14.01.07 17:35 Uhr
 661
 

Picoplankton wird als eigene Klasse von Lebewesen eingestuft

Bislang gab es nur wenige so genannte "Klassen" von Lebewesen. Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven haben eine Entdeckung französischer Kollegen nun als neue Klasse von Lebewesen eingestuft.

"Picobiliphyta", so der Name der Organismen, die zu dieser neuen Einteilung geführt haben. Es handelt sich dabei um kleine grüne Pflanzen mit Phycobiliproteinen, also eine neue Klasse von Lebewesen mit "echten Zellen".

Sie ähneln damit z.B. Landpflanzen, Tieren oder Pilzen, erklärten die Wissenschaftler. Die Lebewesen des Picoplanktons werden zwischen einem halben und drei Mikrometer groß. Sie existieren vor allem in nährstoffarmen Ozeangegenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klasse
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2007 23:55 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach herrje noch ein Eukaryo(n)t so langsam wird es immer unübersichtlicher...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?