15.01.07 22:06 Uhr
 3.399
 

Nachbarschaftsstreit: Urinbomben-Werfer verurteilt

In einer Hausgemeinschaft in Kessenich kam es zu einem üblen Nachbarschaftsstreit. Jupp M. (57) warf zwei mit Urin gefüllte Marmeladengläser auf dem im zweiten Stock wohnenden, auf dem Balkon stehenden 12-jährigen Nachbarjungen.

Die Urinbomben verfehlten den 12-Jährigen nur knapp und gingen auf dem Boden zu Bruch. Das Ergebnis waren Scherben und Urin-Pfützen.

Jupp M. wurde nun vom Gericht zu 1.200 Euro Geldstrafe wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nachbar, Nachbarschaft, Werfer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 21:58 Uhr von Streetlegend
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios ja, lustig nein. Eine ekelhafte Vorstellung. Der Nachbarschaftsstreit hatte viele Formen: Jupp M. belegte einen nicht von ihm gemieteten Parkplatz, beanspruchte einen bestimmten Fahrradstellplatz, beschwerte sich über zu lautes Gehen und, und, und. Etwas krank anscheinend dieser Jupp M.!
Kommentar ansehen
16.01.2007 00:15 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nu ja: ob des am namen liegt?
jupp der wal war ja ein ganz ruhiger, aber jupp der heynckes, man kennt ihn auch unter osram.
solche kinderreien im alter von 57, hätte er wenigstens scheiße genommen.
Kommentar ansehen
16.01.2007 05:53 Uhr von el_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaue es war so es gibt ja Leute die pisse trinken...
Der gute alte jupp frischte mal wieder die Vorräte auf seinem Balkon auf als plötzlich der nachbarsjunge anfing zu schreien der alte jupp hat keinen pimmel
Jupp war enttarnt ...30 jahre als pise trinkende transe vorbei??
voller wut schmiss er 2 gläser seiner guten verjüngenden pisse nach dem kleinen ....
Kommentar ansehen
16.01.2007 08:28 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für irgendetwas war urintrinken gut, ich weiß nur nicht mehr wofür ^^.
wahrscheinlich war der 12 jährige ein provokanter killerspielspieler
Kommentar ansehen
16.01.2007 09:19 Uhr von axh30100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schuld waren wieder einmal die fürchterlichen killerspiele!! jaja, der jupp dachte wohl es seien blendgranaten^^
Kommentar ansehen
16.01.2007 11:07 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus 9m ein massives Marmeladenglas: auf einen Jungen zu werfen, ist schon fast ein versuchter Totschlag.
Da muss ich gestehen, dass ich ein kleines Problem mit meinem Rechtverständniss habe.
Für mich macht es keinen Unterschied, ob erfolgreich oder misslungen.
Alleine der Versuch sollte schon bestraft werden unabhängig vom Ergebniss.
Dass das nicht durchsetzbar ist, weiss ich aber auch.
Nur habe ich halt ein wenig MAgengrummeln dabei.
Kommentar ansehen
16.01.2007 14:45 Uhr von napfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dito: meiner meinung nach handelt sich es auch schon um versuchten totschlag. wenn ich einen massiven gegenstand wie ein marmeladenglas (500Gr-700Gr ?) aus einigen meter höhe auf einen mensch werfe nehme ich zumindest schwere verletztungen und folgeschäden in kauf! eine geldstrafe ist da wohl ein schlecht gemeinter witz !
Kommentar ansehen
16.01.2007 16:24 Uhr von lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der erste Absatz ist doch ein schlechter Scherz, oder? Wer hat den denn bitte Korrektur gelesen?

"Jupp M. (57) warf zwei mit Urin gefüllte Marmeladengläser auf dem im zweiten Stock wohnenden, auf dem Balkon stehenden 12-jährigen Nachbarjungen."

Versuch´s mal so:
"Jupp M. (57) warf zwei mit Urin gefüllte Marmeladengläser auf den! im zweiten Stock wohnenden, auf dem Balkon stehenden 12-jährigen Nachbarjungen."

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hotel-Angestellte wegen Sex mit Orlando Bloom gefeuert
Heidi Klums Ex-Freund soll Chris Cornell Beruhigungstabletten gegeben haben
"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?