14.01.07 21:21 Uhr
 359
 

Stellenabbau bei Bausparkassen BHW und Wüstenrot

Die Bausparkassen BHW und Wüstenrot planen, weitere Stellen abzubauen.

BHW hatte 2005 ein Jahresergebnis von minus 291 Millionen Euro zu verzeichnen. Daraufhin wurden 600 Stellen abgebaut, weitere 600 sollen folgen.

Wüstenrot hat bereits 100 Stellen abgebaut, 900 Stellenstreichungen sollen bis Ende 2008 folgen. Die Mitarbeiter müssen mit betriebsbedingten Kündigungen rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Stellenabbau, Wüste
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 21:18 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder schrecklich zu hören, wie viele Menschen "auf die Straße geschickt" werden. Ich hoffe, dass diese Entlassungen so sozialverträglich wie nur möglich vollzogen werden. Besser wäre es jedoch, sie wären gar nicht nötig. :-(
Kommentar ansehen
14.01.2007 21:25 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Daraufhin wurden 600 Stellen abgebaut, weitere 600 sollen folgen."

Die Bundesregierung wird schon mit weiteren Einschränkungen bei ALG1 und ALG2 entsprechende Arbeitsanreize schaffen.
Kommentar ansehen
15.01.2007 01:19 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja wie überall in der deutschen wirtschaft.
und nächstes jahr fahren sie dann auf einmal spitzengewinne ein. eine rendite von 10 % ist ja nicht mehr genug, heute müssen es ja mindestens 25 % sein.
dann kann man dann auch die manager besser bezahlen. in den 80ern verdiente ein mamager ca. das zwanzigfache eines arbeiters, und heute? das steht in keinem verhältnis und gehört unterbunden.
Kommentar ansehen
15.01.2007 02:41 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Übertriebene Einzelfälle, denn:
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2007 03:36 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Streetlegend nicht schrecklich, sondern rational realistische entscheidungen liegen da zugrunde.

wenn zwei oder dreimal hintereinander im geschäftsbericht ein minus(e) ausgewiesen wird, dann wird die finanzaufsichtsbehörde tätig, was vielen finanzgesellschaften ein dorn im auge ist.

die betreffenden bausparkassen müssen auch die guthabenzinsen+ VWL, quasi die kundengelder absichern, dadurch in dem sie personal abbauen.

im übrigen, so schlimm geht es den leuten von der finanz- u. versicherungsbranche nicht. sie finden sehr schnell bei anderen vertrieben anderweitig ne stelle.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
15.01.2007 09:59 Uhr von AMIO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich richtige Lösung? Also wenn ich mal an die BHW denke, muss ich fragen, ob das wirklich die richtige Lösung ist? Denn es ist bisher schon sehr schwer, dort immer einen Ansprechpartner ans Telefon zu bekommen. Vor allem haben die zahlreichen Umstrukturierungen seit der Übernahme durch die Postbank nicht besonders gut getan.
Kommentar ansehen
15.01.2007 16:51 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welch Wunder: was ein Wunder. Man soll sein Geld als nicht informatischer, sondern in einer "normalen" also mit unzureichenden Einkommen und minderen Arbeitsmarktchancen versehener Arbeit steckender bei der Bausparkasse abgeben und das ein Leben lang? sowas konnte aus meiner Sicht niemals funktionieren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?