15.01.07 18:13 Uhr
 432
 

Nach neun Überfällen - Münchens Bankräuber-Opa wurde in Südtirol gefasst

Seit September 2004 hielt ein bewaffneter Mann im Rentenalter Münchens Polizei in Atem. Nicht nur den Fahndern machte der Räuber-Opa zu schaffen, auch Kassierer von Banken und Supermärkten versetzte er mit Schüssen in Angst und Schrecken.

Nach der jüngst ausgestrahlten Aktenzeichen XY-Sendung, in der ein scharfes Foto des Seniors gezeigt und beim letzten Auftritt in einer Münchner Sparkassenfiliale gemacht wurde, wurde er von Einwohnern in Sankt Paul (Südtirol) erkannt.

Hermann S. (66), machte hin und wieder von der Südtiroler Wohnung aus einen Abstecher nach München, wo er, laut einer Nachbarin, zu kurzen Arbeitseinsätzen fuhr. Bei seinen neun Überfällen erbeutete er etwa 30.000 Euro. Nun sitzt der Deutsche im U-Haft.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Bankräuber, Opa
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 17:24 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich konnte man dem Rentner fast Respekt zollen, der in seinem Alter noch die Traute für solche Eskapaden aufbrachte. Er hatte niemanden verletzt, nur bei den Schusseinschlägen in die Wände und Decken rieselte der Putz. Solcherlei Typen kennt man sonst nur aus dem TV, wo man immer denkt, alles nur gespielt, is nich echt...
Typen
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit landet der nie mehr bei Hartz IV. Es ist bekannt, dass die Rentnerkriminalität langsam anwächst. Zu verlieren haben diese Leute nichts mehr. Von daher ... ;-) Jeden Tag warmes Essen, garantierte medizinische Versorgung, kein Pflegeheim, ne warme Bude ... .
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:10 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Beste: was ein alter Mensch machen kann.
Lieber im Knast als mit ner kümmerlichen Rente dahin vegetieren.
Aber bei neun Überfällen nur 30.000 eus ?
Bischen dürftig, ich glaub ich werde als Rentner dann doch eher in Drogen machen. Da kann man sich dann zur Not noch selber mit betäuben.
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:14 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Olli: So viel Kohle benötigen alte Leute nicht mehr ... und weiß man, ob er es nicht drauf angelegt hat, in den Knast zu gehen?
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:38 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorrednet klar brauchen die net mehr soviel geld... aber im schnitt etwas mehr als 3 riesen pro bank is echt ne scheiß ausbeute... warum ham die dem net mehr gegeben`?

ich meine das is dann doch auch kein anstoß... wegen 3 öcken son aufstand... österreich münchen... puhh... das echt heftig ;D

Kommentar ansehen
15.01.2007 19:39 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: In einem anständigem Altersruhesitz kommst du mit 30.000 nicht weit. Reicht vielleicht grad für ein Jahr.
Die 30.000 waren jetzt wohl verbraucht und deshalb hat er sich erwischen lassen. Hätte er sich freiwillig gestellt dann hätte er womöglich noch Bewährung bekommen und müsste dann die ganze Kohle von seiner erbärmlichen Rente abstottern.
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Olli: eben ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2007 16:42 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Italiener mit 66 jahren noch fit wie ein Turnschuh.
Und perfekt deutsch sprechen können die auch noch...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?