15.01.07 13:19 Uhr
 1.257
 

ARD und Arte zeigen "Die Juden - Geschichte eines Volkes"

Berlin: Arte zeigt die Dokumentation "Die Juden - Geschichte eines Volkes" aufgeteilt in fünf Folgen. Sendetermin ist der 6. sowie 7. März ab 20.40 Uhr. Ab dem 11. März strahlt die ARD die Reihe in sechs Teilen sonntags ab 17.30 Uhr aus.

An der Dokumentation beteiligt sind die Sender WDR, BR, NDR, RBB, SWR und Arte. Die 3.000 Jahre alte Geschichte des Judentums soll vermittelt werden.

Durch Computeranimationen kann der Zuschauer den Tempel Salomos sehen sowie das antike Jerusalem und Babylon. Drehorte waren Deutschland, Marokko und Tschechien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Geschichte, Jude
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 12:32 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ehrlich gesagt, habe ich die Geschichte schon oft in anderen Filmen mir anschauen können. Wäre mal schön, eine umfangreiche Doku der deutschen Geschichte wieder zu sehen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:26 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Dokumentation kann ich mir gut vorstellen. 4 von 5 Folgen handeln vom Holocaust.

Eine normale Berichterstattung ums Thema Juden scheint es gar nicht zu geben. Selbst wenn man es sehen wollte (und das würde ich).
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:34 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wetten dass Der ganze Bericht einseitig ist und nur Opfer zeigen wird? Ich will den Holocaust nicht verleugnen falls mir das unterstellt wird.
Aber das Jüdische Volk bzw. deren Vertreter hat mittlerweile genug dreck am stecken un wenn diese "Neue Sonderbehandlung" nicht bald auffhört wird der anstieg der Judenhasser weitersteigen.
Mir wurde in der schule gelehrt das die armen Juden immer nur Opfer waren un immer zu unrecht verteufelt wurden. Über deren eigenen Kriege wurde aber nie Diskutiert. Es ist ehrlich gesagt ne schande wie wenig man weiß wenn man aus der schule kommt.
Mal schauen ob diese Doku beide seiten zeigt un ob sich die Macher trauen den Vergewaltiger Olmert zu kritisieren.

Mfg load
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny: War klar, dass sowas mal wieder kommen musste ... man will es wohl geradezu in uns hineinprügeln!!!

Na ja, jeder hat bestimmt genug DVD´s zuhause oder eben mal wieder Kino. Der Sendeplatz ist eh nur mittelmäßig.
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Loadfreak: Leider hast Du recht ... diese ewige Sonderbehandlung und versuchte Hirnwäsche macht auf Dauer aggressiv ... . Die einzige Gegenwehr ist, den Müll nicht gucken.
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:54 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: erst letztens gab es auf arte ein Themenabend zu Preussen, also quasi deutsche Geschichte, die nicht nur das dritte Reich behandelt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:58 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: vor ein paar wochen war eine große titelgeschichte des spiegels über die deutsche geschichte, bis ins kaiserreich oder bis 1848.

und bis ins dritte reich waren die juden ein großer bestandteil des deutschen volks. die gehören auch zu unserer geschichte.

und ob die doku einseitig ist oder nicht, sollte man erst dann sagen wenn man die doku gesehen aht oder nicht?

und dass die juden quasi seit 3000 jahren verfolgt wurden lässt sich auch schwer leugnen oder?

gruß
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:09 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickmck: Zack, genau das meinte ich. Du bist auch einer der sofort von "Daueropfern" redet.

Es ist Fakt (und das Kotzt mich so sehr an) das man Juden umarmen und kuscheln muss weil man sonst sofort als Nazi dasteht.
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:18 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich seh vielleicht ein, das meine aussage wie "daueropfer" rüberkommen konnte. war aber nicht meine intention. ich meinte jedenfalls nicht, dass sie in watte gepackt werden sollte.
wenn aber geschrieben wird, die juden - gemeint waren sicherlich die israelis, ist ein unterschied - hätten mittlerweile auch genug dreck am stecken, dann antworte ich: mittlerweile vielleicht, aber die 2950 jahre davor waren sie verfolgt. (wenn hier schon aufgerechnet wird.)

was aber meiner meinung nach wichtiger ist, ist zu sehen, dass die juden sehr lange zeit ein wichtiger teil des deutschen volkes und der geschichte sind. und ich finds gut, dass das mittlerweile wieder so wird, z.b. ordination der ersten rabbiner seit 60 jahren.
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:26 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lordfreax: Bleib bei den Fakten, und das sie ständig verfolgt wurden ist nun mal einer.
Ich bin auch kein Fan von der jüdischen Religion und Kultur, geschweige denn von Israel und seiner Politik, alleridngs ist da nicht das jüdische Volk am Werk sondern die Regierung also relativ wenige.
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:43 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unnötig: Man sollte diese Dokumentation nicht zeigen weil sie nicht zu mehr Verständnis führt sondern schon jetzt zu Protesten.

"Die Deutschen" mögen Juden eben nicht und da helfen auch keine grossen Dokus, Aufklärung und Programme.

Das einzige was hilft ist der persönliche Kontakt, alles andere ist vergeben Liebesmühe.
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:58 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och nööö Da werden die Juden bestimmt nur als Opfer dargestellt.
Aber auch die haben dreack am Stecken. Ich hoffe das wird auch gezeigt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:00 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ christi244: Eine Dokumentation von jüdischen Bräuchen und deren Herkunft würde ich gerne sehen. Kaum ein normaler Aussenstehender (ich auch nicht) kennt deren Bräuche. Aber stattdessen kommt jede Woche auf dem ZDF eine wunderbare Sendung was wir doch alles für Verbrecher sein.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:02 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nickmck: "die juden - gemeint waren sicherlich die israelis"

Israelis gibt´s erst seit 1948, was du meinst sind Israeliten und Juden ist dazu synonym.
Immer ein Höchstmaß an pc bewahren wenn es um die Juden geht, wie lächerlich.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:12 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die dauerheuler: sind wieder da.

Die Dokumentation kann ich mir gut vorstellen. 4 von 5 Folgen handeln vom Holocaust.
Eine normale Berichterstattung ums Thema Juden scheint es gar nicht zu geben.

Wetten dass der ganze Bericht einseitig ist und nur Opfer zeigen wird?
das Jüdische Volk bzw. deren Vertreter hat mittlerweile genug dreck am stecken un wenn diese "Neue Sonderbehandlung" nicht bald auffhört wird der anstieg der Judenhasser weitersteigen.

Mal schauen ob diese Doku beide seiten zeigt un ob sich die Macher trauen den Vergewaltiger Olmert zu kritisieren.

War klar, dass sowas mal wieder kommen musste ... man will es wohl geradezu in uns hineinprügeln!!!

diese ewige Sonderbehandlung und versuchte Hirnwäsche macht auf Dauer aggressiv ... . Die einzige Gegenwehr ist, den Müll nicht gucken.

@Nickmck
Zack, genau das meinte ich. Du bist auch einer der sofort von "Daueropfern" redet.
Es ist Fakt (und das Kotzt mich so sehr an) das man Juden umarmen und kuscheln muss weil man sonst sofort als Nazi dasteht.

Da werden die Juden bestimmt nur als Opfer dargestellt.
Aber auch die haben dreack am Stecken. Ich hoffe das wird auch gezeigt.

Immer ein Höchstmaß an pc bewahren wenn es um die Juden geht, wie lächerlich.

keiner von euch weiß was die dokumentation beinhaltet, aber (fast) alle heulen rum.
was seid ihr armselige gestalten.
schaut es euch an und heult dann.
oder schaut es euch nicht an und haltet die klappe
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:14 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ isern: nein, ich meinte die israelis, genau die, die es seit 1948 gibt.

mir gehts nicht um political correctness sondern um correctness. wie gesagt, wenn schon angefangen wird irgendwas gegeneinander aufzurechnen, dann bitte auch richtig. und auch wenns euch nicht erfreuen wird, ich glaube ich kenne das ergebnis einer solchen rechnung...

gruß
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:41 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: schon mal was von Erfahrungswerten zum Thema gehört?

Und ... Deine nette Art und Weise macht auch nicht neugieriger ... abgesehen davon ... so interessant seid Ihr nun auch nicht ... auch, wenn Ihr es nicht wahrhaben wollt. Es gibt Kulturen, die der Welt weitaus mehr gegeben haben, als nun gerade Ihr ... und um die wir ein derartiges Geschisse nicht gemacht.
Kommentar ansehen
15.01.2007 15:58 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: So war das nicht gemeint, besonders nicht das mit Nazis.

Juden sind Deutschen von jeher suspekt. was ich damit meine kannst du hier bei SSN und auch gerade an den postings zu dieser News nachlesen.

"die dauerheuler sind wieder da." Zitat vst

"Dokumentation kann ich mir gut vorstellen. 4 von 5 Folgen handeln vom Holocaust." Zitat Johnny Cash

"War klar, dass sowas mal wieder kommen musste ... man will es wohl geradezu in uns hineinprügeln!!!" Zitat christi244

"Leider hast Du recht ... diese ewige Sonderbehandlung und versuchte Hirnwäsche macht auf Dauer aggressiv ... . Die einzige Gegenwehr ist, den Müll nicht gucken."
Zitat christi244

Wobei das Wort Sonderbehandlung mit voller Absicht verwendet wird.

"Es ist Fakt (und das Kotzt mich so sehr an) das man Juden umarmen und kuscheln muss weil man sonst sofort als Nazi dasteht." Zitat loadfreakx

"Da werden die Juden bestimmt nur als Opfer dargestellt.
Aber auch die haben dreack am Stecken. Ich hoffe das wird auch gezeigt." Zitat doraymefayzo

Da wäre er doch besser bei iranischen Filmen aufgehoben die Filme über "Ritualmorde" zeigen.

Zu chrisi244 und vst muss man eigentlich nichts mehr sagen, die sagen ja sehr offen was sie denken.

Gut, man kann sicher nicht von solchen Aussagen auf die Allgemeinheit der Deutschen schliesssen aber es bringt trotzdem nichts solche Filme zu zeigen weil das Interesse und die Bereitschaft fehlt.
Aufklärung hat 60 Jahre nichts gebracht und wird auch weitere 60 Jahre zu nichts führen.

Wenn ein Deutscher Juden nicht mag oder gar hasst dann soll er das lieber offen sagen und nicht verheimlichen bevor man hinterher aus allen Wolken fällt wenn die Mehrheit der Deutschen eine Regierung wünscht die an die NPD angelehnt ist.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:34 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loadreax und co. 1.Nicht Olmert ist der vergewaltiger sondern katzav
obwohl ja gar nicht feststeht ob er es gemacht hat.

2.es kotzt mich an das alle den film vorveurteilen,ihr habt ihn noch nicht gesehen.Und bevor ihr die juden schlecht macht informiert euch erst mal wie sie die deutsche kultur bereichert haben.Mir ist klar das sie dreck am stecken haben.Aber das hat inzwischen JEDES Volk.

3.Es gibt fast nur dokus über juden im 3.reich.Und da waren sie nun mal die opfer das ist nicht von der hand zu weisen.

4.Die israelische regierung ist nicht besonders toll das muss man zugeben aber 1. vertritt eine regierung nicht immer die meinung des volkes(das wissen wir hier in deutschland gut und 2.leben die meisten juden nicht in israel.

5.Lonze hat ein bisschen recht,wenn man menschen nicht mag dann sollte man es offen zugeben.

mnsfg
tamara
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:42 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah ey: >abgesehen davon ... so interessant seid Ihr nun auch nicht ... auch, wenn Ihr es nicht wahrhaben wollt. Es gibt Kulturen, die der Welt weitaus mehr gegeben haben, als nun gerade Ihr ... und um die wir ein derartiges Geschisse nicht gemacht. <
findest du, dass es interessantere kulturen gibt als die schwaben?
huahuahua
ich finde nicht.
wieso glaubst du ich wäre jude?
nur weil mir das geseier der judenfeinde auf den sack geht?
aber mach dir nichts draus.
andere glauben ich wäre ein freund der iraker weil mir schorschdabbelju auf den keks geht.
wieder andere meinen ich wäre für das tragen von kopftüchern, weil mir die moslemhasser auf die eier gehen.
du bist also in guter gesellschaft
*nochmalherzlichlacht*

lonezealot
du solltest auch lesen lernen bevor du kommentare schreibst.
mit den dauerheulern waren nicht die juden gemeint, sondern die user hier.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:55 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "du solltest auch lesen lernen bevor du kommentare schreibst.
mit den dauerheulern waren nicht die juden gemeint, sondern die user hier."

Ah so, aber meist ist es ja nunmal so das Juden, speziell der Zentralrat, hier als Dauerheuler dargestellt werden die von Deutschen ständig verlangen das man Rechtsradikalismus,Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit bekämpft.


In Deinem Satz war das nicht der Fall, habe mich also hinreissen lassen einen Schnellschuss abzugeben.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lonezealot: vergeben
:-)))

aber ich verstehe deine etwas dünnhäutige art.
ginge mir wahrscheinlich auch so, wenn ich betroffen wäre.
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:05 Uhr von g.ott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schau ich mir auf jeden Fall an: schon alleine wegen Einstein und dessen Humor :)
Kommentar ansehen
15.01.2007 17:08 Uhr von mag189
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erbärmlich! Erbärmlich zu sehen wie einige hier nur bei der Erwähnung des Begriffs "Juden" rumheulen! Sieht fast nach einem pawlowschen Reflex aus! Ich habe das Gefühl, manche Leute bekommen bei einigen Begriffen, z.B. Juden, Nazis, drittes Reich massive Komplexe. Erstaunlicherweise sind es dann aber auch genau diese Leute, die sich beklagen, dass es angeblich deutschlandweit Schuldgefühle oder ähnliches gibt. Da kommt mir oft der Verdacht dass viele ihre eigenen Komplexe, Probleme gleich auf alle anderen pojezieren.
Ich interessiere mich durchaus für das Thema 2. Weltkrieg und habe auch kein Problem, mich mit damit zusammenhängenden Themen, sei es der Kriegsverlauf an sich, Kriegsverbrechen oder Massenmord an den Juden zu beschäftigen. Dies gilt auch für Dokumentationen im Fernsehen. Ich habe keine Schuldgefühle bei dem Thema und ich sehe ehrlichgesagt nicht den Grund, warum andere bei dem Konsum von Fernsedokumentationen Schuldgefühle entwickeln sollten.

Diejenigen, die hier rumheulen sollten sich den Film vielleicht erst mal anschaun bevor sie anfangen ihn zu beurteilen. Und wer ernsthaft fordert, die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den aktuellen israelischen Staatspräsidenten in einen Film über die Geschichte der Juden zu integrieren kann und will wohl nicht mehr ernst genommen werden.

Und für die weniger Intelligenten hier, die es noch nicht gemerkt haben sollten: das Fernsehen biete eine relativ große Auswahl an unterschiedlichen Sendern und Programmen. Niemand muss sich diese Dokumentation anschauen, es gibt gnügend Alternativen, auch die, den Fernseher abzuschalten! Klingt komisch, ist aber so!

Vielleicht wäre es aber wirklich besser wenn manche Leute mehr Fernsehen würden und dafür SSN mit ihren geistigen Ergüssen verschonen würden.
Kommentar ansehen
15.01.2007 18:06 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kuemmel: wo Du recht hast hast Du einfach recht.

Der Knackpunkt ist in diesem Fall aber mitnichten ein echtes Nahebringen dieser Kultur, sondern mit 100%iger Sicherheit ein weiteres Fortführen eben dieser Opferdarstellung an sich ... und diese kennen wir ja nun mehr als zu Genüge. Mich wundert es nicht, absolut nicht, wenn es im Grunde heißt: ... Du lieber Himmel, schon wieder ... und mich wundert es auch gar nicht, dass hier die Öffentlich-Rechtlichen Sender produzieren und senden, denn die Quoten dürften sehr gering ausfallen. Diese Form der Darstellung wird gemeinhin als "Todschlag-Strategie" bezeichnet, denn jegliches Interesse wird damit bereits im Keim erstickt. Natürlich hat dies dann letztlich auch zur Folge, dass auch seriöse Berichte darunter zu leiden haben, die es eigentlich wert wären, gesehen zu werden.

Dies ist bei weitem kein Vorwurf an DIE Juden, sondern an diejenigen, die uns mittlerweile mit "jüdisch" nur noch auf die Nerven gehen und dies sind die Öffentlich-Rechtlichen, dies sind unsere Politiker und - na ja - augenblicklich eher nicht, aber es war unter Spiegel der ZdJ.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?