15.01.07 14:09 Uhr
 2.151
 

Köln: Mann (51) schlug grundlos auf Passanten ein

Am Samstag konnte von der Polizei in Köln ein Schläger (51) festgenommen werden. Zuerst trat er einem an einer S-Bahn-Haltestelle stehenden Passanten (48) mehrfach in dessen Unterleib.

Danach lief der Schläger zu einer auf dem Bahnsteig sitzenden Frau (42) und schlug ihr ins Gesicht, dann zerrte er solange an ihr herum bis sie zu Boden fiel. Die Frau lief um Hilfe schreiend weg und begegnete daraufhin dem ersten Opfer.

Dieses hatte inzwischen die Polizei informiert, welche alsbald zur Stelle war. Beim Versuch der Festnahme bedrohte der Täter die Beamten ebenfalls. Jedoch konnte er überwältigt und gefesselt werden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Passant
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 14:28 Uhr von Stresstest-Dummy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist eigentlich los In Deutschland? Eine zunehmende Verrohung.Solche Leute gehören in die forensische Psychiatrie.
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:39 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 51??? War der Mann besonders fit?
Ich kenne nicht viele Leute, die andere mit 51 noch in den Bauch treten. Sie könnten wohl, machen sich aber nicht mehr die Mühe. Allenfalls würden sie sich auf Fausthiebe beschränken, wenn sie sich überhaupt schlagen würden.

Wäre interessant zu erfahren, was der Mann für Gründe hatte. Sein Zorn muss beträchtlich gewesen sein.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:03 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besoffen: was sonst... :-(

Mlg
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:07 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist nur in Köln los? Zwei Meldungen von brutalen Schlägern in Köln. Liegt das am Kölsch?
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:50 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziehe bald nach köln und mich überkommt langsam das ich mir ein m4-sturmgewehr kaufen muss um mich dort sicher zu fühlen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:14 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann sooo schlimm ist köln auch wieder nit^^

allerdings ist es komisch solche meldungen um diese zeit zu lesen... denn ich hab sowas noch nie an einem tag erlebt an dem der fc oder kec nich gespielt hat ... o.O
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:22 Uhr von KingPete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Köln ist sicherlich: nicht unsicherer als anderswo. Und ausrastende besoffe Idioten gibts leider überall.
Ausserdem war das in Porz passiert, also op de Schääl Siek. Für "richtige" Kölner sowie die falsche Rheinseite ;-) Nichts für ungut, ich wohne auch rechtsrheinisch.
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:25 Uhr von Don Tom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rheinseite ist da gleichgültig: Das sind Kölner, wie sie leiben und leben :)
Kommentar ansehen
15.01.2007 20:14 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich: ich dachte Köln wäre eine friedliche und "warme" Stadt... :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?