15.01.07 15:49 Uhr
 4.062
 

"Windows Vista" - Spielverhalten der Kinder lässt sich festlegen

Unter Windows Vista können die Eltern einstellen, bis zu welcher Altersfreigabe Computerspiele installiert werden. Diese Funktion wird vom BSI-Experten Thomas Caspers als sicher eingeschätzt. Zudem können auch bestimmte Internetseiten gesperrt werden.

Die Funktion Internetseiten über bestimmte Schlüsselwörter zu sperren, wird allerdings vom BSI-Experten kritisiert, da die Amerikaner und die Europäer unterschiedlich über bestimmte Inhalte von Webseiten denken.

Des Weiteren verfügt "Vista" über zahlreiche Programme, wie z.B. Anti-Spyware-Programme, die Caspers von der Qualität her mit den Programmen von anderen Anbietern vergleicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Kind, Windows, Vista, Windows Vista
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 15:56 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt eh wieder Ärger mitm Kartellamt: Ich mein wenn schon beim MediaPlayer gemeckert wird denke ich, dass das Geschrei bei Antivierensoftware, Spywareblocker etc noch größer sein wird.

Ich persönlich werde mir Vista erst kaufen wenn XP nimmer Supported wird. Schließlich war XP schon teuer genug
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:59 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn jetzt noch die eltern vista installieren/einrichten und nicht die kinder selbst, könnte das sogar funktionieren! jedenfalls solange bis man einen crack runterladen kann. :)
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:25 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Besser wenn Eltern über sowas entscheiden und nicht MIcrosoft selbst ;)
Kommentar ansehen
15.01.2007 19:46 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cizzar: Weißt du wie das funktioniert? Nein also. Man kann sehr wohl eine solche Software programmieren die dann alle Browser trifft.
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:00 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cizzar: Vermutlich ist der Filter Teil der Windows Firewall.
Viele Firewalls von Drittanbietern haben schon die Möglichkeit unerwünschte Internetseiten auszufiltern. Daher würde die Windows Firewall damit gleichziehen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:27 Uhr von Hüttenprediger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine liieeben Freunde altersgerechter Spielzeuge: Im Grunde frage ich mich, wofür dieses Feature überhaupt benötigt wird???
Eltern, die nicht wissen was ihre Kinder spielen, oder sich ansehen, sind sicherlich auch nicht in der Lage vernünftige Einstellungen am Betriebssystem vorzunehmen um ihre Kinder zu schützen...
Was soll der Mist, wenn sich die Kids Zeug ansehen WOLLEN finden die auch nen Weg...war doch bei vielen von uns nicht anders!!!

In diesem Sinne
Euer Hüttenprediger
Kommentar ansehen
15.01.2007 21:29 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia1234: Du hast keine Kinder, gell?
Kommentar ansehen
15.01.2007 22:04 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verhalten aller Nutzuer lässt sich festlegen von Billy & Microschrott.
Wer das immer noch nicht verstanden hat, dem gebührt nichts anderes.
Kommentar ansehen
15.01.2007 22:25 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: Es gibt auch Eltern, die nicht den ganzen Tag zuhause sein können. Einen 14jährigen kann man auch durchaus einen Nachmittag alleine zuhause belassen. Trotzdem ist es praktisch, wenn man nicht altersgerechte Spiele direkt ausschließen kann.

Gruß,
Sebix
Kommentar ansehen
16.01.2007 00:47 Uhr von Telemaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....ich sehe schon MILLIARDEN von Eltern, die noch nicht einmal wissen was Vista ist; nun sollen die mal die Kindersicherung einrichten... am besten noch mit Hilfe der Kids... Na happy playing ....
Kommentar ansehen
16.01.2007 02:35 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Kinder muss man vor allem schützen, zumindest bis diese ein gewisses Alter erreicht haben.

Menschen stumpfen nun einmal ab, und wenn sich Kinder bereits mit Killerspielen und sonstigen Müll beschäftigen, ist das sicherlich nicht gut für die Entwicklung.

Lieber sorge ich für ein Umfeld, was eine gute und schöne Entwicklung zulässt. An alle, die jetzt einwenden, dass dieses nicht der Realität entsprechen würde: Was ist Realität? Die Realität wird von jedem Menschen anders empfunden, dieses ist rein subjektiv !
Kommentar ansehen
16.01.2007 05:40 Uhr von el_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mit 13 hatte ich schon meine ersten keylogger im betrieb
um die passes meiner eltern zu bekommen
das hirn der Erwachsenen schaltet nicht so schnell

das beste beispiel bringt "boris becker" mit :

""öhmm??? bin ich schon drin ????""
Kommentar ansehen
16.01.2007 08:10 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas 5€ in die "Unwortkasse": Killerspiele, wenn ich sowas schon höre bah. Genauso wie auf N24. Es gibt keine Killerspiele, dass sind Egoshooter. Need for Speed is auch kein "Raserspiel".

Killerspiele ist ein Unwort, welches von weltfremden Weicheiern erfunden wurde.
Ich spiele diese "Killerspiele" seit ich 11 bin, also seit nunmehr 10 Jahren und ich bin ein friedliebender Mensch, welcher zuerst versucht mit Worten einen Konflikt zu lösen.

Und wieso bin ich noch nicht Amok gelaufen? Vielleicht weil ich ne gute Erziehung genossen hab, wo sich meine Eltern um mich gekümmert haben und nicht die Erziehung einer Konsole oder einem PC überlassen haben?
Kommentar ansehen
16.01.2007 09:09 Uhr von botcherO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, zum einen ist das keine News, das ist doch jetzt schon seit über 1 Monat bekannt. Zum anderen finde ich daß Eltern die soetwas verwenden, nur potenzielle Amokläufer züchten. Bis zu einem Alter von 10-11 Jahren kann man soetwas unter umständen ja noch vertreten, aber glaubt Ihr ehrlich dass sich ein 14jähriger von so einem Kinderkram aufhalten lässt? Wie naiv seit Ihr eigentlich... kümmert auch lieber um euren Nachwuchs, anstatt ihn vor irgendeinem Gerät (seis TV, Konsole oder PC) zu parken.
Kommentar ansehen
16.01.2007 14:04 Uhr von ImAlive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medienverhalten der Kunden lässt sich festlegen: "Sicherem" DRM sei dank! Auf gehts Leute, zum Blödmarkt und den guten HDRM-DVD & Blur-Ray "Content" gekauft und auf dem haadee-ready PC ausm Supermarkt direkt mit der Flaschenbödenbrille angeguckt...

Na, ernsthaft. Der Trend ist klar - erst die Kinder, dann...
Kommentar ansehen
16.01.2007 14:48 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@el_FaTaL: Wie man aus deinem Beitrag lesen kann ist es durchaus der Intelligenz der Kinder förderlich am Computer einige Sperren einzurichten. Der Versuch diese auszuhebeln führt zu einem tieferen Verständnis des Geräts.
Warum sollen Kinder immer alles auf dem Silbertablett serviert bekommen? Ein bischen Anstrengung, um ans Ziel zu kommen ist überhaupt nicht falsch.
Die Dos-Zeit war meinem Spielverhalten durchaus förderlich. Bei jedem neuen Spiel musste man zuerst die Fehlermeldungen studieren und dann eine auf dieses Spiel zugeschnittene Startkonfiguration schreiben...
Außerdem war durch die Kommandozeile das Mindestalter begrenzt, da man lesen können musste, um ein Spiel starten zu können. Auserdem musste man entweder die Befehlsreihenfolge um an ein Spiel zu kommen auswendig kennen oder Englisch verstehen. Das schränkte das Computerspielen auf natürliche Weise ein. Die Zeit wurde ganz einfach dadurch begrenzt, dass mehrere Geschwister auch ran wollten...
Kommentar ansehen
16.01.2007 15:09 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja Ich hab meine ersten Dosbefehle eingegeben bevor ich schreiben konnte ;-) Kinder können auch ihre Kinderbücher auswendig lernen ohne lesen zu können.
Kommentar ansehen
16.01.2007 18:36 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Valve + Shooter für alle: Wäre gut, wenn man Microsoft an Valve abgeben würde. Dann wäre dieses "Feature" (für mich ist es eher ein Bug) ein für alle Male weg. Auf allen Rechnern Steam vorinstalliert, CSS und HL2 im Kaufpreis des PCs/von Windows enthalten.
Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, dass manche (besonders Eltern und Bosse) meinen, Spiele und Pornos wären nix für unter 18. Ich habe auch GTA VC, da gibts auch Geballer und ich werde mir garantiert CS, CSS und HL2 zulegen. Und ich hab mir auch schon auf Youporn diese schönen Videos angeguckt. Ach wie schlimm...
Dann müsste man auch Rennspiele wie verbieten (Raserspiele), Liebesspiele (anstößige Inhalte), Strategiespiele (Da "killen" deine Leute die vom Feind und andersrum), Tetris (die armen vollendeten Reihen werden brutal weggesprengt, das verleitet zu Terror)...

P.S.: Die Domains http://www.toe*e*-stoiber.de.vu und http://www.weg-mit-m*rkel.de.vu sind noch frei. Ich zensiere das, um nicht gefeuert zu werden (SSN-Regeln, verleumdungen, M*rdaufrufe, ...) Da könnte theoretisch mal jemand ne Hetzkampagne starten...
Kommentar ansehen
16.01.2007 18:53 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@karl: Da die ersten Lesekenntnisse bereits mit 3 Jahren bestehen können, hast Du also mit 2 Jahren bereits DOS-Befehle gekannt? Ja klar, in dem Alter hatte ich schon meine Diplomarbeit geschrieben und arbeitete gerade an meiner Dissertation am MIT. -_-

@ el_FaTaL:

Mensch Du bist ja ein Held. Scheinbar trifft sich hier im Thread mal wieder die deutsche Hacker-Elite. *kopfschüttel*


@Urinstein:

"um aus ihnen selbstbewusste und selbstsichere menschen zu machen."

Da gebe ich Dir recht, auch wenn man aus Kindern auch Menchen machen sollte, die Kunst der GROß- und kleinschreibung beherrschen.

"mit vista jemanden zu bevormunden ist vielleicht das, was die befürworter eines polizeistaates brauchen. jedoch nichts für freiheitliebende menschen. "

Was für ein realitätsfremdes Gelaber. Du würdest also auch wenn Du z.B. ein 11 jähriges Kind hast nicht die Horrorfilme wegsperren? Ist das dann auch Polizeistaat? Oder werden Deine Kinder bis sie 18 sind unter 24h 100% Rundumüberwachung aufgezogen? Ist das dann nicht Polizeistaat? Wo ist denn nun der Polizeistaat.

@all:

Ja ich halte es auch für katastrophal, dass Eltern PC, X-Box, Fernseh und Co. als Babysitter einsetzen. Was heutzutage aus meiner Sicht zu kurz kommt ist die Beschäftigung mit den Kindern. Ja, PC-Spiele sind gut für die Entwicklung der Kinder, aber bitte kontrolliert und nicht Wahl- und Maßlos. Ja auch Fernsehen kann förderlich sein, aber auch hier gilt, wie fast immer im Leben: Die Dosis ist entscheidend. Selbst Wasser kann in zu hoher Dosis tödlich sein (siehe entspr. News).

Ausgewogenheit ist der Schlüssel zum Erfolg. Was das sperren von Spielen angeht: Hier handelt es sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme. Risiken, die direkt vermeidbar sind, sollte man auch vermeiden. Oder lasst Ihr eure Kinder unangeschnallt im Auto sitzen, weil ihr euch sicher seid, dass Ihr sowieso keinen Unfall baut?

Letztenendes muss jeder selbst entscheiden, ob er ein solches Mittel nutzen will oder nicht. Für mich ist es kein widerspruch, wenn ich meine Kinder zwar zu freien Menschen erziehe aber trotzdem dafür sorge, dass Sie nicht direkt mit Manhunt etc. auf dem PC anfangen.

Und eins ist sicher, wenn man den PC vernünftig einrichtet (1 Admin, der rest eingeschränkte Benutzer, wie es auch heute bei jedem XP-Nutzer sein sollte), ist auch so ein Möchtegern-Kiddie-Hacker wie "el fallafel" aufgeschmissen.

Gruß,
Sebix
Kommentar ansehen
16.01.2007 22:15 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe vista verbietet final fantasy 7: oh mann wenn vista final fantasy sieben nicht zensiert bzw. nicht abspielen lässt entsage ich windows =/
ich meine wie konnten die nur früher ff7 dalassen?
Kommentar ansehen
17.01.2007 06:14 Uhr von el_FaTaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JFranklin: ich habe mit einem c64 angefangen :D
und hatte schon erste pornospiele auf den megadisketten
meine Eltern haben nicht mal das Diskettenlaufwerk verstanden :D
Naja vollkommen egal ich wollte mit meinem beitrag nur deutlich machen das so ein sicherheits System mit links ausgehobelt wird ähnlich wie einen crack über die exe ziehen
Wenn die wirklich was schweres machen wollen dann sollen sie doongles mit der software lievern
Kommentar ansehen
17.01.2007 19:30 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@el_falaffel: Sorry, aber Du redest Unfug. Auf einem sauber eingerichteten System, mit unterschiedlichen Nutzern, Profilen etc. hat ein Skript-Kiddie wie Du (ich sag nur "einen crack über die exe ziehen", alter H4XX00R)) keine Chance etwas auszurichten. Da braucht man kein Dongle auszuliefern, um das zu erreichen. Zumal ich auch nicht verstehe, wie ein Dongle die Zugriffsrechte eines Benutzers einschränken sollte. Müssen die Eltern das Gerät dann jedesmal mitnehmen? Das kann man auch einfacher und günstiger mit ner portablen Festplatte lösen. Also wie genau funktioniert Deine Dongle-Idee? Und wie würdest Du als eingeschränkter User ein XP-System hacken? Werd doch mal etwas konkreter...wie macht man das als Ober-H4xx00r? Nur einen kleinen Hinweis. Und bitte fang nicht mit nem Key-Logger an, schließlich sollte man als so ein Specialist wie Du einer bist, genau wissen, warum das nicht geht (ohne das der ausspionierte Benutzer mithilft).

Ich bin sehr gespannt.

Viele Grüße,
Sebix
Kommentar ansehen
18.01.2007 03:59 Uhr von cerus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix geh in deine Krabbelbox spielen: und lass Dich von MS auszahlen.
Um Adminrechte, pwl´s für XP zu erhalten braucht man nur das Wissen dazu alles andere passt auf einer Diskette und das wird bei Vista nicht anders sein.
Du hast schon keine Ahnung wie Du schon bewiesen hast also verschone uns Leser mit Deinem d... Gesabere
Und nocheins informiere Dich bitte vorher bevor Du dummes Zeug daher labberst und nicht nur bei MS.

@JFranklin

ja damals mußte man noch um jedes KB im Arbeitsspeicher ringen. Das ließ sich aber regeln um 640 KB immer mit Treiber´n zu haben.
Zumindest mußte man sein Gehirn anschalten plus ein wenig Geduld.
Kommentar ansehen
18.01.2007 22:44 Uhr von Razorback2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Nicht vergessen wer die Technik-Genies sind in der Familie! Also bei mir würde das niemand wissen wie sowas geht die Spiele-Installierbarkeit einzuschränken. Und wie schnell ist es ausgehebelt ;) Zur Not würd ich einfach das System neu installieren ;)

Und wer denkt, das Kinder Spiele mit Kuschel-Hündchen und Kätzchen und Eichhörnchen lieben der dürfte sich getäuscht haben.

Sportspiele sind noch denkbar. Nur wenn ich dann in einer Werbung das PC-Game "Alarm für Cobra11 - Die Autobahnpolizei" als pädagogisch sinnvoll empfohlen bekomme, dann muß ich mich doch fragen:
Ist es wirklich sinnvoll, meinem Kind (wenn vorhanden) ein Spiel zu schenken wo es im Rennwagen mit Vollgas über deutsche Straßen rast und der Polizei abhauen muß??? Wirklich pädagogisch sinnvoll oder? Also ich will ja nichts sagen, aber ist den FSK - Leuten schonmal die Idee gekommen das das Kind das mit Papis Auto nachspielen könnte???

Und wenns nur das kaputte Auto ist, Schaden verursacht hat das Spiel dann schon genug ;)

Zurück zu Vista:

Also ich hatte Vista ertwa 4 Wochen als RTM Version (im Rahmen eines Microsoft Academic Alliance Schullizenz Verfahrens). Umgehauen hat mich das System nicht. Bunter, Grafisch aufwändiger und derzeit unkompatibel zu fast allem!

Installation läuft noch, dann gehts los, die Problemkette.

a3d.exe funktioniert nicht mehr...
nero.exe (Angeblich Nero V 7.5.9.0 Vistakompatibel)) funktioniert nicht mehr...

Was funktioniert, obwohls nicht funktionieren soll laut Microsoft:

Die Skandal-Tools wortlaut Musik/Film-Industrie: AnyDVD/CloneCD, die Tools die jeden Kopierschutz brechen :) Dank Fake-Treiber-Zertifikat funzen sie sogar auf den Vista 64-Bit Editionen, die NUR MS-zertifizierte Treiber installieren.

Also ich hatte anfangs vor, alles auf Vista aufzubauen, NEIN DANKE! Ich bleib das kommende Jahr (wenn nicht noch länger) bei XP Pro ;)

Noch ein Grund:

Ich programmiere mit Microsoft Visual-Studio 2005. Obwohls aus dem selben hause stammt, ist Visual Studio derzeit bis zum Erscheinen des Vista Service Pack 1 NICHT VISTA-LAUFFÄHIG!!!

Da sag ich doch nur mal laut LOOOL

Sorry Microsoft. Wäre ich nicht im Academic Alliance, und hätte mir Vista kaufen müssen hätte ich mein 800 Euro teures MS Visual Studio dank Eurer Kompatibilitätswahrung ebenfalls nicht mehr verwenden können.
Kommentar ansehen
20.01.2007 04:06 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eltern haften für ihre Kinder: Genau.. das steht an jeder Baustelle.

Eltern kriegen ne Bewerbungsstrafe aufgebrummt, wenn die Kiddis Spiele zocken, die nicht für ihr Alter genehmigt sind. Dem Kind wird die Verwendung jeglicher art von elektronischen Geräten, bis zum 18 Lebensjahr untersagt.

Wäre doch mal was. *lol* Jaa nee, ist klar.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?