15.01.07 15:44 Uhr
 846
 

Journalisten in Marokko wegen Islam-Witzen verurteilt

Ein Gericht im marokkanischen Casablanca verurteilte am Montag zwei Reporter des Magazins "Nichane" zu einer Bewährungsstrafe, weil sie Witze über den Islam abdruckten und erteilte ferner ein Publikationsverbot des Heftes für zwei Monate.

Des Weiteren müssen die Verurteilten eine Geldstrafe von 80.000 Dirham (umgerechnet ca. 7.500 €) zahlen. Nach der Urteilsverkündung erklärte der Anwalt der beiden Redakteure, in Berufung gehen zu wollen.

Die Staatsanwaltschaft verlangte noch letzte Woche ein Verbot von "Nichane" und beantragte eine Haftstrafe von fünf Jahren. Die Witze stießen bei konservativen Muslimen in Marokko und im Ausland auf Entrüstung.


WebReporter: legionaer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Islam, Journalist, Marokko
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 15:20 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem geneigten Leser empfehle ich die Lektüre der umfangreicheren Quelle, die weitere Details nennt. Sehr bedenklich vor dem Hintergrund, dass Marokko auch eine EU-Mitgliedschaft anstrebt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:55 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso, das ist doch nun wirklich eins zu eins mit dem Typen vergleichbar, der verknackt wurde für seine "Jesuswitze".
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:20 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo Autor: Marokko in die EU ist klar! dann ganz Afrika! jooooo
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:25 Uhr von davelord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enthüllung: maria und joseph zeugten ein gemeinsames kind!


....wir sehn uns dann in 5 jahren *lol*
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:37 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erinnere mich noch, was die britische Presse über unsern Nazi-Papst geschrieben hat.
Krähte danach irgendein Hahn?

Nein?

Naja, in hundert Jahren wird vielleicht der Islam auch mal Abstand von Sharia-Gesetzen und Intoleranz nehmen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:50 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@muhaha: Jo, das hätten Sie gerne. Siehe:

http://www.g26.ch/...

Ob was draus wird ist eine andere Sache.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:56 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PRINZIPIELL ist gegen eine Mitgliedschaft Marokkos in der EU ga rnichts einzuwenden, .... allerdings erst in zwanzig, dreissig oder mehr Jahren, wenn sich die EU wirtschafltich gefestigt hat und reif für Neuzugänge ist.
Momentan ist sie das nämlich keineswegs und sollte sich erstmal überhaupt nicht vergrössern. Egal in welche Richtung.


Zur News: Vielleicht sollte man sich dort ganz einfach den Gesetzten des Landes anpassen und sich mit solchen Witzen zurückhalten.
Kommentar ansehen
15.01.2007 22:27 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Nette Idee mit dem Reizwort EU und ISlam, haut aber leider nicht hin, weil es hier nicht um Türken geht.
Daher wirst du auch nicht viele visits haben.
Kommentar ansehen
16.01.2007 00:39 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MonkeyPunch: Es langt mir völlig das Du die News gelesen hast. :)
Kommentar ansehen
16.01.2007 14:39 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passiert das denn mit: allen, die über irgendeine Religion Witze machen oder nur mit denen, die es über den Islam machen? Oder war das jetzt Angst vor Terror? Ich weiß es nicht aber es ist garantiert unfair (weil ich nicht glaube, dass jemand, der das Christentum verar**ht, auch so behandelt wird. Schon schade irgendwie.


@ Schwertträger: ich finde es richtig, dass die EU momentan keine Vergrößerung verkraften kann oder es zumindest schlecht ist, aber ich sehe auch keinen Grund, warum gerade Marokko in die EU sollte, wenn die sich richtug gut anpassen usw. dann vielleicht aber sie sind ja nichtmal in Europa, oder seh ich da was falsch?
Weiterhin finde ich es unsinnig, zu sagen, die sollen sich den Gesetzen anpassen, denn das sind keine fairen, menschenrechtlich korrekten Gesetze, die die freie Meinungsäusserung einschränken, weil die Meinung einigen nicht passt.
Kommentar ansehen
16.01.2007 15:00 Uhr von Rollo-Ralf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witz! Soll ich euch einen Witz erzählen, " Es gibt eine Religon die behauptet von sich den Frieden zu lieben, diese Religon heist Islam. Sie tritt meist hervor bei Terror, Frauenhass und Intolleranz ".
Kommentar ansehen
16.01.2007 18:09 Uhr von Mr. Kim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie waren die? Interessiert mich alles nicht...
Ich will die Witze hören :-)
Kommentar ansehen
16.01.2007 18:18 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich jetzt einen dieser "ein Jude, ein Christ und ein Moslem...-Witze" erzähle, bekomme ich dann auch eine Anzeige???
Kommentar ansehen
16.01.2007 21:23 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an Pope-Town-Diskussion: Ich denke daß Ultra-Konservative Christen wie in den USA oder teilweise auch schon bei uns auch kein Gramm besser wären.

Bei aller Kritik an der eigenen Regierung muß ich ehrlicherweise doch sagen, daß ich froh bin in einem Land zu leben, in dem Kirche und Staat strikt getrennt sind und ich meine Meinung frei äußern darf. Sooo viele Länder, in denen das möglich ist, gibt es garnicht auf dem Globus.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?