15.01.07 09:03 Uhr
 2.064
 

Ferngesteuerte Explosion: Rechtsradikaler Anschlag auf Luxemburg-Demo vermutet

Der alljährliche Demonstrationszug, der von einem breiten Bündnis linker Gruppen zu Ehren Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs abgehalten wird, wurde gestern von einem Anschlag überschattet. Es gab glücklicherweise keine Verletzten.

Ein 47-Jähriger, der seine Tat filmte und sich anschließend bei der Polizei stellte, installierte unter einer Brücke einen aus vier sogenannten "Polen-Böllern" bestehenden Knallkörper, den er per Fernsteuerung zur Explosion brachte.

Der Staatsschutz überprüft nun Hinweise der antifaschistischen Gruppen, nach denen in der Vergangenheit bereits entsprechende Drohungen aus rechtsradikalen Kameradschaftskreisen geäußert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Recht, Explosion, Demo, Luxemburg
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2007 06:01 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Ermittler bescheinigte dem Böller-Bauer laut Quelle "Professionalität", sowie "hohes technisches Wissen und Können".
Bleibt zu hoffen, dass dies kein anerkennendes Lob ist, sondern ein Indiz dafür, dass die Polizei die Sache ernst nimmt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 09:15 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, >"Professionalität", sowie "hohes technisches Wissen und Können".< wurden von denselben Kreisen auch den Geheimdienstlern nachgesagt, welche letztes Jahr zwecks Gesetztesanpassungen zwei Bömbchen mit Linde-Böllern und Shell-Zündern in ungefährlichen Zonen ablegten. ;-)
Kommentar ansehen
15.01.2007 11:15 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grotesk: Da kommt dir dann aber was falsch vor. Hab noch keinen Burschi getroffen, schon gar nicht aus den besonders rechten Verbindungen, der sich sonderlich durch Intelligenz hervorgetan hätte. Saufen können die meisten prima, und den Scheiß nachplappern, mit dem sich Burschenschaften seit 60 Jahren selbst zu rechtfertigen versuchen, ohne dass ihnen das gelingt. Bezeichnendes Detail: kaum ein Burschi kann sich vorstellen, dass der prinzipielle Ausschluss von Frauen eine Diskriminierung darstellt.

@news: Bitte auf keinen Fall die NPD verbieten. Das sind alles harmlose Spinner, und wenn wir die Partei verbieten, dann gehen die alle in den Untergrund und werden militant. Jetzt sind sie ja so friedlich. Oder, wie schon Brecht schrieb: "Ihr müsst sie lieb und nett behandeln, erschreckt sie nicht, sie sind so zart...."
Kommentar ansehen
15.01.2007 11:44 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee nee, das stimmt doch nicht.
Ein waschechter Nazi kommt doch nicht auf die Idee, einen Sprengkörper zu verwenden, der nach einem slawischen Sklavenvolk benannt wurde und vermutlich aus dem roten China stammt.
Kommentar ansehen
15.01.2007 11:58 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg demonstriert muß auch ein halber kommunistischer Terrorist sein.

Da aber Gewalt und Verbrechen nirgendswo hingehören kann man nur auf eine schnelle Auflösung des Falles hoffen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 12:22 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny: Danke, meine Rede
Kommentar ansehen
15.01.2007 12:26 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber anscheinent wollte der typ: niemenden verletzen . bleibt nur die frage nch der tatsächlichen motivation.
Kommentar ansehen
15.01.2007 12:29 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arm, ärmer, am ärmsten! "Wer für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg demonstriert muß auch ein halber kommunistischer Terrorist sein."

Warum?
Kriegst du cash fürs scheiße labern?


Ich finde es traurig, was hier teilweise für Kommentare, wie von Johnny Cash oder maki, abgelassen werden. Wenn Linke einen Müllcontainer anzünden heißt es in 100ten Kommentaren: "Diese gewalttätigen Linken". Wenn aber jemand einen Anschlag auf Linke verübt, dann werden wieder Verschwörungstheorien gesponnen oder wird das ganze ins Lächerliche gezogen....
Und dabei spielt es auch keine Rolle ob der Attentäter ein Nazi war oder nicht, was aber SEHR naheliegt.
Es ist einfach nur ein Armutszeugnis für diese Leute und zeigt, das diese Menschen keinerlei ethische Grundwerte bzw. Prinzipien haben.
Kommentar ansehen
15.01.2007 13:07 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*:    
Kommentar ansehen
15.01.2007 14:21 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Grotesk: Tut mir Leid aber da gibts nichts nachzuplappern, es gibt zwei Sorten von Leuten die sich Vereinigungen wie der NPD annähern,
A) Leute die von etablierten Parteien frustriert sind und deshalb die NPD wählen==>Dumm
B) Die Leute die wirklich mit dem Programm der NPD vertraut sind und es Überzeugung verfolgen==> Dumm und krank
Kommentar ansehen
16.01.2007 00:07 Uhr von N-rico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach widerlich wie kann man sich nur öffentlich zu Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg bekennen und auch noch für solche Unmenschen demonstrieren?

Volksverhetzer, Verbrecher und Mord- und Blut-hetzer waren das. Nach sovietischem Vorbild versuchten sie ein am Boden liegendes Volk in den Bürgrkrieg zu treiben, und es so über Hunger, Mord und Not den Fängen des Bolschewismus zu überlassen.

Zum Glück gab es die heimkehrenden Kriegsveteranen, die keine Lust hatten von einem Schlachfeld ins nächste zu kommen und ihr Volk völlig vor die Hunde gehen zu sehen. Wievielen Millionen Menschen sie wohl das Leben gerettet haben?

Viele Grüße
Enrico

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?