16.01.07 14:28 Uhr
 4.657
 

Abmahnungen: Apple geht gegen US-Blogger vor

Nachdem Apple die ersten Bilder vom neuen Mobiltelefon iPhone veröffentlichte, kamen Bastler auf die Idee, Apples neue Bedienoberfläche in Windows Mobile- und PalmOS-Geräte einzubauen. Fotos dieser Versuche erschienen daraufhin in einigen US-Blogs.

Nun erhielten die Blogger jedoch Abmahnungen von Anwälten des Elektronik-Konzerns wegen Verletzung des Copyrights. Auch gegen den Urheber der Modifikationen, Paul O'Brien, geht Apple vor.

Die Blogger fühlen sich jedoch ungerecht behandelt und sprechen von "Schikane", da die entsprechenden Berichte und Screenshots keine Copyright-Verletzung darstellten. Allenfalls O'Brien selbst könne deswegen belangt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _informer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Apple, Blog, Abmahnung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 15:18 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei MS in der Überschrift wären hier schon einige Kommentare. ^^
Kommentar ansehen
16.01.2007 15:47 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum XP auf Mac, aber nicht Mac OS X auf PC? Apple hat mich, bei aller Neugier, immer wieder abgeschreckt. In Apple-Läden, als ich noch einen kaufen wollte, habe ich nur Arroganz kennengelernt. Die kommen einem wie eine elitäre Sekte vor. Mac-Besitzer belächeln auch gerne mal die "Prolls mit ihren MS-Dosen". Eine Fehleranfälligkeit wird gern verschwiegen; passt nicht zum strahlenden Helden. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Auch die Abmahnungen und Schließungen der webseiten von Bastlern, die Mac OS X PC-lauffähig machten, verstimmt. Haben die das nötig? Scheinbar ja.
Schließlich kommen die auch aus einer Garage.

Jedenfalls werde ich OS X erst kaufen und installieren, wenn es auf meinem PC lauffähig ist.
Es ist eine Diskrimierung, daß Apple problemlos XP laufen läßt, aber wie eine alte Jungfer aufkreischt, wenn user OS X für den PC wünschen.
Kommentar ansehen
16.01.2007 16:26 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cartman007: Es hat schon seinen Grund warum OSX nicht auf normalen PCs installiert werden darf. Zum einen ist es deutlich langsamer als XP, zum anderen ist die Treiberunterstützung selbst für Standardkarten praktisch nicht vorhanden. Solange es keine Treiber gibt würde sich Apple also nur Ärger einhandeln weil jedes zweite Gerät nicht so läuft wie es eigentlich soll.

Nach zwei Monaten OSX auf meinem Thinkpad X40 bin ich jedenfalls von dem Gedanken geheilt daß OSX ein brauchbares OS sein soll. Man kann jammern wie man will, aber XP ist trotz all seiner Macken immer noch besser als die ganze Konkurrenz.
Kommentar ansehen
16.01.2007 16:48 Uhr von schutzfink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cart & Johnny: wow, zwei unbeschreibbare Ergüsse von Fachwissen, wie ich sie selten erlebt habe... Ich bin beeindruckt..
Der eine Beleidigt, weil ihn andere Menschen von oben herab angeschaut haben, ohne selbst die Initiative zu ergreifen und das Gerät selbst objektiv zu betrachten, bzw, berichtet er nicht davon, der andere ist zwar fähig, eine Raubkopie auf einem IBM-Rechner zu installieren, vergisst jedoch, wo die eigentliche Stärke von OSX versteckt liegt...

Genug gescherzt.
OSX ist für eine vielzahl von Menschen das bessere Betriebssystem, aus folgenden Gründen:
Es ist auf die Hardware abgestimmt. Auf die Hardware aus dem Hause Apple, und nicht auf die Hardware aus dem Hause IBM.

Es ist das selbe wie mit den AlienWare-Rechnern. Alienware, bzw. Dell stellt die Treiber selbst her, sie haben einen vollkommenen Überblick über die Geräte, die sie selbst verbauen, und können daher gezielt die Treiber programmieren.
Also, anstatt 100 Programmierer (wahllose Zufallszahl) auf 100 verschiedene Hardwarekombinationen zu schicken, sitzen 100 Programmierer an 10 verschiedenen Hardwarekombinationen. Das diese Vorgehensweise 10 mal effektiver ist, dürfte jedem klar sein.

Das ist auch der Grund, warum OSX NICHT für jeden Rechner verfügbar ist.

Übrigens, was ich mir gut denken kann, warum OSX nur auf Macs läuft: Denkt mal ein Jahr zurück. Da gab es nur PPC-Macs, während der "Rest" der Rechner Intel oder AMD-Prozessoren verbaute. Somit ließ sich OSX gar nicht auf den Rechner installieren.
RISC und CISC Prozessoren seien da als Stichwort für Wikipedia genannt.

Das ich nicht lache...
Macuser sind alles "Elitäre Snobs"...
Das Gegenteil wurde hier gerade bewiesen.

Schönen Gruß an die Dosen-Prolls

Ein Macuser, der zwar von seinem System überzeugt ist, jedoch auch weiß, dass es NICHT perfekt ist.
Kommentar ansehen
16.01.2007 16:56 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny Cache: Dennoch würde ich es toll finden, mehrere OS gleichzeitig laufen lassen zu können, wie auf Mac jetzt möglich.
Ansonsten waren die Ergebnisse der Bastler doch recht ermutigend. Was die videos über mac on pc so an speed zeigten, das ganze lief doch recht flott.

http://wiki.osx86project.org/...
.
Jedenfalls bin ich mit XP ziemlich zufrieden. Allerdings hat der Umstieg auf Dual Core nochmal viel Theater, BSODs, gemacht, bis kürzlich ein Patch für stabile Laufruhe sorgt.
Auf Vista werde ich jedenfalls so schnell nicht umsteigen.

http://www.cs.auckland.ac.nz/~pgut001/pubs/vista_cost.txt
Kommentar ansehen
16.01.2007 17:00 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schutzfink: Das rechtfertigt aber trotzdem nich die Abmahnungen von Apple gegenüber den Bloggern und erklärt auch nicht, warum Apple verbietet "hobbymäßig" OS X auf nem IBM zu installieren :)

Nix gegen Mac oder OS X, aber Freunde machen die sich mit ihrer Abgrenzung nicht unbedingt... Und was soll es bringen?
Kommentar ansehen
16.01.2007 17:14 Uhr von schutzfink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, die Abmahnungne sind blödsinn Wollt ich eigentlich noch hinterherschreiben, aber da ist mir was dazwischen gekommen...

Diese Abmahnungen sind übertrieben und peinlich.
Kommentar ansehen
16.01.2007 17:23 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cartman: Vom Look her kann man mittlerweile WIndows umstylen, sodass es sich anfühlt wie OS X. Das mit der elitären Sekte stimmt vollkommen.
Linuxbenutzer sind mehr wie Brüllaffen. Palavern jedes Forum dazu voll, wieviel besser Linux doch gegenüber Windows sei. und Aplle-Nutzer benehmen sich wie Diven. "Wir sind berschicht und alle Win-Nutzer sind Bodensatz."
Kommentar ansehen
16.01.2007 20:16 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi.

Es ist doch so: Würde Microsoft folgende News bekanntgeben:

Das neue Windows Vista nur unter folgenden Hardwarekonfigurationen lauffähig:

1. Intel® Celeron® D 351 (3,2 GHz) + VIA P4M890 Chipsatz + ....
2. ...
...
10. ...


So würden hier sofort 1.000.000 Kommentare aufpoppen, dass MS wieder versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen. Bei Apple wird es als tolle Strategie dargestellt. Keiner spricht darüber wie flexibel XP auf hunderttausende unterschiedliche Konfigurationen reagiert...nein. Aber Apple darf ungeschoren gegen die Blogger vorgehen.

Wo sind die ganzen Verfechter der Freiheit, die sonst bei jeder noch so kleinen MS-News direkt den Untergang unserer Kultur, den Polizeistaat und Bill Gates als Führer sehen?

Da wird doch deutlich, dass die ganze MS-Hetze nichts anderes ist als eine Fatwa, ein Jihad gegen MS. Inhaltlich kann man MS nämlich wenig vorwerfen. Sie handeln halt wirtschaftlich, wie es sich für ein Unternehmen gehört.

Nein ich finde nicht alles gut, was MS macht, im Gegenteil. Manche Sachen gehen mir auch gegen den Strich (z.B. DX10 nur für Vista), ich finde nur man sollte ein solches Thema sachlich angehen, und sich nicht in etwas reinsteigern.

Also meine Freundin ist im Bereich Design tätig und kennt beide Welten. Sie findet MacOS nicht schlecht, sieht aber keinen Vorteil gegenüber Windows XP. So sehe ich es auch.

Viele Grüße,
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:03 Uhr von nightbreezer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja von Microsoft: Kann man sowas wie Design und Ähstetik nicht erwarten.
Deshalb müssen Die User, ganz schnell Apple Themes laden.
Naja was solls. Ich hab ja meinen Mac und werd mir auch das
Iphone holen und mich tierisch amüsieren, wenn jemand
seinen Pocket PC im OS X Design rausholt. ROFL
Kommentar ansehen
17.01.2007 00:38 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IPhone also ich weiß nicht. Ich habe in einem Magazine jetzt einen 1 zu 1 abdruckt bzgl. der Größe gesehen und das hat mich schon sehr verunsichert. Das Ding hat gerade mal die Größe meiner Hand, will aber eine Touchscreen Tastatur haben... Ich mit meinen Patsche-Fingerschen werde dabei wahrscheinlich 5 Tastaen aufeinmal drücken... oder soll ich so einen Stift nehmen. Toll... *drück* *drück* *drück* dann lieber eine Handytastatur mit T9 ;)
Kommentar ansehen
17.01.2007 07:32 Uhr von GrafKrolok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschied: Sicher läuft XP auf 1000enden von verschiedenen Rechner Configs, aber der grosse Unterschied zu MS und Apple ist einfach der, dass MS keine eigene PCs Herstellt.

Apple hat eigene PC Hardware und auf diese Hardware ist das OSX abgestimmt.

Ich selber habe eine stink normalen PC zuhause, finde aber auch Apple nicht verkehrt.

Die Abmahungen sind lächerlich, und ich wunder mich das sich Apple auf so ein Niveau herunter lässt. Das sollten sie wohl nicht nötig haben.
Kommentar ansehen
17.01.2007 08:40 Uhr von freakz3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Abmahnung halte ich für nen Witz wie schon
geschrieben wurde...
Denn ein iPhone Theme auf nem Palm wird genauso
belächelt wie ein OSX auf nem PC.
Das mit der Arroganz mancher Appleshopsverkäufer hab ich
auch schon öfters gelesen und finde es schade. Allerdings
hab ich z. B. persönlich noch nie diese Erfahrung gemacht.
Allein die Apple-Hotline hat einen Service bei dem sich viele
andere ne rießen Scheibe abschneiden können.

Welches OS man nun letztendlich benutzt und welches
Handy man kauft sollte jedoch nicht ne Entscheidung sein
was INN ist oder womit man angeben kann, sondern was
einem persönlich am besten gefällt und mit dem man denkt
am besten arbeiten zu können.

90% der Gesellschaft ist doch nur fixiert das neueste beste
zu haben sonst besitzt man wohl heutzutage kein
Selbstwertgefühl mehr.

Nun solltet Ihr euch mal überlegen wo Ihr euch einordnet.

P.S.

Wieso läuft OSX nicht auf PC?
a) es läuft aber es ist nunmal nicht "Erlaubt"
wieso ist auch egal denn es gibt soviel Gesetze
die bei weitem bedeutender sind, bei denen die Frage
"Wieso" viel berechtiger wäre.

Zu letzt ich hab lieber OSX-Hardware & OSX S, denn das
überzeugt auch vom optischem Design & Gedanken die
dahinter stecken. Wers mir nicht glaubt guggt euch einfach
mal nen OSX-Tower an wie der konzipiert ist. Oder das
hammergeile Design eines MBp oder Ipods.
Wobei ein selbst 5 Jahre altes 12" Ibook immernoch
funktioniert(bis auf Akku) und von seiner größe immernoch
von der Größe gesehen bei Sony vaio Laptops mithalten
kann.
Ich hoff das die Quallität und die Lebensdauer weiterhin
kontinuierlich bleibt auch wenn Apple in Zukunft statt 1%
mal 2% Marktanteil besitzen sollte.
Kommentar ansehen
17.01.2007 10:14 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schutzfink: "hardware von IBM"
"alienware und dell stellen die treiber selber her"

du hast ja wirklich wahnsinnig ahnung ^^

also trolle ich mal zurück: ich wette mit dir, dass mein pc schneller ist als dein oller mac - und dabei viel weniger gekostet hat ...
Kommentar ansehen
17.01.2007 15:39 Uhr von Dirk V
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@patjaselm: aber sicher!!! Wir werden Deinen Staub fressen...
Wir hatten in unserer Klasse einen, der konnte eine Milchtüte
so schnell werfen, das man sie gar nicht fliegen sah!!! So
schnell konnten wir nämlich gar nicht gucken!!
Kommentar ansehen
17.01.2007 23:33 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OSX auf PC: Leute, um nachmal auf das Thema: OSX auf PC zurückzukommen.

1. Ist das illegal, OSX aufn PC zu installieren und laufen zu lassen mittels Crack undwasweisichnochalles...

2. Wird OSX NIEMALS stabil aufn PC laufen. -Auch wenn die gleiche Hardware im PC vorhanden sein sollte. OSX ist nun mal für Apple Computer angepasst und das ist auch gut so.

Ich kann mir schon vorstellen, dass einige PC User, die OSX mittels Crack auf ihren PC installiert hatten, enttäuscht sind von OSX, wenns andauernd abstürzt und zicken macht.
Ist doch ganz klar, dass ein OSX abstürzen tut, wenn nicht die richtige ANGEPASSTE Hardware angesprochen wird.
Diese PS-User sollte mal in ein Saturn/Mediamarkt oder besser Apple-Store gehen und sich mal OSX mit der Apple-Hardware ansehen.

Immer alles auf die Software schieben...tss.tss.tss.

Und ja, Apple kocht natürlich auch nur mit Wasser, aber eben besser, als M$.

BTW: Ja, ich bin auch Macuser und vermisse nix. Wenn ich wieder mehr Kohle habe, kommt ein Mac Mini oder vielleicht iMac auffn Tisch und der PC wird zum Fileserver degradiert.

greez
marco
Kommentar ansehen
18.01.2007 04:32 Uhr von disc87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich das ganze Natürlich geht Apple jetzt extrem gegen jegliche Kopie die das iPhone betreffen vor. Am iPod hat man ja gesehen wie die Kopiermanier losgeht sobald es populär ist und Apple hat etliche Jahre in die Entwicklung des iPhone gesteckt und erhofft sich ähnliche Erfolge wie mit der iPod Serie.

Ich werde mir, sobald das iPhone in der Schweiz erhältlich ist, eins zulegen!

Ansonsten noch meine Meinung zu dem typischen ´Windows gegen den Rest der Welt´:

Ich bin jetzt seit mehr als einem Jahr, Mac User und vermisse ebenfalls nichts! Für die Schule hab ich zwar zur Sicherheit mal XP aufs MacBook gemacht, aber das wird häufiger gestartet, um mit Kollegen mal schnell irgendwas übers Netzwerk zu zocken.

Ich halte MacOS für das stabilere Betriebssystem, weil es in meinen Augen die effizientere Architektur hat als Windows (http://de.wikipedia.org/...). Dafür schluckt MacOS deutlich mehr Ram. Aber wenn es den erst einmal hat, dann steigt dafür die Geschwindigkeit des ganzen Systemes extrem.

Es kommt bei mir durchaus vor, dass meine vollen 2GB Ram bis auf 100MB aufgebraucht sind, dafür habe ich praktisch keine Ladezeiten in meinen Programmen und das Arbeiten (eben der ganze Work-Flow) fällt einfacher und geht schneller. Überhaupt fehlen Windows soviele kleine, aber eben entscheidende Features in der Bedienung!

Was solls... jetzt hab ich doch wieder mehr geschrieben als ich eigentlich wollte. Ich leg mich nu´ mal aufs Ohr.

DiSC87
Kommentar ansehen
20.01.2007 10:01 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marco1618: "Immer alles auf die Software schieben...tss.tss.tss.

Und ja, Apple kocht natürlich auch nur mit Wasser, aber eben besser, als M$."

Komisch, widersprichst Du Dir da nicht selber?

Es gibt ja nachweislich Hardware auf der Windows daerhaft stabil läuft, ohne irgendwelche Zicken zu machen und hochperformant.

Dann gibt es Hardware die Probleme macht.

Warum ist bei Apple jetzt die Hardware Schuld und bei MS halt MS?

Und wieso kocht Aplle eigentich besser als MS? Schließlich schaffen die es nur, ein BS für eine bestimmte Hardware zu entwickeln, MS schafft es, ein BS zu entwickeln, das nahezu jede HW-Konfiguration schluckt und läuft?

Wenn ich mir Vorstelle, ein Auto zu kaufen, dass nur mit Sprit von einer ganz bestimmten Tankstelle fährt, würde ich doch auch nicht den Autohersteller loben oder?

Gruß,
Sebix

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?