15.01.07 17:00 Uhr
 5.676
 

Kosten zu hoch - Australischer Professor fordert Raucher nicht zu operieren

Wie Prof. Matthew Peters vom General Hospital im australischen Concord in der "Ärztlichen Praxis" mitteilte, sollen Raucher, wenn nicht unbedingt notwendig, nicht mehr operiert werden, da die Kosten zu hoch sind.

Weiter sagte er, dass die Operationen von vier Rauchern genauso viel kosten, wie die Operationen von fünf Nichtrauchern. Unter anderem sollen plastische und rekonstruktive Eingriffe verringert werden, so Peters.

Gegen diesen Vorschlag sprach sich Prof. Leonard Glantz von der Boston University School of Public Health aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Rauch, Raucher, Professor
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

106 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 17:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne mehr: ärzte die rauchen als ärzte die nicht rauchen.

junge, junge. von dir würde ich mich nicht operieren lassen.
da würde ich mir einen raucher suchen.

da sieht man mal, dass ein studium und ein doktortitel nicht vor dummheit schützen
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:13 Uhr von sds-donnergott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VST: >>da sieht man mal, dass ein studium und ein doktortitel nicht vor dummheit schützen<<

lol? Wer solche Kommentare abgibt hat wohl weder Studium noch Doktortitel.

Das hat nix mit DUMMHEIT zu tun^^ es ist nunmal so, dass bei Rauchern írgendwann die Gefäße verkalken. Beim einen eher beim anderen später.

Außerdem weis ich nicht was du für Ärzte kennst, ich kenne keinen Arzt der das Rauchen empfhielt. Wer sich seine Gesundheit ruiniert ist doch selbst schuld. Wenn die Leute ihr Raucherbein abgenommen bekommen und fragen wann sie wieder rauchen dürfen dann haben die für mich nen totalen Schaden^^

Rauchen ist für mich ne Unterschichtenangewohnheit.
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:15 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man Diese ganzen Anti-Raucherkampagnen die jetzt wieder richtig "modern" werden, kotzen mich langsam gewaltig an. Nicht nur Propaganda im TV, jetzt auch noch Ärzte... Diese Herabstufung von Arbeitslosen ist ja schon wirklich abscheulich, und jetzt etwa noch die Raucher?
Neulich steht eine ältere Frau (schätzungsweise an die 70) 10 Meter neben mir, als ich vor der Post auf meine Freundin gewartet, und eine geraucht habe.
Die Dame hat mit größter Mühe versucht ein einigermaßen echt klingendes Keuchen zu produzieren, und mich dabei immer wieder mit grimmigem Blick angestarrt. Jemand sollte echt mal dem Mumm, nur so zum Trotz, haben, und eine Anti-Nichtraucher-Kampagne gründen:

- Nichtraucher arbeiten bis 67
- Rauchen kann tödlich sein, Autofahren auch
- Rauchen ist krebserregend, Stress auch
blah...
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:24 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sds-donnergott: witziges kerlchen

>lol? Wer solche Kommentare abgibt hat wohl weder Studium noch Doktortitel.<
studium ja, doktortitel nein.

>Das hat nix mit DUMMHEIT zu tun^^ es ist nunmal so, dass bei Rauchern írgendwann die Gefäße verkalken. Beim einen eher beim anderen später.<
das hat mit dummheit zu tun und das mit dem verkalken stimmt, beim raucher früher, beim nichtraucher später.

>Außerdem weis ich nicht was du für Ärzte kennst, ich kenne keinen Arzt der das Rauchen empfhielt.<
ich kenne auch keinen arzt der das rauchen empfiehlt.
wer so kommentare abgibt wie du, der sollte mal lesen lernen.

>Wer sich seine Gesundheit ruiniert ist doch selbst schuld.<
stimmt. ich bin selbst schuld.
und mit was ruinierst du dir deine gesundheit?
ich hoffe du frisst nur körner, obst und gemüse, machst yoga und bewegst dich auch sonst sehr vorsichtig.
und alkohol trinkst du sicher keinen und sex nur die missionarsstellung.
alles andere ist zu gefährlich für deine gesundheit.
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:28 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sage mal: die aerzte haben einen eid abgelegt und wenn sie den verweigern ............hier kann sich nun selber jeder eine antwort ueberlegen.......
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:29 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver0904: das Problem am Rauch ist die aktute Belastung für Nichtraucher - sprich gereizte Lunge, gereizte Augen, trockene Haut - rauchen in der Öffentlichkeit würde ich wiederm zulassen - auch weil genug Autos rumfahren und Feinstaub verpulvern - ein komplettes Rauchverbot würde ich für Disco,Clubs,Cafe,Restaurants usw. verhängen da man mangels frischer Luft im den Qualm über Stunden inhaliert und kommt mir jetzt nicht mit Säufer stinken usw. - und wenn jemand noch so nach Kacke und Mundgeruch stinkt ist das nicht gesundheitsschädlich
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:46 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Ich finde es gut, dass rauchen in unserer Gesellschaft immer stärker verpönt wird!
Wenn sich dieser Trend fortsetzt haben wir in Zukunft viel Geld gespart (Gesundheitsystem, Arbeitsausfall, das Geld fließt statt in die Zigarettenindustrie in sinnvollere Industriezweige, Kosten für die Bekämpfung des Zigarettenschmuggels, etc..) Die Tabaksteuereinnahmen sind ein Witz gegenüber der Ausgaben welche vielleicht im ersten Moment nicht offensichtlich erscheinen.

Bei mir auf der Arbeit sind die Raucher nachweislich öfters und leisten rund eine Stunde weniger pro Tag bei gleichen Bezügen!
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:46 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man durchaus so sehen: denn Raucher versauen sich wissentlich die GEsundheit. Und di eFraktion die jetzt damit kommt, dass Autoffahren auch tödlich sein kann oder das einatmen von Abgasen:

1. Autofahren ist oft einfach notwendig (Arbeit, Einkaufen....)
2. Man kann nicht aufhören zu atmen
3. Raucher werden öfter krank, bekommen heftigste Folgeerkrankungen (arbeite im OP und es vergeht keine Woche, in der nicht mindestens einem Raucher ein Fuß, Unterschenkel oder ganzes Bein amputiert wird.)

Also, differenziert betrachtet, ist diese Idee nicht die schlechteste. Man kann halt nicht generelle sagen, "du rauchts, dich operiere ich nicht".
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:58 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kockott: Das ist ja völlig in Ordnung in Discotheken, Restaurants & Co ein Rauchverbot zu verhängen, aber diese ganze Propaganda "Raucher = schlechter Mensch" kotzt mich nur unheimlich an. Ich denke dabei z.B. an die TV-Werbung mit dem zitternden Mädchen in der Ecke, wunder wie komisch sich Raucher verhalten würden. Oder weiter mit den immensen Zahlen an Todesopfern. Wären diese Zahlen korrekt, hätten wir mit Geburten berücksichtigt längst keine Bevölkerung mehr in Deutschland. Oder wie war das mit dieser Werbung gleich nochmal, es würden selbst Passivraucher sterben. *ohwei*
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:07 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: wird endlich mal Zeit für Umdenken.
Es kann einfach nicht sein das Raucher finanziell das ganze System belasten, zudem, was noch viel schlimmer ist,keine Skrupel haben massiv die Gesundheit ihrer Mitmenschen zu schädigen, vor allem die von Kindern und sogar Säuglingen und dabei ungecshoren davonkommen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:10 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Gegen Autofahren usw ist ja nichts einzuwenden, aber bitte was ist mit Übergewichtigen?!
Die Leute, die nicht von Natur aus übergewichtig sind, sondern die sich dorthin "essen", gefährden genauso ihre Gesundheit...Bitte was wäre los, wenn man diese Menschen auch nicht operieren würde?!
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:11 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Caletta: Sorry, aber das ist ja wohl absoluter Quark. Lass Du mal die Raucherzahlen sinken, das bedeutet nämlich, dass Vater Staat auch sinkende Tabaksteuereinnahmen hat... Den Rest kannst Du Dir denken, oder?
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:20 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sds-donnergott: "es ist nunmal so, dass bei Rauchern írgendwann die Gefäße verkalken."

Es ist nun mal so, daß bei ungesunder Ernährung die Gefäße verkalken.

"Rauchen ist für mich ne Unterschichtenangewohnheit."

Ungesunde Ernährung auch?

Du solltest mal Dein Schubladen-Denken aufgeben, dann klappt´s auch mit dem Nachbarn...
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann auch keine Lebertransplantation: für Alkoholiker und Fettsüchtige.
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:41 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Und machen wir doch gleich weiter! Alle:

- Übergewichtigen
- Untergewichtigen
- Sport treibenden
- Motorradfahrer
- Radfahrer
- Brillenträger
- Alkoholtrinker
- Fleischfresser
- Vegetarier
- Fußgänger

Alles Gruppen die in irgendeiner weise irgendwo mehr Geld brauchen als andere, sei es durch Folgeschäden oder Unfälle...
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:41 Uhr von Justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin @kampfpudel: Zur Unterschichtengewohnheit:

-rauchen:
Angeblich rauchen ca. 60% der unteren Einkommensschichten und 40% der oberen Einkommensschichten.

-ungesunde Ernährung
angeblich im unteren Einkommenssegment häufiger anzutreffen. Die Frage ist, ob es am Geld oder am Bildungsniveau liegt.
Wobei ein Verzicht auf Schokolade, Pudding und Chips ja eigentlich eher den Geldbeutel schont.
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:42 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fettsucht? nein, fettsucht schadet keinen ungeborenen und keinen mitmenschen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:45 Uhr von tommy-25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter: Raucher belästigen ihre Mitmenschen und verschmutzen die Umwelt. Übergewichtigen
belästigen höchstens meine Augen :) von mir aus sollen sich die menschen heroin spritzen ist mir sch.. wenn sie mich dabei nicht belästigen.
1 Zigarette ist für die Umwelt genauso schädlich wie 1stunde mit diesel fahren.
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:52 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe (militante) Nichtraucher: find ich genial.

ALso liebe nichtraucher, meinetwegen verweigern wir jetzt rauchern die notwendigen operationen, da sie ja selber für ihre gesundheit verantwortlich sind.

Allerdings sollten wir wenn wir schon dabei sind bei den rauchern nicht aufhören, denn mit der selben begründung fordere ich dass dicke menschen genausowenig operiert werden... die kosten durch cholesterinbedinkte herz kreislaufkrankheiten steigen von jahr zu jahr und vor allem sind dicke menschen doch selbst dafür verantwortlich. Sollense eben weniger essen (Genussmittel) und sich mehr bewegen.

Und wenn wir grad so viel spaß haben, wie wärs damit, dass wir Computernerds grundsätzlich keine behandlungen gegen Sonnenbrand oder Wirbelsäulenproblemen durch ständiges sitzen vorm pc, bezahlen, schließlich sind sie genauso für ihren zustand selbst verantwortlich.

Die liste könnte ich jetzt ewig spinnen, aber ich denke ihr habt meinen Punkt verstanden.

Ich zahle in die Kasse ein, also erwarte ich dass sie im krankheitsfall für mich bezahlt, und vom krankenhaus erwarte ich, dass es mich gegen zahlung nach bestem wissen und gewissen heilt, unabhängig davon was ich mit meinem körper anstelle.

Ich rauche und setz mich damit einem risiko für meine gesundheit aus, was mir durchaus bekannt ist. Dafür treibe ich sport und halte mich an eine gesunde ernährung, womit ich andere risiken minimiere. Kaum ein mensch achtet so sehr auf seine gesundheit, dass er rauchern dies vorwerfen könnte.

Also liebe nichtraucher, überlegt welchen unnötigen risiken ihr euch in eurem täglichen leben aussetzt, sei es aus genuß oder sei es aus bequemlichkeit... und dann erklärt mir, warum nur wir raucher das ausbaden müssen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:56 Uhr von encore-cgn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inquisition: Wenn man hier so einige Kommentare liest, denke ich das hier wieder die Inquisition eingeführt wurde. Ganz nach dem Motto die Raucher sind allem schuld.

Am Ende ist der Raucher noch schuld an die globale Erwärmung (Ironie)

@Spaßbürger
die Liste könnte man noch um einiges erweitern!
Kommentar ansehen
15.01.2007 20:08 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liebe Raucher dann empfehle ich euch mal den Besuch einer Lungenklinik. Nein ihr müsst sie noch nicht einmal betreten. Vor dem Eingang stehen oder sitzen sie dann die verfallenen Gestalten. Die Sauerstoffflasche im Wägelchen neben sich Schläuche in der Nase und schön am paffen. Das finde ich absolut unmöglich. Alleine schon weil es irrwitzige Wartezeiten für solche Spezialkliniken gibt für Menschen die das wirklich nötig hätten. So unvernünftige Leute gehören da eigentlich rausgeworfen. Die können sich auch gerne in jedem anderen xbeliebigen Krankenhaus oder Zuhause weiter umbringen.Die brauchen keine Spezialklinik. Jemand der Frisch operiert ist und sich selber immer wieder die Nähte aufmacht würde man höchstwahrscheinlich in die Klappse einliefern. Aber solche Personen kosten einfach nur unnötig Geld.
Kommentar ansehen
15.01.2007 20:17 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe da ein Problem mit der Aussage, aber jetzt nicht mal unbedingt das mit dem Rauche.

Ich dachte bislang immer, dass es nur notwendige Operationen gibt oder Schönheitsoperationen, die selber bezahlt werden.
Heisst das jetzt das er desöfteren einfach so aus Spass operiert hat?
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:05 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver: Ich würde gern die Raucherzahlen sinken lassen.
Was meinst du eigendlich wie viel es kostet einem Raucher sein Bein abzunehmen?
Oder eine Lebenslange Behandlung von Lungenkrebs?
Da müssen viele für Rauchen, die wiederum auch später behandelt werden müssen.
Achja und ganz nebenbei noch die ganzen vom passivrauchen geschädigten sowie durch Zigarettenkippen ausgelöste Wohnungs oder sogar Waldbrände.
Ach, und schon gewusst das Rauchen auch die anderen Organe schädigt und das Risiko erhöht Dialyse patient zu werden, als welcher man dann Medikamente im Wert von mehrerend Tausend euro monatlich benötigt?
Das wird alles sicherlich nicht wieder von einer Tabaksteuer gutgemacht.... -.-
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:37 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Fettsucht kann Augenkrankheiten bei Mitmenschen auslösen.

An die Betroffenen: Das war nur ein Spaß!
Kommentar ansehen
15.01.2007 22:03 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Raucher und fordere das man ab sofort australische Professoren nicht mehr operiert! Nicht so ernst nehmen, Freund, der kann doch fordern was er will. Ob es jemand ernst nimmt, ist ne andere FRage!

Refresh |<-- <-   1-25/106   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?