15.01.07 20:51 Uhr
 235
 

Riad: Spanischer Minister sagt Vortrag wegen Zutrittsverbot für Frauen ab

Juan Fernando Lapez Aguilar, Justizminister von Spanien, sagte am Montag einen Vortrag ab, den er beabsichtigte an der Islamischen Hochschule von Riad über Terrorismus, internationale Kriminalität und illegale Immigration zu halten.

Hintergrund ist das von der Universität erteilte Zutrittsverbot für vier Reporterinnen und weibliche Delegationsmitglieder des Sozialisten Lapez Aguilar, mit der Begründung, die Hochschule sei ausschließlich für Männer vorgesehen.

Für "unzumutbar" erklärte der Minister seine Teilnahme an einer Veranstaltung, bei der Frauen einer Diskriminierung unterworfen seien. Der Minister befindet sich derzeit auf einem offiziellen Besuch in Saudi-Arabien.


WebReporter: legionaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Minister, Vortrag, Zutritt
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 19:55 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem geneigten Leser sei die Lektüre der etwas umfangreicheren Quelle empfohlen. Und wie wird der aufgeweckte Befürworter der Kulturbereicherer dieses Verbot wieder verteidigen und schön reden? Ich bin gespannt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:05 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @autor: die "etwas umfangreicherer quelle" hat 18 wörter mehr als deine news^^, aber der begriff "umfangreicher" ist ja dehnbar, gell ;)

ja also zum theme möchte ich sagen, dass der justizminister es schon wissen sollte, wie es in saudiarabien mit den frauenrechten aussieht. aber auch hier ist wieder mal eine beklagenswerte doppelmoral zu sehen. er reagiert nur, weil es seine eigenen begleiterinnen trifft, ansonsten ist es ihm wahrscheinlich total egal...
Kommentar ansehen
16.01.2007 09:29 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er könnte sich tatsächlich mehr für die Frauen im Land interessieren, aber immerhin hat er seinen Begleiterinnen zuliebe abgesagt, statt die Reporterinnen durch Reporter ersetzen zu lassen wie so mancher übertolerante Deutsche das wohl getan hätte.
Kommentar ansehen
16.01.2007 10:38 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das nun: irgendwen in Riad interessiert, wage ich dann doch zu bezweifeln!
Kommentar ansehen
16.01.2007 10:46 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung. Auch bei noch so wohlverbereiteten STaatsbesuchen kann es immer wieder noch zu unliebsamen Überraschungen kommen, insofern ist es IMHO kein Beinbruch, dass die Spanier das nicht vorher geklärt haben. Der Minister musste dann ad hoc entscheiden und hat meiner Meinung nach das Richtige getan.

Schon arg rückständig, die Saudis...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?