damit Irak etwas geschwächt wird. Meine Theorie...

Heutzutage kann man alles von der USA erwarten. Es gibt nichts was sie nicht gemacht haben.
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:05 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuno: Islamisten = radikale Moslems stecken dahinter! In ihrem Wahn glauben sie, dadurch irgendwas gutes zu erreichen!
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:21 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: Behaupten viele....

wissen tuts keiner, wie immer .....
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:59 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: Zunächst einmal, bis dato habe ich Dich eigentlich ganz gern gelesen, obgleich religiöse Geschichten nicht mein Ding sind. Könntest Du bitte zu einem etwas seriöseren Schreibstil zurückkehren. Mir stellt sich nämlich augenblicklich das Bild dar, dass Du auf die Schiene derer absackst, die Dich hier versuchen madig zu machen und ich glaube, das hast Du nicht nötig.

Das musste ich jetzt los werden!

Zum anderen, wer dahinter steckt, dass werden wir in einigen Tagen erfahren.

Wird es den Iranern zugeschrieben und als Anlass gesehen, in den Iran zu gehen, glaube ich auch, dass die USA dahinterstecken, genauso wie Israel hinter dem Gros der Anschläge wahrscheinlich steckt mittels Hamas.

Inzwischen aber gibt es schon Statements von Al-Maliki, dahingehend, dass wohl Saddam-Anhänger dahinterstecken könnten:

"Ministerpräsident al-Maliki machte Terroristen und Anhänger des hingerichteten Ex-Präsidenten Saddam Hussein für das Blutbad verantwortlich und brachte den Anschlag mit der Hinrichtung von Saddam Husseins Mitangeklagten am Montag in Verbindung."

http://www.nzz.ch/...

Mir scheint, Al Maliki ist dabei, den USA - soweit er kann - die Iran-Suppe so schwer, wie irgend möglich zu machen. Nicht nur, dass er die Gespräche mit Syrien sucht, sondern auch mit dem Iran selber und jetzt dieses kurzfristige Statement, welches jeglichen gewünschten Wind aus den Segeln nimmt. Denn in diesem Fall dürften die Täter im Kreise der Sunniten zu suchen sein ... und die haben wohl eher keine intensive Verbindung zum Iran. Wollen wir hoffen, er läßt sich auf diesem sicherlich schweren Gang nicht beirren.
Kommentar ansehen
16.01.2007 23:16 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
najah Seriösität ist das eine Problem...

Doch was mann manchmal so alles lesen muss macht mich einfach nur fertig.
Schade aber das ich einige Nachrichten erst spät Abends lesen kann.
Wenn ich von der Arbeit zurück bin, haben schon viele "Müll" geschrieben und ... najah ...

Ich werde mich weitestgehend zurückhalten, wenn eine Diskussion anfängt.

Ein Beispiel, was mich wieder fertig gemacht hat, ist, das mit dem X (Saudi-Arabien) -.-

Da waren wieder mal "schlaue" Leute am Werk...
Kommentar ansehen
17.01.2007 07:58 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht: wie die anschläge auf zivilisten machen können. klar, anschläge sind immer schrecklich und natürlich falsch, aber dann sollen sie doch wenigstens das militär angreifen wenn sie´s schon nciht lassen können. die töten immerhin die menschen, die sie eigentlich regieren wollen.
Kommentar ansehen
17.01.2007 22:12 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ethnische Säuberung :-) Kennt man noch aus dem Balkankonflikt. Das Gleiche spielt sich im Irak ab.Traurig aber wahr!!

Der nahe Osten hat zu viele junge Menschen, vorallendingend zu viele junge Männer, dass birgt Konfliktpotential. Und eh diese, durch Immigration, Europa und die USA vor Probleme stellen, lässt man diese lieber sich gegenseitig fertig machen.

Adios

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?