16.01.07 19:04 Uhr
 164
 

Hohes Verkehrsunfall-Risiko in den baltischen Staaten

Eine vom Verkehrsclub Österreich veröffentlichte Statistik zeigt, dass in den Niederlanden und auf Malta das geringste Risiko besteht, einen tödlichen Verkehrsunfall zu erleiden. Es folgen die Schweiz, Schweden, Deutschland und Frankreich.

Schlusslichter sind Lettland und Litauen (je 215 Verkehrstote auf 1 Mio. Einwohner). Gründe dafür sind die zu plötzliche Motorisierung, das schlechte Straßennetz, der Zustand der häufig überalterten Fahrzeuge und die mangelnde Ausbildung der Fahrer.

Schwedens gutes Abschneiden wird auf die Leitlinie zurückgeführt, dass "der Schutz der Schwächsten" Priorität habe. In der Schweiz hat die Reduzierung des Höchsttempos auf 120 km/h die Zahl tödlicher Autobahnunfälle um 11 % vermindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Staat, Verkehr, Verkehrsunfall, Risiko
Quelle: www.pressetext.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 18:59 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschlands relativ gutes Abschneiden liegt m. E. vor allem an dem sehr guten Straßennetz, der Qualität der meisten Fahrzeuge und den verhältnismäßig häufigen, wenn auch immer noch zu wenigen Kontrollen, aber sicher nicht an der Vernunft der deutschen Fahrer.
Kommentar ansehen
16.01.2007 19:45 Uhr von pingcheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Malta?! Also dass Malta nciht direkt neben Lettland liegt kann ich ja kaum glauben! Wer schon mal da gewesen ist und mit einem der über 50 Jahre alten Busse gefahren ist, wird mir zustimmen, man ist immer heilfroh, wenn man in einem Stück ankommt! Die Busfahrer rasen mit über 100 die engen Straßen hoch und überholen dabei auch noch Autofahrer- also ich bin von meinen Freunden einiges gewohnt, aber die Busfahreten auf Malta waren echt die Höhe!
Übrigens für Freunde von Xtremsport- man kann sich son Bus auch für nen ganzen Tag für ne relativ kleine Summe mieten, da habt ihr bestimmt auch eueren Adrenalinkick :D
Kommentar ansehen
16.01.2007 23:59 Uhr von Berlin-Zehlendorf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einmal da war, sollte sich nicht wundern.
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:22 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karren: Wen man schaut, was für Gurken da rumeiern... die kamen aus Deutschland, dann kamen sie nach Polen, dann nach Weissrussland, und als selbst die nicht mehr damit fahren wollten, haben sie sie als Altmetall ins Baltikum verkauft. UND DIE Fahren noch damit!
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:26 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möchte ich mal eine Statistik aus China lesen !!!
Die wären sicherlich weltweit vorn...
Kommentar ansehen
19.01.2007 08:02 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnlich der DDR damals: von heut auf morgen das vierfache an PS und immernoch dieselben Straßen - das kann nicht gut gehen.
Kommentar ansehen
21.01.2007 23:44 Uhr von brenda2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns nicht auch? Bei mir hieß es in der Fahrschule auch immer, dass man im Straßenverkehr Rücksicht auf die Schwächsten zu nehmen habe und sich dies auch in der entsprechenden Rechtsprechung bei Unfällen niederschlage. Oder verstehe ich das hier falsch?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?