16.01.07 13:13 Uhr
 384
 

Moskau kündigt im UN-Sicherheitsrat Veto gegen Unabhängigkeit des Kosovo an

Russlands Staatspräsident Wladimir Putin hat im Vorfeld der erwarteten Unabhängigkeit des Kosovo von Serbien Widerstand in der UN angekündigt. Russland werde nur zustimmen, wenn die Lösung für Serbien akzeptabel sei, erklärte Putin.

Unterdessen zeichnet sich ab, dass die UN eine eingeschränkte Souveränität des Kosovo unter EU-Aufsicht befürwortet. Der UN-Vermittler im Kosovo, Martti Ahtisaari, will im Februar dieses Jahres seine Empfehlungen vorlegen.

Beide Seiten - Serben und Albaner - verhandeln seit einem Jahr in Wien über die Zukunft des Kosovo. Notfalls soll eine Lösung auch gegen den Willen einer der beiden Seiten durchgesetzt werden, hieß es dazu weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Moskau, UN, Kosovo, Abhängigkeit, Unabhängigkeit, Veto
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"
Kanzlerin sagt Italien Unterstützung zu: Flüchtlingskontingent wird erhöht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2007 18:34 Uhr von derSchlund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: genau aus diesem grund mag ich keine russen..sie sind nicht unparteisch..sie sind partner der serben und können es sich nicht erlauben "ja" zu sagen. jeder, der sich ernsthaft damit befasst hat weiß dass die habgier der serben unendlich groß ist. das kosovo ist ein eigenständiges volk und hat nichts mit serbien zu tun. sie verdienen die unabhängigkeit! das ist ja so als würde deutschland sagen luxemburg gehört einfach mal so zu uns...
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:12 Uhr von Budsa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlund: Der Kosovo ist kein Volk, es ist ein von Albanern bewohntes Gebiet. Ich als Russe verstehe das zwar auch nicht ganz, aber wenn ich mich recht erinnere, ist Kosovo schon eine sehr lange Zeit ein Teil Serbiens (Jugoslaviens damals)
Kommentar ansehen
21.01.2007 14:18 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die USA und Israel: Genau so bei Russland - Serbien.
Das ist bei allen Großmächten so, die USA würde immer ein Veto einlegen wenn es nicht zu gunsten der Israelis geht.
Kommentar ansehen
21.01.2007 14:29 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlund: Hä ... ? Nenn mir bitte eine einzige Nation, die durch Überparteilichkeit glänzt augenblicklich. Egal, in welche Richtung!

Hallo ... irgenwie hör ich immer die "Floskel" Europa ... mir erscheint es aber augenblicklich, dass jetzt jedes Kuhdorf "Nation" sein möchte. Dann tunlichst in die EU und kräftig abzocken. Geht´s noch?

Das Putin auch nicht so ohne weiteres zu durchschauen ist und sicher seine Gründe hat, glaube ich gerne ... mir fällt allerdings kein Grund so wirklich dazu ein, der ihm einen Vorteil brächte. Und mit dem ganzen Ex-Jugo-Konflikt, so irgendwie blicke ich da noch immer nicht durch, was der Schwachsinn sollte.
Kommentar ansehen
21.01.2007 14:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Budsa: Da bin ich sehr froh, dass Du das auch nicht begreifst aus russischer Sicht. Ich seh auch keinen Sinn darin, weder strategisch, noch sonst wie. Sowohl für die eine Seite, als auch für die andere Seite. Mir erscheint das eher als so eine geisteskranke Asterix-Geschichte, wobei die noch Sinn machten und intelligent waren. Sollte Dir als Russe etwas einfallen. Bitte gib hier Laut!
Kommentar ansehen
21.01.2007 14:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nya: Das stimmt nicht so ganz, weil der Vergleich hinkt. Kein Mensch hat was davon, ob nun der Kosovo unabhängig ist oder eben nicht. Ex-Jugo hat komplett keinen Stellenwert in strategischer Hinsicht, auch nicht Albanien. Nennenswerte Ressourcen gibt es - glaube ich - auch nicht.

Israel hingegen stellte vergangenheitlich einen ser wichtigen strategischen Punkt des Westens dar im arabischen Block und nur hier lagen seine Stärken. Was aber mittlerweile auch geostrategisch sehr überholt sein dürfte über kurz oder lang. Israel wird wohl auf die geopolitische Bedeutung Albaniens zurückgehen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 11:55 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem ist es im Prinzip das Selbe: Die Israelis werden von den USA gehalten, egal was ist, bei Serbien Russland ist es das Gleiche.
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NYA: Israel ... jepp ;-).

Damit triffst Du locker den Ischias-Nerv der West-Welt ... ;-).

Es ist auch das selbe im Grunde! Ich findes es einfach lächerlich, dass sich jetzt jedes Kaff verselbständigt, dann in der EU aufgeht und der Blödsinn dann nur ewig Geld kostet.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?